Allianz Cinema

OrangeCinema Basel 2011: Jubiläum gebührend gefeiert

Erneut ein grosser Erfolg: Das Symphonieorchester Basel orchestrierte Charlie Chaplin live. Weiterer Text ueber ots und auf https://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "obs/OrangeCinema".

Basel (ots) - Der 20. Geburtstag von OrangeCinema in Basel ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Einen krönenden Abschluss fand das OpenAir-Filmspektakel auf dem Basler Münsterplatz mit der Charlie-Chaplin-Vorstellung, bei der das Sinfonieorchester Basel eine tragende Rolle spielte.

Dank dem späteren Beginn - Anfang August - hat das OrangeCinema in Basel in Sachen Wetter ein glücklicheres Los gezogen als die Städte Zürich und Bern, die bereits im Juni respektive Juli in die OrangeCinema Saison starteten. Dies wirkte sich positiv auf die Besucherzahlen aus. Ungünstigen Einfluss hatte das Wetter lediglich auf die Vorstellung vom Freitag, 26. August - aufgrund einer Sturmwarnung entschied sich die Veranstalterin Cinerent OpenAir AG die Vorstellung abzusagen.

Erfolgreiche neue Angebote

Die Besucherzahl vom letzten Jahr wurde dieses Jahr mit 25'600 Besuchern knapp überschritten. Ein voller Erfolg waren die vergünstigten Tickets für Studierende: Die jungen Cineasten zahlten nur CHF 16.- statt CHF 19.- für den Kinoeintritt und machten von diesem neuen Angebot regen Gebrauch. Diese günstige Gelegenheit wird ihnen auch nächstes Jahr geboten. Ein ebenso gut genutzter Zusatzservice war die OrangeCinema-App für Mobiltelefone; sie machte Kinoprogramm, Filmtrailer, Gastro-Infos, Wetterberichte und Tickets leicht zugänglich.

Jubiläumswürdige Highlights

Grossen Zulauf verzeichneten sämtliche Vorpremieren - so auch die BKB Opening Night, an welcher Woody Allens neuester Streifen «Midnight in Paris» vor dem offiziellen Schweizer Kino-Start über die Leinwand flimmerte. An der UNICEF-Night wurde der Film «Biutiful» mit Javier Bardem in der Hauptrolle gezeigt; 10 Prozent der Einnahmen (CHF 4352.-) spendeten Orange, der Filmverleih Pathé Films und die Veranstalterin Cinerent OpenAir AG an das UNICEF-Projekt zum Bau eines Lehrerseminars in Malawi. Der Überraschungsfilm der Orange-Night, die Vorpremiere von «Horrible Bosses», bestach mit Witz und einem Cast, der mit Namen wie Kevin Spacey, Colin Farrell, Jennifer Aniston, Jason Bateman, Donald Sutherland oder Jamie Foxx auftrumpfte. Frenetischen Beifall fand wie im vergangenen Jahr die Charlie-Chaplin-Vorstellung. Dieses Mal wurde Chaplins «The Gold Rush» vor Ort musikalisch umrahmt - wiederum von einem grandios aufspielenden Sinfonieorchester Basel unter der Leitung von Ludwig Wicki.

Auf Wiedersehen im nächsten Jahr!

Das OrangeCinema Basel verlässt sich im nächsten Jahr wieder ganz auf einen sonnigen Spätsommer: Es öffnet seine Tore voraussichtlich am 2. August 2012 und schliesst sie am 26. August 2012.

Kontakt:

Adrian Erni
Communication & Consulting
Tel.: +41/44/382'36'55
Mobile: +41/79/464'64'59
E-Mail: adrian@adrianerni.ch



Weitere Meldungen: Allianz Cinema

Das könnte Sie auch interessieren: