Nagra

Mediengespräch der Nagra zum Start der Tiefbohrungen
Mit Tiefbohrungen das Bild des Untergrunds vervollständigen

Wettingen (ots) - In diesen Wochen beginnt der Bau des ersten Bohrplatzes, und ab Anfang 2019 starten die Tiefbohrungen in den Standortgebieten Jura Ost, Nördlich Lägern und Zürich Nordost. Zudem hat die Nagra nun einen guten Überblick über den geologischen Untergrund dieser Regionen, der mit 3D-seismischen Messungen gewonnen wurde. Gestützt auf die geologischen Untersuchungen kann die Nagra in voraussichtlich vier Jahren sagen, für welche Standorte sie ein Rahmenbewilligungsgesuch einreichen wird.

An der Medienkonferenz werden die Ergebnisse der 3D-seismischen Messungen präsentiert. Dank dieser Messungen hat die Nagra nun einen guten Überblick über den geolgischen Untergrund in den möglichen Standortregionen. In den nächsten vier Jahren werden mit Tiefbohrungen die Eigenschaften der Gesteinsschichten und speziell des Opalinustons untersucht, in dem das oder die Tiefenlager dereinst gebaut werden. Mit den Bohrungen soll das Bild des Untergrunds vervollständigt werden. An dem Mediengespräch wird darüber informiert, wann und wo die erste Tiefbohrung startet und wie die Bohrungen ablaufen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Interviews zu führen.

Das Mediengespräch findet statt:

am Mittwoch, 26. September 
um 10:30 Uhr 
im Restaurant «zum goldenen Kopf» 
Marktgasse 9, 8180 Bülach 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und bitten um Anmeldung bei 
Patrick Studer, Leiter Medienstelle Nagra. Falls Sie besondere 
Wünsche bezüglich Bildmaterial oder Interviews haben, melden Sie sich
bitte vorgängig, damit wir alles für Sie organisieren können. 
Anmeldeschluss: Dienstag, 25. September 2018. 

Kontakt:

Patrick Studer, Leiter Medienstelle Nagra
(patrick.studer@nagra.ch oder Tel: 076 579 36 50).



Weitere Meldungen: Nagra

Das könnte Sie auch interessieren: