PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Graubünden Ferien mehr verpassen.

09.09.2021 – 10:02

Graubünden Ferien

graubünden Tourismustag 2021: Mutig Veränderungen nutzen

graubünden Tourismustag 2021: Mutig Veränderungen nutzen
  • Bild-Infos
  • Download

Graubünden Tourismustag 2021: Mutig Veränderungen nutzen

Am Donnerstag, 7. Oktober 2021, findet in Pontresina der graubünden Tourismustag statt. Am Branchenanlass von Graubünden Ferien teilen Expertinnen und Experten aus der Wirtschaft, aus dem Tourismus und von den Medien ihre Erfahrungen und Projekte aus den letzten eineinhalb Jahren. Der Tourismustag zeigt auf, welche Erkenntnisse aus der Corona-Pandemie zur Gestaltung des touristischen Angebots genutzt werden können.

Zum zweiten Mal nach 2019 kommt die Bündner Tourismusbranche zum graubünden Tourismustag zusammen. Stand beim ersten Anlass von Graubünden Ferien noch die Aussensicht auf den Bündner Tourismus im Zentrum, liegt bei der zweiten Austragung am 7. Oktober 2021 im Kongress- und Kulturzentrum Pontresina der Schwerpunkt auf den touristisch relevanten Erkenntnissen aus der Corona-Pandemie. Bekannte Persönlichkeiten berichten in verschiedenen Panels, mit welch neuen Trends zu rechnen ist und wie sie ihr Angebot darauf ausrichten.

Von Leadership profitieren

«Wir freuen uns sehr auf den Austausch mit der Branche, nachdem wir im letzten Jahr den Anlass aufgrund der allgemeinen öffentlichen Lage leider kurzfristig verschieben mussten», sagt Martin Vincenz, CEO von Graubünden Ferien. Erneut konnten ausgewiesene Expertinnen und Experten für den Tourismustag gewonnen werden. «Es ist eine einmalige Gelegenheit für alle Leistungsträgerinnen und Leistungsträger im Bündner Tourismus, sich aus erster Hand über die Erfahrungen von Branchenführenden zu informieren», so Vincenz.

Alpen-Panel und Pionier-Pitches

Als Premiere kommen in Pontresina die touristischen Repräsentanten der Alpenregionen Graubünden, Wallis, Tirol, Südtirol und Trentino zusammen. An einem Alpen-Panel werden die direkten Konkurrenten ihren Weg durch die Corona-Pandemie darlegen. Mit interessanten Learnings für den Tourismus im Alpenraum darf gerechnet werden. Neue innovative Projekte werden am Tourismustag in Kurzpräsentationen – wie bei Marketing-Pitches üblich – vorgestellt.

Fernmärkte- und Medien-Insights

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den touristischen Fernmärkten. Mit welcher Entwicklung aus den Reisemärkten USA, China und GCC ist zu rechnen? Fernmärkte-Kenner wie der WEF-Managing Director Alois Zwinggi geben Auskunft. An einem Medien-Panel sind mit Ladina Heimgartner, Larissa M. Bieler und Martina Fehr drei bekannte Bündnerinnen zu Gast, die heute an entscheidender Stelle die journalistische Berichterstattung prägen.

Auftakt mit Sport-Grössen

Wie schon 2019 startet auch der graubünden Tourismustag 2021 mit einer Inspiration Night am Vorabend. Der mehrfache Mountainbike-Weltmeister und Olympiasieger Nino Schurter ist auf der Diavolezza mit von der Partie, wenn sich die Branche zum Auftakt zum persönlichen Networking trifft. Tags darauf eröffnet dann Arno Del Curto den Tourismustag mit eigenen Erfahrungen zur Bewältigung von Herausforderungen, wie sie nur ein Meister-Trainer hat machen können.

Weitere Informationen und das Programm:

www.graubuenden.ch/tourismustag

Hinweis:

Für die Teilnahme am graubünden Tourismustag 2021 wird ein Covid-Zertifikat vorausgesetzt. Es besteht keine Testmöglichkeit am Anlass vor Ort.

Graubünden Ferien
Luzi Bürkli, Leiter Unternehmenskommunikation
 luzi.buerkli@graubuenden.ch thalia.wuensche@graubuenden.ch"/>
Tel. +41 (0)81 254 24 35