Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Migros-Kulturprozent: Instrumentalmusik-Wettbewerb 2017
144'000 Franken für den Schweizer Instrumentalmusik-Nachwuchs

Jérémie Conus erhält einen Studienpreis. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100009795 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales/Natalija Bajovic"
Jérémie Conus erhält einen Studienpreis. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100009795 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales/Natalija Bajovic"

Zürich (ots) - Vom 5. bis 7. Dezember 2017 hat in Zürich der Instrumentalmusik-Wettbewerb 2017 des Migros-Kulturprozent stattgefunden. Insgesamt waren 36 Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen. Zehn Nachwuchsmusikerinnen und -musiker überzeugten die internationale Jury und wurden mit Studienpreisen in der Höhe von insgesamt 144'000 Franken (14'400 Franken pro Preisträger) ausgezeichnet. Damit unterstützt das Migros-Kulturprozent herausragende Talente individuell und umfassend beim Übergang von der Ausbildung auf die Bühne.

Mit einem Studienpreis ausgezeichnet und in die Konzertvermittlung des Migros-Kulturprozent aufgenommen wurden:

   - Jérémie Conus (Bättwil BL, *1994), Klavier, Zürcher Hochschule 
     der Künste
   - Paul Handschke (München, *1993), Violoncello, Zürcher Hochschule
     der Künste
   - Fabian Ziegler (Matzingen TG, *1995), Perkussion, Zürcher 
     Hochschule der Künste 

Studienpreisträgerinnen und -preisträger:

   - Simon Bürki (Gossau SG, *2000), Klavier, Staatliches Moskauer 
     Tschaikowski Konservatorium
   - Dominic Chamot (Basel, *1995), Klavier, Hochschule für Musik 
     Basel
   - Samuel Cosandey (Bex VD, *1992), Orgel, Hochschule der Künste 
     Bern
   - Nuriia Khasenova (Moskau, *1994), Querflöte, Zürcher Hochschule 
     der Künste
   - Till Lingenberg (Sion VS, *1996), Perkussion, Haute École de 
     Musique de Genève
   - Nadia Reich (Berlin, *1993), Violoncello, Zürcher Hochschule der
     Künste
   - Joanna Thalmann (Niederwil SG, *1995), Harfe, Zürcher Hochschule
     der Künste 

Die Jury setzte sich zusammen aus: Oliver Schnyder (Juryvorsitzender), Pianist, internationale Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker; Reto Bieri, Klarinettist, Professor für Kammermusik an der Hochschule für Musik Würzburg, Intendant des Davos Festival sowie internationale Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker; Mischa Damev, Dirigent, Leiter Musik, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund und Intendant Migros-Kulturprozent-Classics; Michael Eidenbenz, Organist, Direktor Departement Musik der Zürcher Hochschule der Künste, Tomas Gallart, Hornist, Solohornist der Philharmonia Zürich, internationale Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker sowie Esther Hoppe, Violinistin, Professorin an der Universität Mozarteum Salzburg sowie internationale Tätigkeit als Solistin und Kammermusikerin.

Infobox Talentförderung des Migros-Kulturprozent

Das Migros-Kulturprozent fördert seit 1969 Schweizer Nachwuchskünstlerinnen und -künstler. Rund 3000 vielversprechende Talente wurden bisher mit insgesamt 40 Millionen Franken unterstützt und auf dem Weg von der Ausbildung in den Beruf mit umfassenden Fördermassnahmen begleitet.

Im Rahmen national ausgerichteter Talentwettbewerbe vergibt das Migros-Kulturprozent jährlich in den folgenden Sparten Studien- und Förderpreise: Bewegungstheater, Gesang, Instrumentalmusik, Kammermusik (triennal), Schauspiel und Tanz. Die Studienpreise sind mit je 14'400 Franken dotiert. Ausserordentlich begabte Studienpreisträgerinnen und -preisträger in den Sparten Gesang, Instrumentalmusik und Schauspiel erhalten Förderpreise. Diese beinhalten langfristige, individuelle Fördermassnahmen wie Promotion, Teilnahme an Meisterkursen sowie Tonträgeraufnahmen. Die Finalisten-Ensembles des Kammermusik-Wettbewerbs und ausgewählte Instrumental- und Gesangssolisten werden zudem in die Konzertvermittlung aufgenommen. Dies ermöglicht ihnen, ihre Konzerterfahrung zu erweitern und ihren Bekanntheitsgrad zu steigern.

Das Migros-Kulturprozent stellt auf seiner Online-Talentplattform die ausgezeichneten Talente mit ihrer Biografie, Bildern, Tonbeispielen und Videos vor. Kulturveranstalter und Künstleragenturen können so unkompliziert Nachwuchstalente entdecken.

Talentwettbewerbe: www.migros-kulturprozent.ch/talentwettbewerbe
Online-Talentplattform: www.migros-kulturprozent.ch/talente 

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kontakt:

Barbara Salm, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und Soziales,
Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Telefon 044 277 20 79,
barbara.salm@mgb.ch


Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: