Aastra Telecom Schweiz AG

Neue Generation der IP-Telefonanlagen macht Internet-Telefonie noch attraktiver

    Solothurn (ots) - Aastra Telecom Schweiz führt am 1. September 2005 eine neue Generation seines IP-Telefonsystems in den europäischen Markt ein. Mit zahlreichen neuen Leistungsmerkmalen und markanten Preisvorteilen markiert "Ascotel IntelliGate 6.6" eine neue Aera im Bereich der IP-Telefonie.

    Bisher konnten viele KMU noch nicht von den Vorteilen der Telefonie übers Internetprotokoll profitieren. Dies, weil die Investitionen für das Betreiben einer kleinen Anzahl von IP-Telefonen relativ hoch waren. Mit der neuen Generation des IP-Telefonsystems der in Solothurn beheimateten Aastra Telecom Schweiz AG (ehemals Ascom) wird das anders. "Mit Ascotel IntelliGate 6.6 bieten wir jetzt vielen Anwendern die Möglichkeit, die ersten IP-Telefone nur durch die Systemerweiterung mittels Lizenz zu betreiben", erklärt Aastra-Marketingleiter Marcus Rademacher. "Damit werden die Initialisierungskosten stark reduziert. IP-Nachrüstung ist somit zum Minimaltarif möglich und kann sich sogar auf einzelne Teilnehmer beschränken."

    Die IP-Philosophie des Marktleaders Aastra wird damit konsequent weitergeführt. Bestehende Systeme der Generation I6.5 können problemlos per Fernwartung nachgerüstet werden, und ältere Systeme der 20x5-Familie lassen sich durch eine kleine Speichererweiterung ebenfalls auf den neusten Stand bringen. "Das beweist, wie wichtig uns der Investitionsschutz unserer Kunden ist", unterstreicht Rademacher.

    Ein zentraler Vorteil der Systemgeneration I6.6 sind die vielen neuen Leistungsmerkmale (inklusive CTI-Funktionen und Unified Messaging):

    - Anrufbeantworter mit Menüsteuerung über das Endgerät

    - Benachrichtigung und Abhören der Sprachnachrichten im        
        E-mail-Programm

    - Wählen und Anrufannahme mittels PC

    - Anzeige der Kontaktdaten des Gesprächspartners per Mausklick auf
    
        dem PC

    - Kostengünstiger Amtsanschluss mittels IP-Protokoll SIP

    - Integration mobiler GSM-Teilnehmer.

    "Damit erfüllen wir die vielfältigen Kundenwünsche bereits mit dem Grundsystem", freut sich der Aastra-Marketingleiter. "Früher konnten diese nur durch zusätzliche Hardware oder oftmals teure Applikationssoftware befriedigt werden."

    Aastra an vorderster Front der VoIP-Technologie

    Internet-Telefonie erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Dank VoIP (Voice over Internet Protocol)-Technologie kann die Sprachkommunikation in das Datennetz integriert werden. Es braucht also kein separates Netzwerk für die Telefonie mehr. Aastra beweist in diesem Bereich hohe technische Kompetenz. Alle Anschlüsse auf den Ascotel IntelliGate-VoIP-Systemen verfügen zum Beispiel über die volle Transparenz der Leistungsmerkmale. Jeder Teilnehmer kann also alle Vorteile der Systeme nutzen - egal, wo er sich gerade aufhält. Jedes System ist bereit für die Integration des SIP-Protokolls und die Unterstützung von Voice over WLAN, das grosse System ist auf bis zu 400 IP-Telefone ausbaubar. "Mit Ascotel IntelliGate bieten wir für KMU massgeschneiderte Lösungen für das Nutzen der Internet-Telefonie - auch ergänzend zu ISDN", betont Philippe Choffat, CEO der Aastra Telecom Schweiz AG.

ots Originaltext: Aastra Telecom Schweiz AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kontakt:
Ulrich Blatter
Leiter Sales & Communications
Aastra Telecom Schweiz AG
Tel.      +41/32/655'37'32
E-Mail: ublatter@aastra.com



Weitere Meldungen: Aastra Telecom Schweiz AG

Das könnte Sie auch interessieren: