PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Magna International Inc. and Intier mehr verpassen.

05.04.2005 – 00:41

Magna International Inc. and Intier

Intier Privatisierung abgeschlossen

Aurora, Kanada (ots/PRNewswire)

Magna International Inc. (TSX:
MG.SV.A.; TSX: MG.MV.B; NYSE: MGA) ("Magna") und Intier Automotive
Inc.(TSX: IAI.SV.A; Nasdaq: IAIA) ("Intier") haben heute gemeinsam
bekannt gegeben, dass die Privatisierung von Intier durch Magna durch
einen Vergleichsplan nach dem Gesetz von Ontario, der die Genehmigung
der Aktionäre am 30. März 2005, sowie die endgültige Genehmigung
durch das Gericht am 1. April 2005 erhielt,  um 0:01 Uhr MEZ am 3.
April 2005 in Kraft getreten ist. Als Ergebnis daraus wurde Intier zu
einer 100%-Tochter von Magna. Als Abgeltung für Magnas Akquisition
von allen ausgegebenen und ausstehenden Kategorie-A Aktien mit
nachrangigem Stimmrecht von Intier, die noch nicht in ihrem Besitz
waren, wird Magna 2.332.748 Kategorie-A Aktien mit nachrangigem
Stimmrecht im Austausch gegen Kategorie-A Aktien mit nachrangigem
Stimmrecht von Intier ausgeben und etwa CAN$ 62.163.800 an Intier
Aktionäre auszahlen, die sich für Geldzahlungen und für teilweise
Entgegennahme von Aktien entschieden haben. Für die Wahl von
Geldzahlungen wird festgehalten, dass der volumensgewichtete,
durchschnittliche Handelspreis von Magnas Kategorie-A Aktien mit
nachrangigem Stimmrecht an der Toronto Stock Exchange ("TSX") während
den fünf Handelstagen endend am 1. April 2005 CAN$ 81,2455 pro Aktie
betrug, was eine Zahlung von CAN$ 33,3107 pro Aktie für Intier
Aktionäre ergab, die sich für Geldzahlungen entschieden hatten.
Anderenfalls werden Intier Aktionäre für jede Kategorie-A Aktie mit
nachrangigem Stimmrecht von Intier gemäss dem Vergleichsplan 0,41
Magna Kategorie-A Aktien mit nachrangigem Stimmrecht erhalten.
Intier ist ein globaler Zulieferer für Komplettlösungen bei
Kfz-Innenraum- und Verriegelungskomponenten, -systemen und -modulen,
die sie auch integriert. Intier liefert direkt an die meisten der
grossen Kfz-Hersteller der Welt und beschäftigt etwa 24.100
Mitarbeiter in 74 Produktionsstätten und 15 Produktentwicklungs-,
Konstruktions- und Testzentren in Nordamerika, Europa, Brasilien,
Japan und China.
Magna, der am meisten diversifizierte Automobilzulieferer der
Welt, entwirft, entwickelt und produziert Kfz-Systeme, Bausätze,
Module und Komponenten, konstruiert und montiert auch komplette
Kraftfahrzeuge, vor allem zum Verkauf an Erstausrüster von PKW und
Kleinlastern in Nordamerika, Europa, Mexiko, Südamerika und Asien.
Magna stellt unter anderem folgende Produkte her:
Kfz-Innenausstattungs- sowie Verriegelungskomponenten, -systeme und
-module durch Intier Automotive Inc.; Metallkarosseriesysteme,
-komponenten, -bausätze und -module durch Cosma International;
Aussen- und Innenspiegel sowie technisch ausgefeilte Glassysteme
durch Magna Donnelly; Armaturenbretter, Kühler- und Heckmodule,
Plastikkarosserieteile, Aussenzubehörteile und -systeme, Hitzeschutz-
und Versiegelungssysteme und Beleuchtungskomponenten durch Decoma
International Inc.; verschiedene Motoren-, Getriebe- und
Einspritzsysteme und -komponenten durch Tesma International Inc.;
eine Vielzahl von Antriebsstrangkomponenten durch Magna Drivetrain
und komplette Kfz-Konstruktion und Montage durch Magna Steyr. Magna
beschäftigt etwa 81.000 Mitarbeiter in 223 Produktionsbetrieben und
56 Produktentwicklungs- und Konstruktionszentren in 22 Ländern.

Pressekontakt:

Weitere Informationen über diese Pressemitteilung erhalten Sie von:
Vincent J. Galifi, Executive Vice-President und Chief Financial
Officer von Magna unter der Telefonnummer +1-905-726-7100, oder
Michael McCarthy, Executive Vice-President und Chief Financial
Officer von Intier unter +1-905-898-5200