BE OPEN

Architektur und Design: BE OPENs Ranking von Studienprogrammen in GUS-Ländern, Zentralasien und Ozeanien

London (ots/PRNewswire) - Die Stiftung BE OPEN, eine humanitäre Organisation, die von der internationalen Geschäftsfrau und Philanthropin Elena Baturina mit dem Ziel ins Leben gerufen wurde, Kreativität und Innovation zu fördern, hat ein Ranking von Studienprogrammen auf dem Gebiet Architektur und Design in Ländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), in Zentralasien, Ozeanien und Australien abgeschlossen.

Die umfangreiche Studie umfasste die Analyse von mehr als 160 Programmen, die aus 75 Bildungseinrichtungen der Zielregionen ausgewählt wurden. Die besten Programme wurden im Einklang mit der Untersuchungsmethodik von BE OPEN in Gruppen nach bestimmten Bewertungsmaßstäben zusammengefasst:

1. Die 25 besten Bildungsprogramme insgesamt 
2. Die 15 innovativsten Programme 
3. Die 15 besten Programme in Bezug auf Medien 
4. Die 15 besten Programme im Hinblick auf internationale 
   Attraktivität 
5. Die 15 besten praxisorientierten Bildungsprogramme 
6. Die 15 besten Programme im Hinblick auf das Ansehen ehemaliger 
   Studenten 
7. Die 15 besten Programme im Hinblick auf das akademische Ansehen  

Im Gegensatz zu den meisten Untersuchungen auf dem Bildungssektor bewertet das von BE OPEN entwickelte System nicht die Bildungseinrichtung selbst oder ihre materiellen Ressourcen, sondern den Wert, den ihre angebotenen Studienprogramme bieten, also die einzigartigen Gelegenheiten, mit denen jeder einzelne Kurs seine Absolventen ausstattet - und zwar nicht so sehr im Sinne von Prestige, sondern vielmehr in Bezug auf die Breite seines Horizonts und seiner Verbindungen.

Elena Baturina, Gründerin von BE OPEN, dazu: "Mit diesem Untersuchungsstadium hat BE OPEN sein internationales Ranking abgeschlossen und ein umfassendes Bild der kreativen Bildung weitgehend in allen Teilen der Welt geschaffen. Wir haben versucht, nicht nur ein praktisches Tool für aufstrebende, kreative Köpfe anzubieten, das ihnen bei der Suche nach dem idealen Weg in ihr berufliches Wirkungsfeld behilflich ist, sondern auch die Bedeutung der Entwicklung einer neuen Herangehensweise an den Bereich Bildung zu betonen - facettenreicher, dynamischer und doch zugleich verantwortungsbewusster."

Das Ranking ist Bestandteil von BE OPENs Bildungsinitiative Inside the Academy und wurde für zwei Hauptgruppen konzipiert: Bewerber für Studienprogramme im Bereich Design und Architektur überall in der Welt sowie potenzielle Arbeitgeber. Es hat bereits 83 kreative Studienprogramme in Europa, 208 Programme in Nordamerika, 34 in Afrika, 102 in Südamerika und 96 Programme in Asien bestimmt.

Der nächste Schritt des Projekts besteht in der Systematisierung der in aller Welt erfassten Ergebnisse in einer einzigen Datenbank, die zu einem späteren Zeitpunkt erneut bewertet und regelmäßig aktualisiert werden wird.

Die Studie CIS, CENTRAL ASIA AND OCEANIA steht mittlerweile unter beopenfuture.com (http://beopenfuture.com) zum Download bereit.

Kontakt:

Lilia Valieva
Tel.: +7-495-937-2362
press@beopenfuture.com



Weitere Meldungen: BE OPEN

Das könnte Sie auch interessieren: