PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Wachovia Corporation mehr verpassen.

05.09.2005 – 08:07

Wachovia Corporation

Wachovia gibt Eingang des ersten über SWIFTNet FileAct gesendeten Image Cash Letter bekannt

Charlotte, North Carolina (ots/PRNewswire)

- Wachovia nimmt an SIBOS 2005 Konferenz teil und bespricht
Bildübertragung im Rahmen einer Panel-Diskussion
Wachovia Bank, die viertgrösste Bank in den USA, hat den
erfolgreichen Eingang der ersten über SWIFTNet gesendeten
Remote-Image-Cash-Letter-Datei bekannt gegeben. Die Datei wurde von
Banco Popular Espanol (BPE) an Wachovia im Rahmen eines
Pilotprogramms zwischen den beiden Banken gesendet, um die
Übertragung von US-Dollar-Scheckbildern und Daten in einem
modifizierten x9.37 Dateiformat über den SWIFNet
FileAct-Messaging-Service zu testen.
"Wir freuen uns, zu den Vorreitern beim Testen einer Lösung zu
gehören, die für die gesamte SWIFT-Gemeinschaft wertsteigernd ist. Da
Internet-Verbindungen gewissen Störungen unterliegen, bevorzugen
viele SWIFT-Mitgliedsbanken die Verwendung der derzeitigen
Nachrichtenstrukur zum Übertragen von Cash-Letter-Bildern. Der
erfolgreiche Eingang eines Schecks über SWIFTNet FileAct bestätigt
die Flexibilität des SWIFT-Netzwerks und eröffnet den Korrespondenten
neue Möglichkeiten zur effizienteren Abrechnung von
Dollar-Zahlungen," erklärte George Doolittle, Managing Director und
Leiter von Wachovia GFI Payment Services.
SWIFT, Society for Worldwide Interbank Financial
Telecommunication, ist die im Besitz der Finanzbranche befindliche
Kooperative, die sichere, standardisierte Nachrichtenservices und
Schnittstellen-Software für 7.800 Finanzeinrichtungen in über 200
Ländern liefert. SWIFTNet FileAct ist der Nachrichtenservice, der die
Batch-Übertragung von strukturierten Finanznachrichten und Dokumenten
über das SWIFT-Netzwerk ermöglicht. Das erfolgreiche Pilotprojekt
zwischen Wachovia und BPE bestätigt, dass Korrespondenzbanken Dateien
mit Zahlungen in US-Dollar, die von US-Banken ausgestellt sind,
erstellen und direkt über SWIFTNet FileAct an Wachovia senden können.
"SWIFT ist erfreut, dass Wachovia mit uns eine Vorreiterrolle bei
der Implementierung von SWIFTNet FileAct für Check 21 eingenommen
hat," erklärte Ed Adams, SWIFT Regional Director für Amerika.
"SWIFTNet FileAct bietet erstklassige Sicherheit, Zuverlässigkeit und
Unterstützung für die über SWIFTNet an Wachovia gesendeten
Bildformate."
Mit der Verwendung der Infrastruktur für seine
Scheckbearbeitungsverfahren hat sich BPE dafür entschieden, Dateien
in einem vordefinierten Format zu erstellen und direkt an Wachovia zu
senden.
"Wir haben in vielen Bereichen eine seit langem bestehende
Partnerschaft mit Wachovia, die für beide Seiten von Vorteil ist,"
sagte Rafael Duarte, Director und Global Head von International
Financial Institutions, BPE. "Die Entscheidung zur engen
Zusammenarbeit mit Wachovia bei diesem Projekt war für uns ein
sinnvoller Schritt, mit dieser erfolgreichen Übertragung verfügen wir
jetzt über eine weitere Möglichkeit zur Zahlungsübermittlung an
Wachovia. Wachovia arbeitet mit dem SWIFT-Netzwerk, der von uns
bevorzugten Übertragungsmethode."
Wachovia ist einer der Teilnehmer an der Sibos 2005 Konferenz in
Kopenhagen. Wachovia wird an Stand-Nr. C366 vertreten sein. Des
Weiteren werden Repräsentanten des Unternehmens im Rahmen dreier
SWIFT-Sessions unter dem Titel "Getting started with SWIFTNet
FileAct" über die Übertragung des Check 21 Cash Letter über SWIFTNet
FileAct informieren." Diese Sessions werden am Dienstag, den 6.
September, von 14.00 bis 15.30 Uhr, am Mittwoch, den 7. September,
von 10.00 bis 11.30 Uhr, und am Donnerstag, den 8. September, von
10.00 bis 11.30 Uhr im Theater am SWIFT-Stand stattfinden. Alle
Uhrzeiten in mitteleuropäischer Zeit.
Wachovia Corporation (NYSE: WB) ist einer der grössten
Finanzdienstleister für Privat-, Broker- und Unternehmenskunden. Die
Bank verfügt über Niederlassungen, die von Connecticut bis Florida
und im Westen der USA bis nach Texas reichen. Investment-Banking für
Privatkunden gibt es landesweit in den USA. Wachovia verfügte mit
Stichtag vom 30. Juni 2005 über Vermögen in Höhe von 511,8 Mrd.
US-Dollar, eine Marktkapitalisierung in Höhe von 78,2 Mrd. US-Dollar
und Aktionärseinlagen in Höhe von 47,9 Mrd. US-Dollar. Die vier
Kerngeschäfte, General Bank, Capital Management, Wealth Management
sowie Corporate and Investment Bank, betreuen 13 Millionen Privat-
und Unternehmenskunden über 3.126 Niederlassungen in 15
US-Bundesstaaten und in Washington, DC. Die Broker-Firma Wachovia
Securities, LLC betreut auüerdem Kunden über 699 Niederlassungen in
49 US-Bundesstaaten und in fünf lateinamerikanischen Ländern. Unsere
Corporate and Investment Bank betreut vor allem Kunden aus 10
massgeblichen Industriesektoren. Globale Dienstleistungen werden über
unsere 33 internationalen Niederlassungen angeboten. Online-Banking
sowie Broker-Produkte und -Dienstleistungen sind auch über
Wachovia.com verfügbar.
Website: http://www.wachovia.com

Pressekontakt:

Amy H. Jones von Wachovia Corporation, +1-704-383-4995, oder
+1-704-442-9514; oder bei SIBOS, Eileen Mijlin von SIBOS,
+1-215-820-5668/ Company News On-Call:
http://www.prnewswire.com/comp/314125.html

Weitere Storys: Wachovia Corporation
Weitere Storys: Wachovia Corporation