Das könnte Sie auch interessieren:

HPI-Wissenspodcast Neuland: Was ist eigentlich die Blockchain?

Potsdam (ots) - Die Blockchain macht uns alle reich! - Diese und ähnliche Aussagen kurbeln die Fantasie an. ...

Wie Anleger mit Fremont Capital attraktive Renditen generieren können

Dublin (ots) - Fremont Capital zählt aktuell zu den gefragtesten Vermögensverwaltern im gesamten ...

Drei Gärten von PARC'S Gartengestaltung aus Rapperswil-Jona unter den 50 schönsten Gärten des Jahres

Rapperswil-Jona (ots) - Das neue Buch des Münchner Callwey Verlags mit dem Titel «Gärten des Jahres ...

10.12.2018 – 12:07

Expomobilia AG

Design des niederländischen Pavillons für die Dubai EXPO 2020 vorgestellt

  • Bild-Infos
  • Download

Dubai (ots)

Das niederländische Aussenministerium, die Netherlands Enterprise Agency und das niederländische Dubai-Konsortium haben gestern den Siegerentwurf für den niederländischen Pavillon präsentiert. Der Pavillon ist als geschlossenes Klimasystem konzipiert, das den privaten und geschäftlichen Besuchern ein intensives sensorisches Erlebnis ermöglicht. Die Niederlande werden auf der Dubai EXPO 2020 mit einem herausragenden Pavillon vertreten sein, der nicht als Gebäude im herkömmlichen Sinne bezeichnet werden kann. Er ist vielmehr ein temporäres Klimasystem, das aus lokalen Materialien konstruiert wurde.

Design

Der niederländische Pavillon ist die Verkörperung des von den Niederlanden gewählten Themas "Einheit von Wasser, Energie und Nahrung". Er zeigt die einzigartige Verbindung, die dieses Land zwischen nachhaltiger Energie, Wasserwirtschaft, Landwirtschaft und Kreislaufwirtschaft so herausragend schafft. Im Inneren des Pavillons wartet auf die Besucher eine Vielfalt an Sinneseindrücken, die ihnen die niederländischen Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der innovativen Wasser-, Energie- und Lebensmittelgewinnung näher bringt. Das Konzept eines geschlossenen Klimakreislaufs lässt die Besucher in eine Welt voller Stille, Wärme, Kälte, Licht, Dunkelheit, Landwirtschaft und Wasser eintauchen und natürliche Wege zur Klimaregulierung entdecken. Im trockenen Wüstenklima Dubais erzeugen die Niederlande damit ein temporäres Biotop.

Markante Kombination aus Robustheit und Raffinesse

Der Pavillon wird mit Materialien und in einer Weise gebaut, die das Verständnis des Kreislaufkonzepts unterstützen. Um den Transportaufwand zu minimieren, wird der gesamte Pavillon mit lokalen Baumaterialien errichtet. Alle Materialien werden nach Abschluss der Messe entweder zurückgegeben oder recycelt, eine Strategie, die den ökologischen Fussabdruck des Pavillons so gering wie möglich hält. Der Pavillon greift den internationalen und besonders in der Golfregion stark ausgeprägten Ruf der Niederlande für hervorragende Leistungen im Tiefbau auf und unterstreicht ihn durch seinen temporären Charakter. Als Kontrast zu den bautechnischen Aspekten seines Äusseren sorgt das Innere des Pavillons für ein schillerndes Element aus Licht, Taktilität und Raffinesse. Inspiriert wird es dabei sowohl von dem typischen Rhythmus der niederländischen Landschaft als auch von geometrischen Mustern und Elementen aus der arabischen Kultur.

Treffpunkt

Der niederländische Pavillon (3.727 m²) befindet sich im Bereich "Sustainability" (Nachhaltigkeit) und bildet den Höhepunkt der mehrjährigen Kampagne der Niederlande in der Golfregion, um das niederländische Fachwissen auf den Gebieten Wasser, Energie und Nahrungsmittel zu unterstreichen. Neben seiner Funktion als Repräsentanz der Niederlande dient der Pavillon als Treffpunkt für Besucher und Teilnehmer von Wirtschaftsunternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen, Regierungen und sozialen Organisationen.

Konsortium

Der niederländische Pavillon wurde vom niederländischen Dubai-Konsortium entworfen, bestehend aus Expomobilia, V8 Architects, Kossmann.dejong und Witteveen+Bos. Gemeinsam verfügen sie über einen reichen Erfahrungsschatz und ein weitreichendes Netzwerk in Dubai. Der Pavillon vereint alle notwendigen Kenntnisse und Technologien in den Bereichen Pavillonbau, Architektur, interaktive Besuchererlebnisse, Kreislauf-Technologie und nachhaltiges Bauen. An der Entwicklung des Konzepts war eine Vielzahl innovativer niederländischer Unternehmen beteiligt, darunter Aardlab und Sign.

Über die Dubai EXPO 2020

Die 35. Weltausstellung findet zwischen dem 20. Oktober 2020 und dem 10. April 2021 in Dubai statt. Es ist die erste Weltausstellung im Nahen Osten. Unter dem übergeordneten Motto "Connecting Minds, creating the future" stellen 170 Länder ihre Ideen, Innovationen und Technologien vor.

Mit geschätzten 20 bis 25 Millionen Besuchern bietet die Dubai EXPO 2020 für Teilnehmer und Besucher gleichermassen eine Vielfalt an Chancen und Möglichkeiten. Durch die Teilnahme der Niederlande soll niederländischen Interessengruppen aus dem öffentlichen und privaten Sektor eine Plattform geboten werden, um ihr Netzwerk und ihr Standing in der Golfregion sowohl vor als auch während der Dubai EXPO 2020 auszuweiten.

www.dutchdubai.com und www.rijksoverheid.nl/dubaiexpo2020

Fakten 

Kunde: Aussenministerium/Netherlands Enterprise Agency 
Architekt: V8 Architects 
Pavillonbau & Generalunternehmer: Expomobilia AG 
Interaktive Besuchererlebnisse:  Kossmann.dejong 
Integrierte Dienstleistungen und Bautechnik: Witteveen+Bos 
Kreislauf- und Klimakonzept: Aardlab 
Berater und Lieferanten: Schild (Nahrungsmittelkreislauf), Caventou 
(Solarenergie-Elemente), Koppert Cress (Setzlinge einzigartiger 
Pflanzen), Felixx (Gestaltung des Äusseren), Buro Belén (Textilien) 
Bruttogeschossfläche: 3.727 m² 
Programm: Ausstellungsfläche, Auditorium, Restaurant, VIP-Lounge und 
Shop 
Design: 2018 
Umsetzung: 2020 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Expomobilia AG
Im Langhag 2
CH-8307 Effretikon-Zürich
Marketing & Kommunikation
Franziska Engeli
fengeli@expomobilia.com
www.expomobilia.com

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Expomobilia AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung