Das könnte Sie auch interessieren:

Zürcher Tierschutz fordert glasklare Pelz-Deklaration

Zürich (ots) - Bis morgen, 17.5.2019 läuft die Vernehmlassung zur Revision der Pelzdeklarationsverordnung ...

Erfolgreicher Start: LNG bewährt sich im Logistikalltag

Duisburg (ots) - Drohende Dieselfahrverbote und Umweltzonen zwingen zum Umdenken - HAVI setzt, in enger ...

Brexit: Großbritannien fällt zurück - Roboterumsatz um 3% gesunken

Frankfurt (ots) - Die Zahl der in Großbritannien neu installierten Industrieroboter ist um 3 Prozent auf ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Handelszeitung

24.04.2019 – 17:00

Handelszeitung

Media Service: Credit Suisse prüft Open Banking für Schweizer Privatkunden

Zürich (ots)

Ab Herbst müssen Schweizer Banken in der EU zwingend ihre Schnittstellen zu Bankkonten auf Kundenwunsch Drittanbietern wie Fintechs öffnen. Nun dürfen auch Privatkunden in der Schweiz auf neue Open-Banking-Angebote hoffen, schreibt die «Handelszeitung» in ihrer neuesten Ausgabe. «Wir evaluieren Anwendungsmöglichkeiten für unsere Privatkunden in der Schweiz», schreibt die Grossbank Credit Suisse auf Anfrage. Derzeit sammle man erste Erfahrungen im europäischen Raum.

Seit kurzem läuft nämlich in der EU die verbindliche Testphase im Rahmen der zweiten Zahlungsdienstrichtlinie (PSD2), an der auch zahlreiche Schweizer Banken mit EU-Geschäft wie UBS, Credit Suisse oder Julius Bär teilnehmen müssen. Denn ab September sind alle in der EU tätigen Banken verpflichtet, Drittanbietern den Zugang zu Kontoinformationen zu gewähren, wenn Bankkunden dies wünschen.

Kontakt:

Nähere Auskunft erhalten Sie unter Tel: 058 269 22 90

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Handelszeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung