Handelszeitung

Media Service: CNN Money Switzerland kriegt Geld von asiatischen Unternehmern

Zürich (ots) - Der neue Schweizer Wirtschaftssender, CNN Money Switzerland, gehört zu 20 Prozent einer Industriefamilie aus Bangladesch. Dies schreibt die «Handelszeitung» in ihrer neusten Ausgabe. So hält Ron Haque Sikder 200 der 1000 ausgegebenen Aktien am englischsprachigen TV-Sender mit Sitz in Lausanne. Sikder ist der Sohn eines ¬Industriepatrons namens Zainul Haque Sikder aus Bangladesch. Dessen Sikder Group mit Sitz in der Hauptstadt Dhaka betreibt als Industriekonglomerat Textilfabriken, Kraftwerke, Banken und Häfen im südasiatischen Land.

CNN Money Switzerland bestätigt, dass die Sikder-Familie eine Minderheitsbeteiligung erworben habe, weil sie sehr an der «neuen digitalen Medienplattform» interessiert sei. Mit CNN Money Switzerland sei die Familie im Gespräch, die Medienplattform «in anderen ausgewählten Märkten zu duplizieren». Konkret soll der Schweizer Wirtschaftssender bald schon mit Ablegern in Asien, und eventuell auch Lateinamerika, über die Mattscheibe flimmern.

Kontakt:

Nähere Auskunft erhalten sie unter Tel: 058 269 22 90



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: