Pfeiffer Vacuum Technology AG

EANS-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG
Pfeiffer Vacuum Technology AG beabsichtigt den Erwerb des Geschäftsbereichs Vakuumtechnologie "Adixen" von Alcatel-Lucent

  Â• Auf dem Weg zum weltweit fĂĽhrenden Vakuum-Anbieter
    Â• Erwartete
Umsatzerlöse in 2011 von über 500 Mio. Euro auf Basis der
          
aktuellen positiven Geschäftsentwicklung
    Â• Bedeutende
Komplettierung im Vorpumpenbereich und verbesserter Zugang zum
        
asiatischen Markt

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News ĂĽbermittelt durch euro adhoc. FĂĽr den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen/Mergers & Acquisitions

Utl.:    Â• Auf dem Weg zum weltweit fĂĽhrenden Vakuum-Anbieter    Â•
Erwartete Umsatzerlöse in 2011 von ĂĽber 500 Mio. Euro auf Basis der  
aktuellen positiven Geschäftsentwicklung    Â• Bedeutende
Komplettierung im Vorpumpenbereich und verbesserter Zugang zum          
asiatischen Markt

AĂźlar (euro adhoc) - NICHT ZUR VERĂ–FFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, JAPAN, AUSTRALIEN ODER AN U.S. AMERIKANISCHE PERSONEN

Asslar, 3. November 2010. Die Pfeiffer Vacuum Technology AG, Asslar, beabsichtigt den Erwerb des Geschäftsbereichs Vakuumtechnologie ("Adixen") des Alcatel-Lucent-Konzerns mit Hauptsitz in Annecy, Frankreich. Die Verhandlungen über den Kauf der zu diesem Geschäftsbereich gehörenden Gesellschaften sowie von Patenten und Lizenzen wurden weitgehend abgeschlossen.

Manfred Bender, Vorstandsvorsitzender der Pfeiffer Vacuum Technology AG, kommentiert die geplante Akquisition: "Mit diesem Schritt erreicht Pfeiffer Vacuum eine neue Geschäftsdimension. Wir werden unseren Umsatz nicht einfach nur verdoppeln sondern unsere Marktpräsenz signifikant verbessern. Wir haben schon immer betont, dass wir unsere Stellung im Vorpumpenmarkt ausbauen möchten und wir sind ĂĽberzeugt, dass das Produktportfolio von Adixen bestens zu uns passt. Ferner werden wir unser Vertriebs- und Servicenetz erweitern, insbesondere erlangen wir einen insgesamt verbesserten Zugang zu den stark wachsenden Märkten in Asien." Bender ergänzt: "Wir bei Pfeiffer Vacuum fĂĽhlen uns verpflichtet,  unseren Anteilseignern Werte zu schaffen und diese zu vermehren. Auf Basis der gegenwärtigen positiven Geschäftsentwicklung erwarten wir, im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von ĂĽber 500 Mio. Euro erzielen zu können.  Die Finanzergebnisse, die wir heute veröffentlicht haben, zeigen, dass wir unsere EBIT-Marge bereits im ersten Jahr der Trinos-Integration zu alter Stärke zurĂĽckbringen konnten. Dieselbe strikte Disziplin werden wir auch bei der Integration von Adixen einhalten."

Jean-Yves Guegan, Präsident von Adixen, erklärt: "Durch den Zusammenschluss von Adixen und Pfeiffer Vacuum, beide Marktführer in Pumpen-Lösungen und Lecksuch- Systemen, wird eine neue Größe in der Industrie entstehen. Unsere Produktportfolien und unser beiderseitiges Know-how ergänzen sich hervorragend. Damit möchten wir eine Plattform schaffen, um die Kunden beider Unternehmen besser zu bedienen und unseren Marktanteil insgesamt zu steigern."

Der Geschäftsbereich Vakuumtechnologie der Alcatel-Lucent-Gruppe ist unter dem Markennamen Adixen einer der weltweit führenden Anbieter von Vakuumpumpen sowie Lecksuchgeräten und verfügt über eine führende Marktposition im Bereich Vorpumpen. Er erzielte im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 134 Mio. Euro sowie ein insbesondere durch die allgemeine Wirtschaftskrise bedingtes negatives EBITDA von 3 Mio. Euro. Der für den Geschäftsbereich Adixen erstellte Zwischenabschluss zum 30. Juni 2010 weist einen Umsatz von 116 Mio. Euro sowie ein EBITDA von 14 Mio. Euro aus. Hierauf basierend wird für das gesamte Geschäftsjahr 2010 ein Umsatz von etwa 270 Mio. Euro und ein EBITDA von etwa 40 Mio. Euro erwartet.

Der Kaufpreis für den Geschäftsbereich wird inklusive Schuldenablösung etwa 200 Mio. Euro betragen und in voller Höhe durch ein Bankdarlehen finanziert werden. Pfeiffer Vacuum plant, die Akquisitionsfinanzierung durch den Verkauf eigener Aktien und eine Kapitalerhöhung aus dem genehmigten Kapital in Höhe von bis zu 10 Prozent des Grundkapitals teilweise zurückzuführen. Der Aufsichtsrat von Pfeiffer Vacuum hat dem Erwerb heute zugestimmt. Die Unterzeichnung des Vertrags setzt noch eine Anhörung von Betriebsräten des Alcatel-Lucent-Konzerns voraus. Die Akquisition soll am 31. Dezember 2010 wirksam werden.

Hauck & Aufhäuser Investment Banking und Wagram Corporate Finance haben gemeinsam Pfeiffer Vacuum bei dieser Transaktion als alleinige Finanzberater unterstützt.

Kurzprofil Pfeiffer Vacuuum Pfeiffer Vacuum (BörsenkĂĽrzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit fĂĽhrender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen, umfasst das Portfolio Vorpumpen, Mess-  und Analysegeräte, Komponenten, Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbomolekularpumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen fĂĽr innovative Lösungen und hochtechnologische Produkte, die in der Analytik, Forschung  und Entwicklung, der Umwelttechnik, Chemie, Halbleiterproduktion, Beschichtungstechnik sowie in der Automobilindustrie und in vielen weiteren Bereichen eingesetzt werden. GegrĂĽndet 1890, ist Pfeiffer Vacuum heute mit rund 900 Mitarbeitern sowie 14 Tochtergesellschaften und ĂĽber 20 Vertretungen weltweit aktiv. Mehr Informationen unter www.pfeiffer-vacuum.de

Disclaimer Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Kauf- oder Zeichnungsangebots fĂĽr Wertpapiere der Pfeiffer Vacuum Technologies AG ("Pfeiffer Vacuum") dar.  Weder diese Mitteilung noch ihr Inhalt begrĂĽnden eine rechtliche Verbindlichkeit.  Ebenso wenig sollten sie als Grundlage fĂĽr ein Angebot oder eine Rechtspflicht herangezogen werden.

Diese Mitteilung darf nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika und an U.S. amerikanische Personen (definiert in Regulation S gemäß dem United States Securities Act 1933 in seiner jeweils gĂĽltigen Fassung ("US-Wertpapiergesetz")) oder in Publikationen mit einer breiten Auflage in den Vereinigten Staaten von Amerika veröffentlicht oder verbreitet werden.  Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Kauf- oder Zeichnungsangebots fĂĽr Wertpapiere der Pfeiffer Vacuum in den Vereinigten Staaten von Amerika dar. Die Wertpapiere der Pfeiffer Vacuum dĂĽrfen nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika oder an oder auf Rechnung oder zum Vorteil von U.S. amerikanischen Personen angeboten, verkauft oder geliefert werden, sofern sie nicht gemäß dem US-Wertpapiergesetz registriert oder von diesem Registrierungserfordernis befreit sind. Die Wertpapiere werden nicht gemäß dem US-Wertpapiergesetz registriert werden. Es wird kein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Pfeiffer Vacuum in den Vereinigten Staaten von Amerika erfolgen.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Pfeiffer Vacuum Technology AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

RĂĽckfragehinweis:
Brigitte LooĂź
Leiterin Investor Relations
Tel.: +49 (6441) 802-346
E-Mail: Brigitte.Loos[at]pfeiffer-vacuum.de

Branche: Maschinenbau
ISIN:      DE0006916604
WKN:        691660
Index:    TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share, DAXsector All Industrial
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              DĂĽsseldorf / Freiverkehr
              Hannover / Freiverkehr
              MĂĽnchen / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Pfeiffer Vacuum Technology AG

Das könnte Sie auch interessieren: