PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Trident Microsystems, Inc. mehr verpassen.

06.10.2009 – 05:25

Trident Microsystems, Inc.

Trident Microsystems und NXP führen die Bereiche Digitalfernsehen und Set-Top-Boxen zusammen

SANTA CLARA, Kalifornien, und EINDHOVEN, Niederlande, October 6
(ots/PRNewswire)

-

Trident Microsystems, Inc. (Nasdaq: TRID) und NXP Semiconductors
gaben heute die Unterzeichnung einer Abschlussvereinbarung bekannt,
der zufolge Trident die NXP-Sparten für Fernsehsysteme und
Set-Top-Boxen übernehmen wird. Trident würde damit auch weiterhin
fabriklos bleiben und über eine bedeutende Marktpräsenz in Asien
verfügen. Durch die Transaktion nähme das Unternehmen weltweit die
Spitzenposition im Bereich des Digitalen Home Entertainment ein. Den
Transaktionsbedingungen zufolge enthält NXP neu ausgegebene Aktien
des Trident-Stammkapitals, die 60% der gesamten ausgegebenen Aktien
nach dem Closing entsprechen. Dazu gehören rund 6,7 Millionen Aktien,
die NXP zu einem Preis von 4,50 USD pro Aktie erwirbt, wodurch
Trident Barerträge im Wert von 30 Mio. USD zukommen.
"Da sich der zersplitterte Verbraucher-IC-Markt nun mehr und mehr
zusammenfügt, wird es auf Grund der Investitionen für Forschung und
Entwicklung, die für die Schaffung von Innovationen der Spitzenklasse
erforderlich sind, immer wichtiger, IP segmentübergeifend wirksam
einzusetzen", erklärte Sylvia Summers, President und CEO von Trident.
"Durch diese Transaktion wird Trident zu einem der global führenden
Anbieter, der über das nötige Produkt-Portfolio und die erforderliche
IP- und Betriebsinfrastruktur verfügt, um den umfassenden, schnell
wachsenden Markt des digitalen Home Entertainments effektiv zu
versorgen."
Einschliesslich der Einnahmen aus den aufgekauften Produktlinien
würde Trident im Kalenderjahr 2009 geschätzte Einnahmen von rund 500
Mio. USD verzeichnen, rund 60% davon aus dem TV-Geschäft und ca. 40%
aus dem Bereich der Set-Top-Boxen. Nach Vertragsabschluss verfügt
Trident über ein umfassendes Portfolio an für verschiedenste Märkte
geeigneten Verbraucher-IP mit über 2.000 erteilten und angemeldeten
Patenten einschliesslich Bewegungsschätzung/Bewegungskompensation und
Zugangsberechtigung sowie einer hochentwickelten
45nm-SoC-Technologie. Mit diesem kombinierten Produktportfolio wird
es Trident möglich, vielfältigste Halbleiterlösungen für den
digitalen Home-Entertainment-Markt anzubieten, welcher Schätzungen
seitens des Unternehmens zufolge im Jahr 2010 eine Höhe von 5 Mrd.
USD erreichen wird.
"Erfolg im Verbrauchergeschäft erfordert eine Unternehmenskultur,
die auf rascher Entscheidungsfindung, einem hohen Innovationstempo
und einer äusserst konkurrenzfähigen Kostenstruktur basiert", so
Summers. "Durch die vorgeschlagene Transaktion kann Trident die
Grössenvorteile erreichen, die erforderlich sind, um auf dem
Digital-Home-Markt konkurrenzfähig zu sein. Gleichzeitig können wir
unsere Start-up-Kultur sowie die geringen Kosten unseres Engineerings
und unserer Operationen in Asien zu unserem Vorteil nutzen. Somit
verfügt Trident über eine gute Positionierung, um grössere Märkte zu
bedienen, schneller kostendeckend zu arbeiten und unsere
langfristigen finanziellen Ziele zu erreichen."
Zur Realisierung kostengünstiger Innovationen, die mit den
aggressivsten Verbraucher-IC-Anbietern der Branche konkurrieren
können, plant Trident den Erhalt der wichtigsten herausragenden
Technologiezentren in Europa und Nordamerika und will gleichzeitig
die erhebliche bereits bestehende Engineering-Präsenz aller
NXP-Home-Business-Einheiten und Tridents in Asien ausbauen und
wirksam nutzen. Nach Abschluss der Transaktion beabsichtigt Trident,
die bestehenden Kunden und Design-Wins jedes Unternehmens
beizubehalten. Darüber hinaus plant das Unternehmen die Entwicklung
einer konvergierten Produkt-Roadmap, indem der wesentliche IP-Bereich
beider Firmen sowie die Kostenstruktur von Trident bestmöglich
eingesetzt werden, um den Anforderungen an die Verbraucherdesigns der
Zukunft mit konkurrenzfähigen Produkten gerecht zu werden.
"Wir sind der Ansicht, dass es sich beim Verbraucher-IC-Geschäft
um eine grosse Chance mit hohem Wachstumspotential handelt, für die
ein Unternehmen nötig ist, das sich diesem Markt mit einer
hocheffizienten Betriebsinfrastruktur widmet", erklärte Rick Clemmer,
President und CEO von NXP. "Diese vorgeschlagene Zusammenführung ist
die ideale Struktur, um das enorme Technologie- und Marktkapital
unserer Sparten Digital-TV und Set-Top-Boxen für Wachstum und
finanziellen Erfolg zu positionieren. Als grösster Aktionär des
erweiterten Trident-Unternehmens kann NXP weiterhin an den
bedeutenden Erfolgschancen in diesem Geschäft teilhaben und dabei
einen weiteren grossen Meilenstein setzen in dem Vorhaben NXPs, sich
auf das High-Performance-Mischsignal zu konzentrieren und dabei die
Spitzenposition einzunehmen."
Im Einklang mit dem langfristigen Engagement auf dem Markt der
Digital-Home-Technologie unterliegen die an NXP ausgegebenen jungen
Aktien gemäss den Transaktionsbedingungen einer zweijährigen
Sperrfrist.
Bei Vertragsabschluss bleibt Sylvia Summers weiterhin CEO von
Trident, während Christos Lagomichos, EVP der
Home-Entertainment-Sparte von NXP, zum President ernannt wird. Pete
Mangan bleibt Senior Vice President und Chief Financial Officer von
Trident. Des Weiteren planen NXP und Trident nach Vertragsabschluss
eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung von komplementären
End-to-End-Lösungen in anderen ausgewählten Technologiebereichen mit
hoher Wachstumsrate, darunter auch die NXP-Produktlinien
Fahrzeug-Entertainment und Silizium-Tuner. Trident wird keine eigenen
Produktionsanlagen besitzen, sondern die Möglichkeit haben, die
Spitzentechnologie und Produktionskapazität der
NXP-Produktionsanlagen sowie die Partner-Foundrys und Subunternehmen
beider Firmen zu nutzen. Infolge der von den Parteien festgelegten
Vertragsinhalte und -bedingungen bilanziert NXP seine Investitionen
in Trident nach der Equity-Methode.
Die Aufsichtsräte von Trident und NXP haben die Vereinbarung und
die darin enthaltenen Transaktionen einstimmig befürwortet. Weiterhin
bedarf die Transaktion der Zustimmung der Trident-Aktionäre,
Beratungen mit Arbeitnehmervertretern in bestimmten Gerichtsbezirken
und anderen üblichen Abschlussbedingungen einschliesslich
behördlichen Genehmigungen. Voraussichtlich wird die Transaktion im
ersten Quartal 2010 abgeschlossen.
Für das am 30. Juni 2010 endende Quartal, das erste vollständige
Quartal nach Vertragsabschluss, erwartet Trident Einnahmen in Höhe
von 140 bis 160 Mio. USD. Ein Erreichen der Gewinnschwelle auf einer
nicht GAAP-konformen Betriebsgrundlage erwartet das Unternehmen
bereits mit Ablauf des Kalenderjahres 2010.
Konferenzschaltung für Trident-Investoren heute um 08.00 Uhr ET
Das Trident-Management richtet heute um 05.00 Uhr PT (08.00 Uhr
ET) eine Konferenzschaltung ein. Die Einwahlnummer für Anrufe aus den
USA lautet +866-730-5769, für internationale Anrufe +1-857-350-1593.
Zugangscode: 59258241. Eine Aufnahme der Konferenzschaltung ist zwei
Wochen lang ab etwa zwei Stunden nach der Konferenzschaltung
verfügbar und kann unter +1-888-286-8010 (Inland) oder
+1-617-801-6888 (international) mit dem Zugangscode 26148685
abgerufen werden. Die Konferenzschaltung wird von Thomson/CCBN im
Internet übertragen und kann über die Trident-Website
(http://www.tridentmicro.com/) aufgerufen werden. Darüber hinaus wird
das Webcast von Thomson StreetEvents Network sowohl für
institutionelle als auch Privatanleger angeboten. Privatinvestoren
können der Konferenzschaltung auf www.fulldisclosure.com
http://www.fulldisclosure.com/ folgen, institutionelle Anleger können
ihr über die passwortgeschützte Eventmanagementsite von Thomson,
StreetEvents (www.streetevents.com http://www.streetevents.com/),
beiwohnen.
Presse-Konferenzschaltung heute um 09.00 Uhr ET / 15.00 Uhr CET
Rick Clemmer, President und CEO von NXP Semiconductors, und
Sylvia Summers, President und CEO von Trident Microsystems, werden
heute um 06.00 Uhr PT (09.00 Uhr ET) eine Konferenzschaltung für
Pressemitglieder halten.
Für Journalisten stehen folgende Einwahlnummern zur Verfügung:
    aus Europa (über die NL): +31-45-6316903
    aus den USA/Lateinam. (über die USA): +1-480-629-9822
    aus dem Asien-Pazifik-Raum (über Singapur): +65-6823-2087
Nach der Einführung wird es eine Frage-und-Antwort-Runde geben.
Fragen können während der Konferenzschaltung angemeldet werden.
Zuhörer können der Konferenzschaltung unter folgender Adresse im
Internet folgen: http://www.nxp.com/news/
Informationen zu Trident Microsystems:
Trident Microsystems, Inc., mit Hauptsitz in Santa Clara im
US-Bundesstaat Kalifornien, entwirft, entwickelt und vermarktet
integrierte Schaltungen, sog. ICs, sowie damit verbundene Software
für die Anwendung in digitalen Medien wie Digitalfernsehen und
LCD-Fernsehern. Die Produkte des Unternehmens werden an ein Netz aus
OEM, Originaldesignherstellern und Systemintegratoren weltweit
verkauft. Weitere Informationen über Trident und seine Produkte
finden Sie auf der Unternehmenswebsite: http://www.tridentmicro.com.
Informationen zu NXP Semiconductors:
NXP ist ein führendes Halbleiterunternehmen, das vor über 50
Jahren von Philips gegründet wurde. Es hat seinen Hauptsitz in Europa
und zählt rund 29.000 Mitarbeiter, die in mehr als 30 Ländern tätig
sind. Im Jahr 2008 verbuchte das Unternehmen einen Umsatz von 5,4
Mrd. USD (einschliesslich des Geschäftsbereichs Mobile & Personal).
NXP stellt Halbleiter, Systemlösungen und Software her, die
verbesserte Sinneswahrnehmung in Anwendungen wie dem Fernseher, der
Set-Top-Box, bei der Identifizierung, dem Handy, im Auto und in
vielen weiteren elektronischen Geräten liefern. News über NXP finden
Sie auf www.nxp.com.
Warnende Hinweise:
Aussagen bezüglich der Fähigkeit Tridents, die in der
Vereinbarung mit NXP enthaltene Transaktion durchzuführen,
einschliesslich der Fähigkeit, die in der Abschlussvereinbarung
dargelegten Bedingungen zu erfüllen, sowie der Möglichkeit der
Auflösung der Abschlussvereinbarung, des Marktanteils des
Unternehmens sowie seiner erwarteten Wettbewerbsfähigkeit im
Anschluss an die Durchführung der vorgeschlagenen Übernahme sind
zukunftsweisende Aussagen. Eine Reihe der in dieser Präsentation
erläuterten Belange, bei denen es sich weder um historische noch
aktuelle Fakten handelt, behandeln potentielle zukünftige
Gegebenheiten und Entwicklungen. Die Erläuterung solcher Belange
unterliegt den Einschränkungen durch die natürlichen Risiken und
Unsicherheiten im Zusammenhang mit allgemeinen Erwartungen für die
Zukunft und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die
tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen, die in solchen
zukunftsweisenden Aussagen enthaltenen sind oder impliziert werden,
unterscheiden. Zu diesen Risiken  und Unsicherheiten zählen ohne
Anspruch auf Vollständigkeit: Nichterreichen  von Grössenvorteilen,
Ertragssteigerung, Betriebssynergien und -rentabilität  der
Übernahme; das Ergebnis sämtlicher behördlicher Überprüfungen der
vorgeschlagenen Transaktion; Befürwortung der Übernahme durch die
Trident-Aktionäre und Erfüllung verschiedener anderer Bedingungen der
Übernahme sowie die Risiken, die von Zeit zu Zeit in den bei der
US-amerikanischen Securities and Exchange Commision (SEK)
eingereichten  Berichten des Unternehmens beschrieben werden,
einschliesslich des Geschäftsberichts auf Formular 10-K für das am
30. Juni 2009 beendete Geschäftsjahr.
Wichtige weitere Hinweise
Im Zusammenhang mit dem vorgeschlagenen Erwerb von
NXP-Anlagewerten und der Zustimmungseinholung der Trident-Aktionäre
sowie im Zusammenhang mit der Hauptversammlung 2009 beabsichtigt
Trident, eine Informationsbroschüre bei der SEC einzureichen. Die
endgültige Informationsbroschüre wird den Trident-Aktionären nach
Abstimmung mit der SEC per E-Mail zugesandt. Darüber hinaus wird
Trident von Zeit zu Zeit weitere Dokumente in Bezug auf die
vorgeschlagene Zusammenführung bei der SEC einreichen. INVESTOREN UND
WERTPAPIERINHABER WERDEN DRINGEND GEBETEN, DIE INFORMATIONSBROSCHÜRE
SOWIE WEITERE VON TRIDENT IM ZUSAMMENHANG MIT DER VORGESCHLAGENEN
ÜBERNAHME NACH EINREICHUNG BEI DER SEC SORGFÄLTIG ZU LESEN, DA DIESE
WICHTIGE INFORMATIONEN BEZÜGLICH DER VORGESCHLAGENEN ÜBERNAHME
ENTHALTEN.
Die endgültige Informationsbroschüre wird den Trident-Aktionären
per E-Mail zugesandt. Investoren und Wertpapierinhaber können eine
kostenlose Kopie der endgültigen Informationsbroschüre und anderer
Dokumente nach deren Einreichung bei der SEC anfordern. Dazu besuchen
Sie bitte die Website der SEC auf www.sec.gov. Neben der
Informationsbroschüre reicht Trident Jahresabschluss-, Quartals- und
Sonderberichte, Informationsbroschüren und andere Informationen bei
der SEC ein. Sämtliche Berichte, Broschüren und andere von Trident
eingereichten Informationen können im Public Reference Room der SEC
eingesehen und kopiert werden (Adresse: 100 F Street, N.E.,
Washington, D.C. 20549). Weitere Informationen zum Public Reference
Room erhalten Sie bei der SEC unter der Nummer 1-800-732-0330. Des
Weiteren stehen die von Trident bei der SEC eingereichten Dokumente
der Öffentlichkeit über gewerbliche sog. Document-Retrieval-Services
sowie kostenlos auf der von der SEC betriebenen Website www.sec.gov
zur Verfügung. Auch über die Trident-Website (www.tridentmicro.com)
oder über die Abteilung Investor Relations des Unternehmens
(+1-408-764-8808) können die bei der SEC eingereichten Unterlagen
kostenlos angefordert werden.
Trident sowie seine Aufsichtsrats- und Vorstandsmitglieder gelten
im Zusammenhang mit der vorgeschlagenen Übernahme als Mitbewerber um
Stimmrechtsvollmachten der Aktionäre. Informationen zu den
Aufsichtsrats- und Vorstandsmitgliedern von Trident sowie zu den
Interessen solcher Mitbewerber an der vorgeschlagenen Übernahme
werden in die Informationsbroschüre sowie in die anderen von Trident
im Zusammenhang mit der vorgeschlagenen Übernahme bei der SEC
eingereichten Dokumente eingefügt.

Pressekontakt:

Presse: Pieter van Nuenen von NXP, +31-40-27-25398,
pieter.van.nuenen@nxp.com oder Kelly Karr von Trident,
+1-408-718-9350, kelly.karr@taniscomm.com; Investoren: Albert Hollema
von NXP, +31-40-27-25610, albert.hollema@nxp.com oder John Swenson,
+1-415-302-2324, john@swenson-partners.com, für Trident