Secunia

Secunia fasst auf dem europäischen Markt Fuss und baut Dienstleistungen in Deutschland aus

    Kopenhagen, Dänemark (ots/PRNewswire) - Sicherheitsexperten stehen permanent unter dem Zwang, sich umgehend über neue Sicherheitslücken, ihr potenzielles Risiko und ihre Auswirkungen zu informieren und müssen wissen, wie diese Sicherheitslücken geschlossen werden können, um Angriffe auf ihre digitalen Einrichtungen verhindern zu können. Mit der in den letzten beiden Jahren um 77 % gestiegenen Zahl der Sicherheitslücken ist dieser Bedarf grösser denn je.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060829/224365 )

    Laut Gartner Inc. ist der Markt der Sicherheitsinformations-Dienstleistungen im gewerblichen Bereich immer noch nicht ausgereift.

    Secunia hat sich über Jahre als einer der besten Anbieter von Informationen zu Sicherheitsbedrohungen etabliert. Gartner hat kürzlich erklärt, Secunia sei eines der weltweiten gewerblichen Dienstleistungsunternehmen, das Organisationen tatsächlich wertvolle Lösungen zur Beurteilung, Beseitigung und zum Management von Sicherheitsbedrohungen anbietet (nach dem Bericht von Gartner Inc mit dem Titel: "Five Sources of Security Intelligence to Keep You Informed" sind dies: Secunia, Cybertrust, ISS, iDEFENCE, Symantec/Deep Sight).

    Secunia geht jetzt einen Schritt weiter und baut den Informationsdienst zu Sicherheitsbedrohungen weiter aus. Secunia kündigte an, dass die Empfehlungen zu Sicherheitslücken erweitert werden und nun dem Anwender die Möglichkeit geben, anhand detaillierter Verweise weitere Nachforschungen anzustellen. Dieser Dienst steht IT-Abteilungen, die mit Secunia arbeiten ab dem 24. Oktober 2006 zur Verfügung.

    Niels Henrik Rasmussen, CEO und Gründer von Secunia erklärte, dass die Kunden des Unternehmens dadurch Zugang zu mehr in die Tiefe gehende Informationen über Sicherheitslücken bekommen und so der Bedrohung durch diese Sicherheitslücken am besten begegnen können.

    Secunia sieht ein grosses Wachstumspotenzial vor sich und unternimmt die entsprechenden Schritte, um dieses Geschäftsfeld offensiv zu erobern und sich dort zu positionieren. Seit Jahren zielt Secunia auf die europäischen Märkte und bietet jetzt seine Informationen auch auf Deutsch an. Niels Henrik Rasmussen, CEO und Gründer des Unternehmens, sagte: "Der Zugang zu unseren Sicherheitsinformationen in deutscher Sprache wird ebenfalls ab dem 24. Oktober offen sein und wir freuen uns, unsere zahlreichen deutschen Kunden im Oktober auf der IT-Sicherheitskonferenz der Systems in München begrüssen zu können".

    Secunia bietet der globalen IT-Gemeinde seit Herbst 2002 Informationen zu Sicherheitslücken. Secunias gewerblichen Dienstleistungen mit ihren Sicherheitswarnungen, Empfehlungen und Analysen von Exploit-Code und Binärdateien, richten sich hauptsächlich an IT-Abteilungen und Sicherheitsanbieter.

ots Originaltext: Secunia
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner für die Presse: Niels Henrik Rasmussen, CEO und
Gründer, E-Mail: nhr@secunia.com, Tel.: +45-7020-5144, Durchwahl:
+45-3338-7601, Mobiltelefon: +45-2123-4634, Fax: +45-7020-5145



Weitere Meldungen: Secunia

Das könnte Sie auch interessieren: