PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von FIMM Schweiz mehr verpassen.

15.04.2005 – 09:17

FIMM Schweiz

Erste nationale Migrantenversammlung in der Schweiz

Bern (ots)

Forums für die Integration der Migrantinnen und Migranten (FIMM
Schweiz)
Das FIMM Schweiz organisiert die erste nationale
Versammlung der Migrantinnen und Migranten in der Schweiz, welche am
23. April 2005 in Olten stattfinden wird.
Anlässlich dieser Tagung wird das FIMM Schweiz die
"Integrations-Charta des FIMM Schweiz" präsentieren.
Die nationale Migrantenversammlung wird nicht einfach eine
Versammlung von Vertreterinnen und Vertretern aus den
Migrantenorganisationen sein, welche miteinander
integrationsspezifische Themen diskutieren. Die Versammlung soll
vielmehr ein Treffen sein, an welchem sich das FIMM Schweiz mit den
politischen, sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und religiösen
Kräften über wichtige Themen im Bereich der Integration von
Ausländerinnen und Ausländern in der Schweiz in einen Dialog tritt.
Ausgehend von der Integrations-Charta werden die folgenden acht
Themen in spezifischen Workshops eingehend behandelt:
1) Das neue Ausländergesetz (AuG)
   2) Die Erweiterung des freien Personenverkehrs
   3) "Sans-papiers" und Asylsuchende
   4) Bürgerschaftskonzept, politische Rechte, Einbürgerung   
   5) Arbeit und Integration
   6) Information und Kommunikation
   7) Interkultureller Dialog, gemeinsame Werte und Religion
   8) Erziehung und Bildung
Das FIMM Schweiz freut sich, dass zahlreiche politische
Persönlichkeiten die Einladung zur Teilnahme an der nationalen
Migrantenversammlung angenommen haben.
Frau Bundesrätin Micheline Calmy-Rey wird die Migrantenversammlung
mit ihrer Anwesenheit beehren.
An der Podiumsdiskussion beteiligen sich Doris Leuthard,
Präsidentin der CVP; Aliki M. Panayides, stellvertretende
Generalsekretärin der SVP;  Pierre-Yves Maillard, Vizepräsident der
SP; Claude Ruey, Präsident der Liberalen Partei; Ueli Leuenberger,
Vizepräsident Grüne Partei; Joseph Zisyadis, politischer Sekretär
POP/PdA; Rolf Büttiker, Ständerat FDP sowie Antiono Cunha, Präsident
des FIMM Schweiz. Das Podium, moderiert von Alain Hertig, Journalist
des TSR, wird über die in den Workshops behandelten Themen
debattieren.
Mit der Organisation der Migrantenversammlung möchte das FIMM
Schweiz seinen Beitrag zur Realisierung einer konstruktiven
Integrationspolitik leisten.

Kontakt:

Claudio Micheloni
Secrétaire général
Mobile +41/(0)79/240'33'82
E-Mail: info@fimm.ch
Internet: http://www.fimm.ch