SPIEF

Zusammenfassung des Internationalen Wirtschaftsforums St. Petersburg 2014 (SPIEF)

St. Petersburg, Russland (ots/PRNewswire) - Thema des SPIEF 2014: "Das Vertrauen in einer sich wandelnden Welt bewahren".

Insgesamt fanden 82 Veranstaltungen statt, darunter:

- die präsidentielle Plenarsitzung
- 51 Podiumsdiskussionen
- 6 Briefings
- 10 interaktive Sitzungen im Arena-Format
- 6 Gesprächsrunden
- 4 Fernsehdebatten, die von den Kanälen Russia Today, Russia-24, CNN und CNBC
  ausgestrahlt wurden
- ein Workshop ("Einsatz von Infrastrukturgeldern aus der Privatwirtschaft") -
  ein 2014 eingeführtes neues Format, bei dem Teilnehmer in kleinen Gruppen in
  Gesprächsrunden mit sechs bis acht Leuten zusammenarbeiten; anschliessend werden die
  Diskussionsergebnisse dem Publikum präsentiert und es wird darüber abgestimmt.
- 2 Geschäftsfrühstücke
- 1 Veranstaltung im Format "Leadership-Studien: Unsere Zukunft definieren"
 

Erstmals wurden beim SPIEF auch drei Sitzungen des Global CEO Summit abgehalten, die gemeinsam mit dem Russischen Industriellen- und Unternehmerverband organisiert wurden.

Um die Multimedia-Pressemitteilung zu sehen, klicken Sie bitte auf: http://www.multivu.com/mnr/71400543-st-petersburg-international-economic-forum

Teilnahme des Russischen Präsidenten an den Forumsveranstaltungen:

- Plenarsitzung
- Ansprache an den Energy Club Summit
- Treffen mit Unternehmensführern globaler Energiekonzerne
- Treffen mit den CEOs und Vorsitzenden führender globaler Unternehmen
- Treffen mit den Mitgliedern des internationalen Expertenrates des Russischen
  Direktinvestmentfonds und Vertretern der internationalen Investorengemeinschaft
- eine Reihe bilateraler Treffen.
 

Die Gesamtzahl der Moderatoren und Vortragenden belief sich 2014 auf 527 Personen.

Geschäfts- und Wissensdienstleistungen:

- Geschäftliche Networking-Plattform: 410 Geschäftstreffen wurden an zwei
  Veranstaltungsorten abgehalten
- Videoübertragung aller Forumsveranstaltungen auf der Website sowie auf
  Fernsehschirmen am Veranstaltungsort
- SPIEF-Kanal - Interviews mit ausländischen und russischen Führungskräften
  aus Wirtschaft und Politik im Vorfeld und während des Forums, übertragen auf der
  Website und auf Fernsehschirmen am Veranstaltungsort; 2014 wurden 45 Interviews
  durchgeführt
- Aufschlussreiche Fakten in einem Portal mit Fakten, Infografiken und Analysen
  der massgeblichen Forumsthemen und -sitzungen
- Schwarze Bretter am Veranstaltungsort, auf denen Mitteilungen von den
  Forumsteilnehmern ausgestellt wurden, die auf Social-Media-Websites veröffentlicht
  worden waren.
 

Das Forum in Zahlen

Trotz des Drucks von Seiten der US-Regierung brachte das SPIEF 2014 mehr als 7.500 Teilnehmer zusammen, darunter 248 Unternehmensführer grosser ausländischer Unternehmen und 445 russische Unternehmensführer. Unter diesen Formumsteilnehmern befanden sich 40 CEOs ausländischer Unternehmen und 24 CEOs russischer Unternehmen, die auf den Listen von Forbes und Fortune geführt werden.

Referenzen:

Die grössten Unternehmen, die am SPIEF 2014 durch Führungskräfte der Ebene CEO/Vorsitzender vertreten waren, sind: Telenor Group, Royal Dutch Shell, Philips, Glencore, BP, Total, Eni, Schlumberger, Alstom, Fortum Corporation, Danone, Kinross Gold, ABB und andere. Die CEOs von 30 internationalen Unternehmen sagten ihre Teilnahme am SPIEF ab, darunter 20 aufgrund der geopolitischen Situation (15 davon aus den USA).

Am Forum nahmen 219 Vertreter ausländischer Delegationen aus 73 Ländern teil.

Im Rahmen des SPIEF 2014 wurden 175 Vereinbarungen mit russischen und ausländischen Unternehmen unterzeichnet, darunter 15 Vereinbarungen zur Implementierung von Investitionsprojekten in verschiedenen Wirtschaftsbereichen mit einem Gesamtwert von 401,4 Mrd. RUB.

Bitte besuchen Sie die offizielle Website http://www.forumspb.com, um weitere Informationen zu erhalten.


Video: 
http://www.multivu.com/mnr/71400543-st-petersburg-international-economic-forum
 

Kontakt:

+7-(812)-635-80 18 pr@forumspb.com



Das könnte Sie auch interessieren: