PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Swisslos mehr verpassen.

26.05.2009 – 10:00

Swisslos

Jahresergebnis 2008 Swisslos blickt auf Rekordjahr zurück

Ein Dokument

Basel (ots)

Swisslos erwirtschaftete im Jahr 2008 einen Gewinn
von 349 Millionen Franken. Davon profitieren Tausende gemeinnütziger 
Projekte in den Bereichen Kultur, Sport, Natur und Soziales. 
Glücklich sind darüber hinaus auch 48 Menschen, die im letzten Jahr 
von Swisslos zu Millionären gekürt wurden. Swisslos ist be-strebt, 
auch in Zukunft ein innovatives und kontrolliertes Spielangebot zu 
rea-lisieren - zum Wohle der Gemeinnützigkeit und zum Wohle der 
Spieler.
Rekordgewinn dank guter Ertragslage und Einsparungen
Swisslos hat im vergangenen Jahr einen Bruttospielertrag von 530 
Millionen Franken erzielt. Der im Vorjahresvergleich konstanten 
Ertragslage stehen erneute Einsparun-gen bei den Betriebskosten 
gegenüber. Daraus resultiert der Rekordgewinn von 349 Millionen 
Franken. Diese Mittel fliessen einerseits in die kantonalen Fonds zur
Unter-stützung wohltätiger Projekte in den Bereichen Kultur, Natur, 
Soziales, Entwick-lungshilfe sowie Breitensport und 
Sportinfrastruktur. Andererseits alimentiert Swiss-los die 
Sport-Toto-Gesellschaft, die damit den nationalen Sport unterstützt -
namentlich Swiss Olympic, den Schweizer Fussball, das Schweizer 
Eishockey und die Schweizer Sporthilfe.
Über 8'000 Projekte, Organisationen und Institutionen kommen 
jährlich in den Ge-nuss von Swisslos-Geldern. So profitieren zum 
Beispiel die Kultur von rund 120 und der Sport von gut 90 Millionen 
Franken. Viele dieser gemeinnützigen Projekte kön-nen nur dank der 
Erträge aus Lotterien, Losen und Sportwetten realisiert werden.
Spieler und Gemeinnützigkeit profitieren am meisten
Der Lottoklassiker Swiss Lotto und das supranationale Lotto Euro 
Millions trugen mit einem Anteil von 58 Prozent am meisten zum Umsatz
von knapp 1,2 Milliarden Fran-ken bei. Die Lose machten fast einen 
Drittel Umsatzanteil aus, die Sportwetten und andere Lotterien rund 
10 Prozent.
Von einem gespielten Franken gelangten im vergangenen Jahr 54 Rappen 
als Ge-winn wieder zurück an die Spieler; 30 Rappen flossen in 
gemeinnützige Projekte und den Sport; 9 Rappen wurden als 
Detailhandelsprovisionen ausbezahlt und die restli-chen 7 Rappen sind
Betriebsaufwand.
Neben den zahlreichen Benefiziaren freuten sich 2008 aber auch 
nicht weniger als 48 Spielerinnen und Spieler aus der Deutschschweiz,
aus dem Tessin und aus dem Fürstentum Liechtenstein besonders über 
Swisslos. Diese Menschen haben Gewin-ne von einer oder mehreren 
Millionen Franken erzielt.
Zukunft abhängig von Innovationen
Soll Swisslos auch in Zukunft Mittel in der aktuellen Grössenordnung 
erwirtschaften, sind ständige Innovationen nötig. Mit neuen Produkten
und neuen Absatzkanälen gilt es, den sich wandelnden 
Kundenbedürfnissen anzupassen. Die jüngsten Neuerun-gen im Bereich 
des Swiss Lotto mit dem Zusatzspiel Plus oder die neue Sportwette 
Totogoal sind entsprechende Beispiele. So erfüllt das Unternehmen den
Auftrag der Kantone, ein sicheres, kontrolliertes und gleichzeitig 
attraktives Spielangebot zu rea-lisieren. Gefahren wie Spielsucht, 
Geldwäscherei, Betrug oder Insolvenzen - wie sie von illegalen 
ausländischen Anbietern drohen - sind nur so zu vermeiden. Ein 
inno-vatives und sicheres Spielangebot gewährleistet Swisslos auch im
Internet, wie der kürzlich von den Kantonen veröffentlichte, unter 
www.fdkl.ch abrufbare Bericht über das Internet-Glücksspiel 
dokumentiert.
Die Swisslos Interkantonale Landeslotterie ist eine 
Genossenschaft. Genossenschafter sind die Kantone der Deutschschweiz 
und der Kanton Tessin. Im Auftrag dieser zwanzig Kanto-ne bietet 
Swisslos Zahlenlottos (Swiss Lotto, Euro Millions), Sportwetten 
(Sporttip, Totogoal) und eine breite Palette von Losen an. Der 
Reingewinn aus diesen Produkten wird vollum-fänglich für gute Zwecke 
eingesetzt. Die kantonalen Fonds unterstützen damit Projekte in den 
Bereichen Kultur, Natur, Soziales, Entwicklungshilfe sowie 
Breitensport und Sportinfra-struktur. Über die 
Sport-Toto-Gesellschaft wird zudem der nationale Sport alimentiert, 
na-mentlich Swiss Olympic, der Schweizer Fussball, das Schweizer 
Eishockey und die Schwei-zer Sporthilfe.

Kontakt:

Weitere Auskünfte:
Roger Fasnacht, Direktor
T +41 61 284 11 11
media@swisslos.ch
www.swisslos.ch