Das könnte Sie auch interessieren:

SCHOTT investiert 300 Millionen Euro in Geschäft mit Pharmaverpackungen

Mainz (ots) - Konzern baut neue Produktionsstätten in Deutschland und China und erweitert Kapazität in ...

Nationale Künstler führen Schweizer Musik-Jahrescharts 2018 an und erhalten Award

Baden-Baden/Dübendorf (ots) - Das gab es noch nie: Zum ersten Mal in der Geschichte der Schweizer Hitparade ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? ...

21.12.2017 – 15:01

Schweizer Presserat - Conseil suisse de la presse - Consiglio svizzero della stampa

Media Service: Schweizer Presserat: Stellungnahme 47/2017

Ein Dokument

Bern (ots)

Stellungnahme 47/2017 (de Riedmatten c. diverse Medien)

Das Präsidium des Schweizer Presserats hat fünf Beschwerden von Adrien de Riedmatten gegen die Berichterstattung von Westschweizer Medien über einen Kommentar de Riedmattens auf Facebook abgewiesen. Auf fünf Beschwerden ist es nicht eingetreten.

Themen: Wahrheitspflicht / Trennung von Fakten und Kommentar/ Meinungspluralismus / Montagen / Anhören bei schweren Vorwürfen / Berichtigung / Unschuldsvermutung

Kontakt:

Schweizer Presserat
Conseil suisse de la presse
Consiglio svizzero della stampa
Ursina Wey
Geschäftsführerin/Directrice
Rechtsanwältin
Münzgraben 6
3011 Bern
+41 (0)33 823 12 62
info@presserat.ch
www.presserat.ch

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Schweizer Presserat - Conseil suisse de la presse - Consiglio svizzero della stampa
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Schweizer Presserat - Conseil suisse de la presse - Consiglio svizzero della stampa