enverdis GmbH

Schnellere Diagnose von Patienten mit akuten Brustschmerzen durch "Cardiogoniometrie" (CGM)

    Jena (ots) - Dank eines neuen Diagnoseverfahrens kann ein möglicher Herzinfarkt jetzt schneller erkannt werden. Auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) in Mannheim wurde das System der "Cardiogoniometrie" (CGM) vorgestellt.

    Pro Tag werden in Deutschland etwa 10000 Menschen mit akuten Brustschmerzen in ein Krankenhaus eingeliefert. In etwa acht Prozent der Fälle bestätigt sich die Diagnose Herzinfarkt. Behandlung und Überlebenschancen dieser Patienten haben sich in den letzten Jahren deutlich verbessert, wenn im geeigneten Krankenhaus sofort die richtigen Maßnahmen eingeleitet werden. Dazu ist eine gute Diagnostik schon vom Hausarzt oder niedergelassenen Kardiologen nötig.

    Die bisher zur Verfügung stehenden Methoden sind dafür oft nicht ausreichend. Ein Herzinfarkt oder eine andere Herzschädigung kann vorliegen, obwohl EKG und Blutwerte unauffällig sind. Der Patient muss dann verlegt werden, weitere belastende Untersuchungen stehen an, und im akuten Fall geht wertvolle Zeit verloren.

    Eine schwere Herzerkrankung kann aber jetzt bereits im niedergelassenen Bereich einfach und mit hoher Sicherheit erkannt werden: mit der "Cardiogoniometrie". Es handelt sich dabei um ein Verfahren zur räumlich-zeitlichen Auswertung von EKG-Daten. Das dazu verwendete Gerät, der "CARDIOLOGIC EXPLORER", arbeitet mit fünf Elektroden in einem rechtwinkligen System, das sich an der Herzachse ausrichtet. Ohne Belastung des Patienten werden die Daten in nur zwölf Sekunden aufgenommen und automatisch ausgewertet.

    In einer ersten Studie im Auftrag der Herstellerfirma enverdis zeigte die Methode eine sehr hohe Genauigkeit. In acht deutschen Zentren wurden über 200 Personen mit Brustschmerzen untersucht. Alle hatten ein unauffälliges EKG und bekamen zur endgültigen Abklärung eine Herzkatheter-Untersuchung. Die CGM ermittelte mit hoher Sicherheit diejenigen Personen, bei denen eine Herzschädigung vorlag. Man kam zu dem Ergebnis, dass die CGM ein schnell verfügbares, zusätzliches Verfahren in der frühen Diagnostik von akuten Brustschmerzen und Herzinfarkt darstellt. Dieser Zeitvorsprung kann Leben retten.

    Bildmaterial finden Sie im Downloadbereich von www.enverdis.com

Pressekontakt: Enverdis GmbH Verena Dittrich +49 3641 53 49 035



Weitere Meldungen: enverdis GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: