PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von LID Pressecorner mehr verpassen.

07.12.2021 – 12:04

LID Pressecorner

Erlebniswelt Bauernhof – das touristische Potenzial richtig nutzen

Ein Dokument

Erlebniswelt Bauernhof – das touristische Potenzial richtig nutzen

Am 5. Forum von Agrotourismus Schweiz lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, das touristische Potenzial auf dem eigenen Hof zu erkennen, zu entwickeln und erfolgreich zu vermarkten.

Ferien auf dem Bauernhof in der Schweiz sind immer beliebter. Sie zeichnen sich durch die besondere Gastfreundschaft und einen hohen Erlebniswert auf den Höfen aus. Rund 40 Mitglieder von Agrotourismus Schweiz und von Partnerorganisationen nahmen am diesjährigen Forum bei der Agrovision Burgrain in Alberswil (LU) teil. Das Forum widmete sich dem Thema «Erlebniswelt Bauernhof – erfolgreiche Vermarktung des touristischen Potenzials».

Roland Lymann, Präsident von Agrotourismus Schweiz, wies die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Bedeutung der emotionalen Erlebniswerte als Schlüsselfunktionen für Kundenbindung, erhöhte Anerkennung und Wertschöpfung im Agrotourismus hin.

Innovative Anbieter zeigten anhand von Best-Practice-Beispielen aus den Bereichen Garten und Gesundheit auf, wie Anbieter das eigene touristische Potenzial auf ihrem Betrieb erkennen, entwickeln und erfolgreich vermarkten können.

Fritz Sahli vom Biohof Schüpfenried in Uettligen macht auf seinem Hof jedes Jahr rund 150 Führungen. Er diversifiziert seine Dienstleistungen, um seinen Betrieb attraktiver zu gestalten z. B. mit einem Hofladen, einem Café-Restaurant, einem Catering-Service oder einer Sauna in einem eigens dafür eingerichteten Wagen.

Elsbeth Lanz vom Hof Montpelon, Gänsbrunnen, und Karin Wyss vom Tierhof Mühleweg, Schmidigen-Mühleweg, stellten ihre Aktivitäten vor. Sie bieten Angebote wie "Gspüriwäg", Duftgarten, Weihnachtsweg und Bauernhofspielgruppe, aber auch Green Care und Care Farming an.

Marcel Meek, Geschäftsführer von e-domizil, erläuterte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wie die Rendite für Anbieter von Ferienwohnungen auf dem Bauernhof auch ausserhalb der Hochsaison dank elektronischen Buchungsplattformen verbessert werden kann.

Den Abschluss der Veranstaltung bildeten die Vorträge von Silja Steinmann, Burgrain, Nelly Jordi, Jordihof, Ochlenberg und Karin Wechsler, Swissfarm Wurzelbaumhaus, Neuenkirch. Sie stellten den Teilnehmern ihre Angebote vor und zeigten auf, wie sie ihre Ideen auf den eigenen Höfen erfolgreich umgesetzt haben.

Über Agrotourismus Schweiz

Rund 230 Bauernhöfe in der Schweiz zählen zur nationalen Dachorganisation Agrotourismus Schweiz. Diese Vermarktungsplattform hat zum Ziel, den Agrotourismus in der Schweiz durch Angebotsbündelung und Qualitätssicherung zu fördern. Zudem zählt die nationale Interessensvertretung zur Verbesserung der politischen Rahmenbedingungen im Agrotourismus ebenfalls zum Aufgabenportfolio des Dachverbandes. Die Dachorganisation vereint somit heute schweizweit agrotouristische Angebote in den Bereichen Übernachtung, Direktverkauf, Gastronomie sowie Veranstaltungen und Events auf dem Bauernhof

Weitere Informationen:

Andreas Allenspach, Agrotourismus Schweiz
031 359 50 30, info@myfarm.ch