Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) e. V.

Weitere Verbesserung der Pfandbriefqualität
Pfandbriefgesetz-Novelle im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages

    Berlin (ots) - Der deutsche Pfandbrief ist auch in einer Finanzkrise ein Garant für Sicherheit und ein deutsches Erfolgsprodukt. Das war die übereinstimmende Meinung der Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, die vom Finanzausschuss des Deutschen Bundestages zum Entwurf des Gesetzes zur Fortentwicklung des Pfandbriefrechts am 21. Januar angehört wurden. Der Gesetzentwurf ist gelungen - das meinten die Beteiligten einhellig. Die deutschen Versicherer machten deutlich, dass sie an der Sicherheit deutscher Pfandbriefe nach wie vor keinerlei Zweifel hätten.

    Zur weiteren Verbesserung der hohen Qualität des deutschen Pfandbriefs hatte der Zentrale Kreditausschuss, der in der Anhörung vom Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) vertreten wurde, einige Vorschläge zur Ergänzung des Gesetzentwurfes. So sollte die im Entwurf vorgesehene Liquiditätsreserve von 90 auf 180 Tage ausgeweitet werden. Beim Thema Transparenz setze der Pfandbrief bereits heute Maßstäbe. Sie könne jedoch noch weiter verbessert werden: die Pfandbriefbanken könnten künftig eine detailliertere Darstellung der Laufzeitstrukturen ihrer Deckungsmassen veröffentlichen. Durch ihre interessierten Fragen machten die Abgeordneten deutlich, dass sie den deutschen Pfandbrief als Benchmark der Covered Bond-Assetklasse weiter stärken wollen.

    "Jetzt gilt es, diesen einmütig begrüßten Gesetzentwurf mit den Verbesserungsvorschlägen umzusetzen, damit der Pfandbrief den Weg aus der aktuellen Krise weisen kann", so Louis Hagen, Hauptgeschäftsführer des vdp, nach der Sitzung. Der vdp geht weiter davon aus, dass die Novelle im Mai dieses Jahres in Kraft tritt.


ots Originaltext: Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) e. V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Dr. Helga Bender, Tel. 030 20915-330
E-Mail: bender@pfandbrief.de

Felix Schnellbacher, Tel. 030 20915-380
E-Mail: schnellbacher@pfandbrief.de



Weitere Meldungen: Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: