PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von NEANDER MOTORS AG mehr verpassen.

23.10.2007 – 10:04

NEANDER MOTORS AG

NEANDER. Das erste und einzige Turbo-Diesel Motorrad der Welt
Mit 112 PS und 214 NM Drehmoment auch das stärkste Serien-Motorrad der Welt
Ein neuer Sheriff ist in der Stadt

Kiel (ots)

Es ist geschafft: Nach sieben Jahren aufwendigster 
Entwicklungsarbeit steht das erste Serienmodell der NEANDER in 
erfrischend-sommerlichem schwarz auf dem Asphalt.
Das erste und einzige Turbo-Diesel Serienmotorrad der Welt ist 
bereit, durch die Landschaft genagelt zu werden, dass es nur so 
kracht.
Während der Dieselantrieb (vorzugsweise mit Turboaufladung) im 
Automobilbau seit rd. fünfzehn Jahren unaufhaltsam seinen Siegeszug 
feiert, ist diese Motorenvariante dem Motorrad bislang völlig 
verschlossen geblieben - obwohl die außergewöhnlichen 
Beschleunigungswerte eines Hochleistungs-Diesels dank seiner hohen 
Drehmomentkräfte geradezu prädestiniert für Zweiräder sind.
Was macht die Neander so außerordentlich anders? Nun, mal ganz 
dumm gesagt, sie wird von einem völlig neuartigem Motor angetrieben, 
der alle Vorzüge eines enorm kraftvollen und dabei sparsamen 
Hochleistungs-Diesel hat, aber gleichzeitig kompakt, leicht und 
nahezu vibrationsfrei ist: eine technologische Kombination, die 
bislang keinem anderen Motoren- oder Motorradhersteller gelungen ist.
Der "Trick" der Neander-Technologie, die all diese Anforderungen 
vereint, basiert auf dem Prinzip der Doppelten Kurbelwelle, die durch
ihre Gegenläufigkeit die üblichen Vibrationen "auslöschen".
Aufgrund der enormen Motorkräfte waren die Anforderungen an das 
Fahrwerk entsprechend hoch. Es mußte stabil genug sein, die enormen 
Kräfte des Antriebs auszuhalten und den Fahrer komfortabel und sicher
auch bei hohen Geschwindigkeiten zu befördern.  Die neuartige  
Doppel-Telegabel der Neander hat daran einen nicht unerheblichen 
Anteil. Ihr Ansprechverhalten ist - dank der separaten Rohre für 
Dämpfung und Federung - ideal für ein schweres, gleichzeitig aber 
auch sportlich ausgelegtes Motorrad und hebt die Neander darüber 
hinaus auch optisch von jedem anderen Motorrad deutlich ab.
Die NEANDER verfügt insgesamt über eine hochexklusive Ausstattung,
die höchsten Ansprüchen an Qualität und Sicherheit gerecht wird. 
Wesentliche Komponenten, wie die Telegabel, die Schwinge oder die 
Räder sind Einzelanfertigungen, made in Germany von den 
renommiertesten Fachbetrieben. Die rennsporttauglichen Bremsscheiben 
von Brembo sind das Maß der Dinge, genauso wie das individuell 
justierbare Federbein von WP, die robusten Instrumente von VDO oder 
die mächtigen Metzler-Reifen. Bis ins letzte Detail von allem nur das
Beste.
Was hat man schließlich vor sich, wenn man die Neander betrachtet?
Ein mächtiges, schwarzes Motorrad, das überall ein bisschen blankes 
Metall hervorblitzen lässt. gleichzeitig epochal und doch zeitlos zu 
wirken, frei von allem modischen Geschnörkel.
Ein Motorrad, das viele erstmal überlegen lässt, ob so was 
überhaupt fahrbar ist.  Ist es. Und wie. Diese Wucht aus Edelstahl, 
Schwarzstahl, Aluminium, Titan und Carbon ist weit handlicher, als 
man es für möglich hält. Die Wirkung der Doppelten Kurbelwelle und 
die akribisch ertüftelte Fahrwerksgeometrie machen es möglich, dass  
sich dieses 300 KG-Motorrad so handlich wie eine 500er fahren lässt.
Mit 214 Nm Drehmoment ist die Neander das stärkste Serienmotorrad 
der Welt. Dazu noch ein imposantes Design mit einem Radstand von fast
zwei Metern und einer noch nie dagewesenen Doppelgabel - und fertig 
ist das endgültige "Macker-Motorrad", wie Heinz Hoenig, der das 
Kieler-Team seit Jahren begeistert unterstützt, die Neander spontan 
beim ersten Anblick getauft hat.  Die Neander ist sicherlich 
wertvoll, elegant, teuer, schwer - vor allem aber eins: Die 
Inkarnation eines wilden Freiheitsgedanken verknüpft mit dem Trieb 
des Mannes, sich einen geräuschvollen Eisenhaufen untertan zu machen 
- mit der Sicherheit, an wirklich JEDER Straßenecke zumindest stark 
interessierte Blicke zu ernten.
Die Neander ist nicht nur das stärkste Serienmotorrad der Welt, 
mit 95.000,- Euro in der Grundausstattung ist sie auch das teuerste 
Serienmotorrad was die prominenten Namen auf der Bestellliste 
erklärt. Seit der Präsentation des Motorrades im Oktober 2007 in 
Paris kann das Motorrad bestellt werden.
Pressekontakt:

Pressekontakt:

Mehr Infos unter www.neander-motorcycles.com
NEANDER MOTORS AG
Jan Poppe
Werftbahnstrasse 8
24143 Kiel
Tel: 0431 - 70 28 225
Mobil: 0160 - 96 69 70 70
jp@neander-motors.com
www.neander-motors.com