Das könnte Sie auch interessieren:

Tanzcafé Arlberg Music Festival

Lech Zürs am Arlberg (ots) - Mit High Speed-Polka bis Swing ab in den Frühling beim Music Festival in Lech Zürs ...

Alternative Bank Schweiz blickt erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Olten (ots) - Die Alternative Bank Schweiz AG hat 2018 ein gutes Ergebnis erzielt. Sie weist einen Gewinn ...

Wetter nach Maß! Erfinder Daniel Düsentrieb macht's möglich

Berlin (ots) - - Querverweis: Die Pressemitteilung liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist ...

10.01.2019 – 15:00

Hubert Burda Media

Podcast Fast Forward - Die Welt ist doch ein Dorf!

München (ots)

Quo vadis Facebook, Instagram & Co? Millionen loggen sich ein, aber wohl fühlen sich dort viele nicht mehr so recht. Wie entwickelt sich Social Media weiter? Der Zukunftspodcast "Fast Forward" von Hubert Burda Media hat sich auf der Suche nach einer Antwort auf diese Frage u.a. sprichwörtlich in der Nachbarschaft umgehört, bei nebenan.de.

Global goes local - Die Zukunft des Internets ist lokal

Die soziale Interaktion im Netz ist komplex, weil Menschen komplex sind. Kommunikation ist im echten Leben oft schon anstrengend und kann im Internet noch anstrengender sein. Ina Remmers vom Gründungsteam von nebenan.de: "Global gesehen ist ja alles auch wahnsinnig viel, wahnsinnig viele Informationen, wahnsinnig viele Dinge, die passieren. Das kommt teilweise einer Überforderung gleich und dementsprechend ist es für viele Leute einfach angenehm, sich wieder auf das Lokale zurückzuziehen." Nebenan.de ist ein Paradebeispiel für diesen Gegentrend.

Auf gute Nachbarschaft!

Da entstehen echte, analoge Freundschaften, ad hoc Nachbarschaftshilfe und langfristige Beziehungen. Nebenan.de nimmt es auf mit den Riesen aus dem Silicon Valley. "Ich sage immer, dass nebenan.de ein echtes soziales Netzwerk ist, weil es tatsächlich darum geht, dass Menschen wieder miteinander in Kontakt kommen, miteinander in Austausch treten und das auf lokaler Ebene", so Remmers. Und dabei geht es friedlich zu, es gibt keinen Jahrmarkt der Eitelkeiten, keinen Ego-Wettstreit um Likes, kein digitales Mobbing, keine Trolle. "Die Kombination aus, ich muss mich ausweisen als die Person, die ich bin und ich bin in meinem lokalen Umfeld, in dem ich auch lebe - das führt dazu, dass die Leute sehr respektvoll und freundlich miteinander umgehen. Und es ist sehr schön zu sehen, dass das möglich ist, gerade in der heutigen Zeit."

Mehr über die "Zukunft von Social Media" im Podcast "Fast Forward" bei Itunes, Soundcloud, Spotify und Podigee.

Kontakt:

Verena Bücher
Hubert Burda Media
Corporate Communications
verena.buecher@burda.com
Tel.: +49 (0) 781 84 3243

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hubert Burda Media
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung