Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Weatherford International plc mehr verpassen.

09.07.2020 – 01:36

Weatherford International plc

Weatherford unterzeichnet vierjährigen Vertrag mit Eni S.p.A

Houston (ots/PRNewswire)

Abwärtsbohrloch-Futterrohr-Absperrventil mit RFID für mehr betriebliche Sicherheit und Lagerstätten-Performance

Weatherford International plc (OTC Pink: WFTLF) gibt bekannt, dass man den Zuschlag über einen exklusiven Vertrag mit vier Jahren Laufzeit mit Eni S.p.A. erhalten hat. Der Vertrag beinhaltet minimal 30 Non-Umbilical Downhole Deployment Valves (NU-DDV(TM)), die in wichtigen Bohrlöchern von Eni eingesetzt werden, um deren betriebliche Sicherheit und Lagerstätten-Performance zu verbessern.

"Dieser Zuschlag ist das Ergebnis von zwei Jahren der Zusammenarbeit mit Eni bei Forschung und Entwicklung, um ein Abwärtsbohrloch-Futterrohr-Absperrventil mit RFID (Radio Frequency Identification Device) herauszubringen", sagte Dean Bell, Präsident des Bereiches Drilling, Evaluation and Intervention bei Weatherford. "Ziel war die Entwicklung einer innovativen Lösung, die eine unabhängige Sicherheitsbarriere des Abwärtsbohrlochs bereitstellen kann, welche die herkömmlichen, bereits vorhandenen Barrieren ergänzt und Kontrolle unerwünschter Formationsabflüsse bei der Auslösung gewährleistet."

Bei Anwendungen der Typen MPD oder UBD deckt NU-DDV den Bedarf der Betreiber nach verbesserter Verfahrenssicherheit. Dies geschieht durch mechanische Isolierung der Oberfläche vom Reservoir bei der Auslösung und die Quelle muss nicht mehr totgepumpt werden. Das RFID-Ventil eliminiert externe Kontroll-Linien- und Spann-Vorgänge und sorgt damit für verbesserte Zuverlässigkeit des Systems, kürzere Installationszeiten und die Entfernung von Mitarbeitern aus dem roten Bereich. Damit elimiert NU-DDV zudem Swabbing-Effekte und reduziert die Auslösezeit für verbesserte betriebliche Effizienz.

Dean Bell setzte hinzu: "Dieser Vertrag entspricht dem Bestreben von Weatherford und Eni nach fortlaufender Verbesserung der betrieblichen Sicherheit und des Umweltschutzes bei Bohren und Abschluss von Beginn bis Ende."

Informationen zu Eni

Eni ist ein integriertes Energieunternehmen und mit ca. 32.000 Mitarbeitern in 66 Ländern tätig (2019). Die Aktivitäten von Eni decken die gesamte Lieferkette von Öl und Erdgas sowie die Produktion und Vermarktung von Elektrizität und Chemieprodukten ab. Das Betriebsziel von Eni lautet, Betriebsrisiken vorzubeugen und zu reduzieren. Dies geschieht durch betriebliche Exzellenz und den Schwerpunkt auf Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.eni.com.

Informationen zu Weatherford

Weatherford ist das führende Unternehmen im Bereich der Erzeugnisse für Quellbohrungen und Produktion. Weatherford ist in über 80 Ländern tätig und begegnet den Herausforderungen der Energieindustrie mit seinem weltweiten Netzwerk von ca. 20.000 Mitarbeitern an 600 Standorten, die Einrichtungen für Wartung, Forschung und Entwicklung, Schulung und Herstellung umfassen. Besuchen Sie https://www.weatherford.com/, um weitere Informationen zu erhalten und verbinden Sie sich mit Weatherford auf LinkedIn, Facebook, Twitter, Instagram und YouTube.

Pressekontakt:


Karen David-Green +1.713.836.7430
Senior Vice President Stakeholder Engagement und Chief Marketing Officer
Christopher Wailes +1.832.851.8308
Director, Global Media Engagement
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/73933/weatherford_international_logo.jpg

Weitere Storys: Weatherford International plc
Weitere Storys: Weatherford International plc