pr suisse

pr suisse lanciert Personenzertifikat als ISO-Qualitätsstandard in der Kommunikationsbranche

Zürich (ots) - pr suisse, der Schweizerische Public Relations Verband, setzt ein Zeichen für die Qualitätssicherung in der Kommunikationsbranche. Mit der Lancierung des Personenzertifikats "Zertifizierte/r Kommunikationsberater/-in" bzw. "Certified Consultant in Strategic Communication" wird eine Auszeichnung geschaffen, die Arbeitnehmern einen Expertenstatus verschafft und Arbeitgebern eine solide Beurteilungsgrundlage ermöglicht - ungeachtet der absolvierten Weiterbildungswege. Basierend auf der internationalen Norm SN EN ISO/IEC 17024 ist das Zertifikat national und international anerkannt, vergleichbar und geschützt. Die erste Zertifikatsprüfung ist für den Herbst 2018 vorgesehen.

Die Vielfalt der auf dem Markt existierenden Kommunikationsabschlüsse und -titel auf Tertiärstufe erschwert Arbeitgebern eine zuverlässige Einschätzung der Kompetenzen von Kommunikationsspezialisten. Zugleich steigt der Stellenwert der Weiterbildung weiter an, denn die Arbeitnehmer sind sich bewusst, dass eine Weiterbildung mit anerkanntem Abschluss karrierefördernd ist. Die Arbeitgeber und Kunden ihrerseits erwarten von ihren Mitarbeitenden in höheren Kommunikationspositionen in jeder Lage eine effiziente und lösungsorientierte Beratung und Umsetzung.

Nachweis für Expertenstatus

Ein zentrales Ziel von pr suisse ist es, das Ansehen des Berufsstands zu fördern und das qualitativ hohe Niveau der Kommunikationsberatung in Agenturen, Unternehmen, Behörden und NGO/NPO auszuweisen. Mit dem neu geschaffenen Personenzertifikat "Zertifizierte/r Kommunikationsberater/-in" bzw. "Certified Consultant in Strategic Communication" soll das Berufsbild national und international unabhängig vom Bildungsabschluss massgebend gefördert und ein Qualitätsstandard für die ganze Branche gesetzt werden.

In der Wirtschaft haben Personenzertifikate in den vergangenen Jahren in verschiedenen Branchen an Bedeutung gewonnen. Sie verschaffen dem Inhaber aufgrund seiner Fachkompetenz und soliden Berufserfahrung einen Expertenstatus in den Bereichen Strategie, Beratung und Führung. Für Arbeitgeber ist das Personenzertifikat eine wertvolle Beurteilungs- und Entscheidungsgrundlage für die Personalrekrutierung.

Fallstudie statt Wissensprüfung

Zertifizieren kann sich jede Person, die in der Kommunikationsbranche im In- oder Ausland tätig ist und den geforderten theoretischen und praktischen Kompetenznachweis erbringt. Die Zulassung zur Zertifikatsprüfung wird nach einem Punktesystem berechnet. Die Zertifizierung ist keine Wissensprüfung. Am Beispiel einer Fallstudie werden die Kompetenzen der Kandidatinnen und Kandidaten mündlich und schriftlich von etablierten und der Swiss Association for Quality (SAQ) akkreditierten Experten geprüft. Die Rezertifizierung erfolgt durch den schriftlichen Nachweis von Weiterbildungsleistungen innerhalb von fünf Jahren.

Die Zertifizierung wird unter Aufsicht der neutralen und unabhängigen Zertifizierungsorganisation SAQ durchgeführt, die von der Schweizerischen Akkreditierungsstelle (SAS) kontrolliert wird. Letztere ist dem Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) unterstellt.

Die erste Prüfung ist für den Herbst 2018 vorgesehen. Der Termin wird rechtzeitig auf www.prsuisse.ch/personenzertifikat publiziert.

Weitere Informationen:

www.prsuisse.ch/personenzertifikat

Über pr suisse - Schweizerischer Public Relations Verband SPRV

Der Schweizerische Public Relations Verband (pr suisse) ist der nationale Berufsverband der Kommunikations-/PR-Fachleute und zählt rund 1'500 Mitglieder. Er umfasst als einzige Branchenorganisation Vertreter von Agenturen, Unternehmen, Organisationen, Bildungsinstituten und Verwaltung und ist der repräsentative Interessenvertreter der Schweizer Kommunikations-/PR-Branche. www.prsuisse.ch.

Kontakt:

Peter Eberhard, Präsident pr suisse, Tel. 044 799 15 11
personenzertifikat@prsuisse.ch.



Weitere Meldungen: pr suisse

Das könnte Sie auch interessieren: