Das könnte Sie auch interessieren:

ikr: Deutschsprachiges Innenministertreffen in Liechtenstein

Vaduz (ots) - Am Donnerstag, 21. Februar 2019 weilten der Innenminister aus Österreich, die Vorsteherin ...

1919-2019: Die Lia Rumantscha feiert ihr 100-jähriges Bestehen / Ein Sprach- und Kulturfestival voller Emotionen und Überraschungen

Chur (ots) - Das Jahr 2019 markiert das 100-jährige Bestehen der Lia Rumantscha (LR). Die romanische ...

18.10.2006 – 15:22

Netzwerk Cinema CH / Réseau Cinéma CH

Eröffnung der Masterstudiengänge von Netzwerk Cinema CH

    Zürich (ots)

Am Donnerstag, 19. Oktober 2006, eröffnet Bundesrat Pascal Couchepin, Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern, zusammen mit den Partnern des Pilotprojekts Netzwerk Cinema CH die ersten Masterstudiengänge in Filmwissenschaft und Filmrealisation. Unter den Gästen im Schloss von La Sarraz werden auch die Studierenden sein, die am kommenden Freitag ihre zweijährige Ausbildung beginnen. Für den Pilot-Studiengang, der in der Schweiz in dieser Form Modellcharakter hat und die Professionalisierung des Nachwuchses auf hohem Niveau anstrebt, wurden 47 Studierende ausgewählt, die Qualifikationen auf Bachelor-Niveau ausweisen können. Zum gemeinsamen Studienauftakt wird in Lausanne ein Workshop mit den Filmschaffenden Andrea Staka und Jean-Stéphane Bron zum Thema Figuren und Schauspieler in Dokumentar- und Spielfilmen stattfinden.

    Im Rahmen der Master-Studiengänge besuchen die Studierenden Lehrveranstaltungen an den Universitäten in Zürich und Lausanne oder an den Fachhochschulen, der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich und der Haute école spécialisée de la Suisse occidentale in Lausanne und Genf. Die Studierenden sind an einer dieser vier Bildungsinstitutionen eingeschrieben. Das Studienangebot umfasst zudem Module an den Partnerinstitutionen, der Cinémathèque Suisse, der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern, der Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana, der Universität Basel und der Università della Svizzera italiana. Weitere Lehrmodule finden, je nach Vertiefungsrichtung, an ausländischen Filmhochschulen statt.

    Die intensive Zusammenarbeit der verschiedenen Institutionen im Netzwerk Cinema CH fördert innerhalb der Schweizer Filmlandschaft den Austausch zwischen Kunst und Wissenschaft, Theorie und Praxis. Durch ihre Mobilität erhöhen die Master-Studierenden nicht nur ihre Fachkompetenz, sondern auch ihre Sprach- und Kulturgewandtheit.

ots Originaltext: Netzwerk Cinema CH
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Seraina Rohrer
Koordinatorin Netzwerk Cinema CH
Mobile:    +41/78/681'03'44
E-Mail:    info@reseau-cinema.ch
Internet: http://www.netzwerk-cinema.ch

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Netzwerk Cinema CH / Réseau Cinéma CH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung