PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Plan International Schweiz mehr verpassen.

11.01.2021 – 13:38

Plan International Schweiz

Führungswechsel bei Plan International Schweiz: Rashid Javed wird Geschäftsführer

Führungswechsel bei Plan International Schweiz: Rashid Javed wird Geschäftsführer
  • Bild-Infos
  • Download

Zürich (ots)

Rashid Javed hat per 1. Januar 2021 die Geschäftsleitung der Kinderrechts- und Gleichstellungsorganisation Plan International Schweiz übernommen. Er verfügt über 17 Jahre Führungserfahrung innerhalb des globalen Verbunds von Plan International und leitete Länderbüros in Asien, Afrika und Lateinamerika. Gleichzeitig übernimmt Karina Candrian als Nachfolge von Andreas Bürge das Vorstandspräsidium der Organisation.

Rashid Javed bringt ein breites Wissen sowie langjährige Erfahrung in den Bereichen Programmentwicklung und -qualität mit. Bis vor kurzem war er für das globale Finanzierungsmodell sowie ein Projekt für die finanzielle Nachhaltigkeit von Plan International verantwortlich. Rashid Javed engagiert sich mit Leidenschaft für die Bekämpfung der Ursachen schädlicher Praktiken, die Kinder und insbesondere Mädchen daran hindern, ihr volles Potenzial zu entfalten.

Kräfte bündeln

Javed ist in Kanada aufgewachsen, diplomierter Wirtschaftsprüfer und besitzt einen Bachelor-Abschluss in Finanzen und Wirtschaft mit Auszeichnung. Ein Ziel Javeds für die Weiterentwicklung von Plan International Schweiz ist der Aufbau von starken Partnerschaften: "Ich bin überzeugt vom Nutzen und der Kraft von Partnerschaften, um Kinderrechte voranzubringen. Wir sind stärker, wenn wir zusammenarbeiten und Ressourcen mit unseren Partnern bündeln. Gemeinsam schaffen wir innovative und nachhaltige Lösungen."

Mädchen schützen, stärken und fördern - gemeinsam mit Jungen

Javed freut sich, die neue Strategie 2025 von Plan International Schweiz gemeinsam mit einem Team von hochmotivierten und talentierten Mitarbeitenden umzusetzen und dafür zu sorgen, dass soziale Gerechtigkeit und Gleichberechtigung der Geschlechter für alle Kinder, insbesondere für Mädchen, zur Norm werden. Dabei betont er, wie zentral es ist, auf allen Ebenen zu arbeiten, um einen langfristigen Wandel herbeizuführen: "Als Mann erkenne ich, wie wichtig es ist, Jungen und Männer in unseren Kampf für die Gleichstellung der Geschlechter einzubeziehen. Sie sind oft selbst in das Problem eingebettet. Nur wenn auch sie Teil der Lösungen sind, können wir ein Bewusstsein in der ganzen Gesellschaft schaffen und Einstellungen nachhaltig ändern. Es müssen mehr Männer über Gleichberechtigung sprechen und, noch wichtiger, diese auch leben."

Javed tritt die Nachfolge von Suba Umathevan an, die während fünf Jahren bei Plan International Schweiz tätig war. Umathevan hat Plan International in der Schweiz erfolgreich gestärkt und unter anderem den gender-transformativen Ansatz in der Programmarbeit verankert. Plan International Schweiz dankt ihr für ihr wertvolles Engagement und wünscht ihr viel Erfolg bei ihrer neuen Tätigkeit.

Karina Candrian wird Präsidentin des Vorstands

Ebenfalls per 1. Januar 2021 übernimmt Karina Candrian das Vorstandspräsidium von Plan International Schweiz. Sie engagiert sich seit sieben Jahren im Vorstand und hat die Organisation massgeblich in der Akquisition von Grossspendern und bei personellen Belangen unterstützt. Sie tritt die Nachfolge von Andreas Bürge an. Andreas Bürge hat Plan International Schweiz im Jahr 2006 gegründet, zusammen mit weiteren ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern und der Unterstützung von Plan International Deutschland. Seither ist die Organisation von einem auf 14 Mitarbeitende gewachsen. Im Dezember 2020 erhielt Andreas Bürge den Titel als Ehrenpräsident auf Lebzeiten. Plan International Schweiz dankt Andreas Bürge für sein langjähriges, wertvolles Engagement zugunsten der Kinderrechte und freut sich, weiterhin auf seine Unterstützung als Beirat zählen zu dürfen.

Über Plan International Schweiz

Plan International Schweiz ist eine unabhängige Non-Profit Organisation, die sich für die Gleichstellung der Geschlechter und Kinderrechte in verschiedenen Teilen der Welt einsetzt. Mit ihren Programmen schafft Plan International Schweiz die Voraussetzungen dafür, dass heranwachsende Mädchen und junge Erwachsene gebildet, sicher und wirtschaftlich gestärkt sind.

Plan International Schweiz ist Teil der globalen Entwicklungsorganisation Plan International. Plan International blickt auf 80 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Familien und Gemeinschaften auf der ganzen Welt zurück und ist in über 75 Ländern aktiv. Die Organisation legt einen besonderen Fokus auf die Rechte von Mädchen und jungen Frauen. Dabei hinterfragt Plan International soziale Normen und Einstellungen, um für heranwachsende Mädchen und junge Erwachsene einen transformativen Wandel herbeizuführen. Die Organisation nimmt Einfluss auf die Politik und entwickelt Programme, die Bildung, soziale Gerechtigkeit und wirtschaftliche Chancen für Mädchen fördern.

Dank ihrer Lobbyarbeit erreichte Plan International 2012, dass die UNO den 11. Oktober zum ersten Internationalen Mädchentag erklärt hat.

Für weitere Informationen und Interviewanfragen (Montag bis Donnerstag):

Michèle Jöhr, Kommunikationsspezialistin Plan International Schweiz, 
T +41 44 288 90 54, michele.joehr@plan.ch

Weitere Storys: Plan International Schweiz
Weitere Storys: Plan International Schweiz