LOCATION GROUP

Location Services Research: Retail-Marktstudie Schweiz 2008

Ein Dokument

    - Hinweis: Die vollständige Medienmitteilung inkl. Grafiken
        kann im pdf-Format unter
        http://www.presseportal.ch/de/pm/100009835
        kostenlos heruntergeladen werden -

Genf und Zürich unter den 10 teuersten Einzelhandelsstandorten weltweit          Zürich (ots) - Die grosse Nachfrage nach Luxusgütern nutzen nicht nur noble Uhren- und Mode-Hersteller zur Expansion. Retailer sind bereit die vergleichbaren Mieten von London und Paris zu bezahlen, weil die beiden grössten Schweizer Städte bei den Einzelhandelsumsätzen, aufgrund der global höchsten Kaufkraft, weltweit an der Spitze liegen.

Top Ten Locations weltweit

Stadt          Location                              CHF/m2/p.a.    Euro/m2/Monat
New York      5th Avenue                              16'304                849
Hong Kong    Causeway Bay                          13'170                686
New York      Madison Avenue                        13'037                679
Paris          Avenue des Champs Elysées      10'020                522
New York      East 57th Street                      9'778                509
London         New Bond Street                        8'845                461
Zurich         Bahnhofstrasse                         7'530                392
Tokio          Ginza                                        7'426                387
Geneva         Rue du Rhône                            7'310                381
Dublin         Grafton Street                         7'262                378

    Die Netto-Mietpreise beziehen sich auf ein ebenerdiges 100 m2 Geschäft mit 6 Meter Schaufensterfront.

    Amerikanische Retailer expandieren in die Schweiz

    Dieses Frühjahr wird Apple an der Zürcher Bahnhofstrasse den zweiten kontinental-europäischen Flagship-Store eröffnen. Im Herbst folgt der vierte Computer-Tempel in Genf. Der erste Apple Shop in einem Media-Markt wurde auf 80 m2 in Zürich platziert. Weitere amerikanische Unternehmen sind: American Apparel, BCBG Max Azria, Kiehl's New York, Fossil, Guess und mit Tom Ford eine weitere amerikanische Kultmarke.          In Genf geht derzeit die Post ab

    Louis Vuitton eröffnete die Flagship-Boutique an der Rue du Rhône und Gucci zog mit verdoppelter Verkaufsfläche nach. Im ehemaligen L.V.-Geschäft ist nun Omega präsent (bei 15-fachem Key Money der Monatsmiete). Miet-Höchstwerte sind CHF 7'300/m2 p.a. Damit reiht sich Genf hinter Zürich in die Riege der zehn teuersten Einzelhandelsstädte weltweit ein.

    Diesen Winter eröffnen sechs weitere Luxusmarken eigene Verkaufsläden an der Genfer Luxusmeile, darunter Boucheron, Fendi, Jean-Paul Gaultier, Loro Piana sowie die Juweliere Graff und Gerald Genta. Modeunternehmen die noch keinen Standort an der Rue du Rhône gefunden haben sind gezwungen, aussergewöhnliche Wege zu gehen, und fahren die Kollektionen in Bussen von Mailand an den Lac Léman, um diese direkt in den Hotels zu verkaufen.

    Veränderungen in Zürich          Loro Piana und Blancpain eröffnen dieses Jahr am Paradeplatz, Bonita und Fossil sind neu am konsumigen Teil der Bahnhofstrasse präsent. Ermenegildo Zegna erzielte gegenüber dem Vorjahr ein 40%-iges Umsatzwachstum, mehr als weltweit jedes andere Zegna-Geschäft. Die Neuvermietungen liegen bei CHF 7'500/m2 p.a. Damit ist die Bahnhofstrasse bei den Nettomieten unter den Top 8 der Weltliga.

    Stand: Januar 2008. Wir übernehmen keine Haftung für die Verwendung dieses Berichts bzw. der Inhalte. Copyright 2008 Location Services AG - alle Rechte vorbehalten; Belegexemplar erbeten.

ots Originaltext: Location Services AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Location Services AG
Marc-Christian Riebe
Usteristrasse 23
8021 Zürich
Tel.:        +41/44/225'95'00
Fax:         +41/44/225'95'01
E-Mail:    kontakt@location.ag
Internet: www.location.ag/



Weitere Meldungen: LOCATION GROUP

Das könnte Sie auch interessieren: