Das könnte Sie auch interessieren:

HPI-Wissenspodcast Neuland: Wie sieht die Medizin der Zukunft aus?

Potsdam (ots) - Siri, ist mein Blutdruck normal? - Noch sind medizinische Fragen an digitale gesundheitliche ...

Warenrückruf: Ladekabel für Lautsprecher aus dem AXE Dark Temptation Geschenkset kann in seltenen Fällen beim Aufladen überhitzen

Thayngen (ots) - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/121782/4190358 ...

31.01.2019 – 13:30

Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

16. Kammermusik-Wettbewerb des Migros-Kulturprozent
Kammermusik-Wettbewerb: Das Colores Trio räumt ab

  • Bild-Infos
  • Download

Zürich (ots)

Das Colores Trio hat am 16. Kammermusik-Wettbewerb des Migros-Kulturprozent am 30. Januar 2019 im Kaufleuten in Zürich den Jury- und gleichzeitig den Publikumspreis gewonnen. Die Zürcher Musiker stachen im Finale das Barvinsky Trio und das Trio Eclipse aus. Neben dem Preisgeld von insgesamt 13'000 Franken erhalten die Gewinner eine umfassende Förderung. Alle drei Finalisten-Ensembles werden in die Konzertvermittlung des Migros-Kulturprozent aufgenommen.

Insgesamt 17 Kammermusik-Ensembles aus der ganzen Schweiz haben sich für den diesjährigen Kammermusik-Wettbewerb des Migros-Kulturprozent angemeldet. Herausgestochen sind drei Finalisten-Ensembles, die sich in zwei nichtöffentlichen Vorrunden durchgesetzt haben. Im öffent-lichen Finale am 30. Januar 2019 im Kaufleuten in Zürich vermochte das Colores Trio, bestehend aus Matthias Kessler, Luca Staffelbach und Fabian Ziegler, die Jury mit seiner Interpretation von Iannis Xenakis' Okho zu begeistern. Nach Aussage der Jury bestach das Zürcher Ensemble insbesondere durch «seine Bandbreite an Farbigkeit, die ganzheitliche Herangehensweise und die performative Kraft, die stets im Zentrum stand». Das Publikum teilte die Meinung der Jury und vergab den mit 3000 Franken dotierten Publikumspreis ebenfalls an das Colores Trio.

Mit dem Jurypreis erhält das Colores Trio ein Preisgeld von 10'000 Franken sowie eine umfassende Förderung wie zum Beispiel die Produktion von Audio- und Videoaufnahmen und die Unterstützung für Meisterkurse. Alle drei Finalisten-Ensembles werden in die Konzertvermittlung des Migros-Kulturprozent aufgenommen, die zwei Drittel an die Konzertgagen der Ensembles leistet bis zu einem Total von je 25'000 Franken. Konzertveranstalter können auf diese Weise zu guten Konditionen anspruchsvolle Konzerte mit Schweizer Musiktalenten anbieten. Den Ensembles erlaubt die Konzertvermittlung, Konzerterfahrung zu sammeln und nationales Renommee zu erlangen.

Der Jury des Kammermusik-Wettbewerbs 2019 gehörten an:

   - Christian Poltéra (Juryvorsitzender), Cellist, Professor für 
     Violoncello und Kammermusik an der Hochschule Luzern - Musik, 
     internationale Konzerttätigkeit als Kammermusiker und Solist
   - Reto Bieri, Klarinette, Professor für Kammermusik an der 
     Hochschule für Musik Würzburg, internationale Konzerttätigkeit 
     als Kammermusiker und Solist
   - Mischa Damev, Dirigent, Intendant Migros-Kulturprozent-Classics,
     Directeur Artistique Septembre Musical
   - Ilona Schmiel, Intendantin Tonhalle-Orchester
   - Hanna Weinmeister, Violinistin, Konzertmeisterin des 
     Philharmonia Zürich, internationale Tätigkeit als 
     Kammermusikerin und Solistin. 

Infobox

Seit 1974 erleichtert das Migros-Kulturprozent jungen Schweizer Kammermusik-Ensembles den Karrierestart. Diese gezielte Nachwuchsförderung gliedert sich ein in die seit 1969 bestehende Talentförderung. Rund 3000 vielversprechende Talente wurden bisher mit insgesamt 41 Millionen Franken unterstützt und auf dem Weg von der Ausbildung in den Beruf mit umfassenden Fördermassnahmen begleitet. Das Migros-Kulturprozent stellt auf seiner Online-Talentplattform zudem herausragende Talente mit ihrer Biografie, Bildern und Tonbeispielen vor. Kulturveranstalter, Kulturschaffende und Künstleragenturen können so einfach und unkompliziert Nachwuchstalente entdecken.

Talentwettbewerbe: www.migros-kulturprozent.ch/talentwettbewerbe 
Online-Talentplattform: www.migros-kulturprozent.ch/talente 

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kontakt:

Barbara Salm, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und Soziales,
Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. 058 570 29 82,
barbara.salm@mgb.ch

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung