PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von European Hematology Association (EHA) mehr verpassen.

12.06.2020 – 16:18

European Hematology Association (EHA)

EHA25Virtual: Vielversprechende Behandlungsergebnisse mit Imetelstat, einem neuartigen Telomerase-Hemmer, bei Patienten mit myelodysplastischen Syndromen mit geringerem Risiko

Den Haag, NiederlandeDen Haag, Niederlande (ots/PRNewswire)

IMerge ist eine klinische Phase-II/III-Studie, in der Imetelstat als Behandlung für Patienten mit myelodysplastischen Syndromen (MDS) mit geringerem Risiko untersucht wird, die nicht-del(5q) sind, auf eine Erythrozytentransfusion angewiesen sind und nach einer Behandlung mit Erythropoese-stimulierenden Substanzen einen Rückfall erleiden oder auf eine solche Behandlung nicht ansprechen.

Der primäre Wirksamkeitsendpunkt von IMerge ist die 8-Wochen-Rate der Unabhängigkeit von Erythrozytentransfusionen (RBC-TI), definiert als der Anteil der Patienten, die in den acht aufeinander folgenden Wochen seit Beginn der Studie keine RBC-Transfusion erhalten haben. Diese Präsentation stellt Langzeitwirksamkeits- und Sicherheitsdaten von 38 Patienten in der klinischen Phase-II-Studie IMerge vor, basierend auf dem Stichtag 4. Februar 2020 und einem medianen Follow-up nach 24 Monaten:

- 16 Patienten (42 %) erreichten einen 8-wöchigen RBC-TI, und 12
  dieser Responder (75 %) zeigten einen Hämoglobinanstieg von > 3
  g/dL im Vergleich zur Vorbehandlung während des
  transfusionsfreien Intervalls.
- 12 Patienten (32 %) erreichten einen 24-wöchigen RBC-TI.
- 11 Patienten (29 %) waren mehr als ein Jahr lang
  transfusionsfrei; das längste transfusionsfreie Intervall
  betrug 2,7 Jahre.
- Die mediane RBC-TI-Dauer betrug 88 Wochen, die längste bisher
  gemeldete Dauer im Non-del(5q) LR MDS.
- Eine erythroide hämatologische Verbesserung wurde bei 26
  Patienten (68 %) nach einer medianen Dauer von 93 Wochen
  erreicht.
- Die Dauerhaftigkeit der TI sowie die zytogenetische und
  mutationsbedingte Reduktion maligner Klone bei einigen
  Patienten weist auf eine mögliche krankheitsmodifizierende
  Wirkung von Imetelstat hin.
- Die am häufigsten berichteten unerwünschten Ereignisse waren
  überschaubare und reversible Grad-> 3-Zytopenien. 

Die doppelblinde, placebokontrollierte Phase III von IMerge rekrutiert derzeit Patienten und ist im Gange.

Referent: Dr. Uwe Plazbecker

Beschäftigt bei: Abteilung für Hämatologie und Zelltherapie, Universitätsklinikum Leipzig, Deutschland

Abstract: #S183 TREATMENT WITH IMETELSTAT PROVIDES DURABLE TRANSFUSION INDEPENDENCE (TI) IN HEAVILY TRANSFUSED NON-DEL(5Q) LOWER RISK MDS (LR-MDS) RELAPSED/REFRACTORY (R/R) TO ERYTHROPOIESIS STIMULATING AGENTS (ESA)

Über den EHA-Jahreskongress: Jedes Jahr im Juni organisiert EHA seinen Jahreskongress in einer großen europäischen Stadt. Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde die physische Zusammenkunft dieses Jahr in einen virtuellen Kongress umfunktioniert. Bitte beachten Sie, dass unsere Embargo-Richtlinie für alle ausgewählten Abstracts in den Pressekonferenzen gilt. Weitere Informationen finden Sie hier (https://ehaweb.org/congress/eha25/media-and-press/) in unserer EHA-Medien- und Embargo-Richtlinie.

Logo - http://mma.prnewswire.com/media/622259/EHA_Logo.jpg

Kontakt:

Pressekontakt:

European Hematology Association
Kommunikation und Medien
Ineke van der Beek und Jon Tarifa
Tel.: +31 (0)70 302 0099
E-Mail: communication@ehaweb.org
Website: www.ehaweb.org

Weitere Storys: European Hematology Association (EHA)
Weitere Storys: European Hematology Association (EHA)