Universität Kaiserslautern

Von 'Brandschutz' bis 'Wirtschaftsrecht' - Fernstudienzentrum der TU Kaiserslautern erweitert Programm im Jubiläumsjahr um zwei neue Studienangebote

    Kaiserslautern (ots) - Das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) der Technischen Universität Kaiserslautern wartet im neuen Jahr, in dem es sein 15-jähriges Bestehen feiert, mit einem erweiterten Studienangebot auf : Ab dem Wintersemester 2007/2008 gehen die neuen berufsbegleitenden Fernstudiengänge 'Baulicher Brandschutz' und 'Software Engineering' an den Start.

    Der viersemestrige Fernstudiengang 'Baulicher Brandschutz und Sicherheitstechnik' wendet sich an Architekten und Bauingenieure mit Hochschulabschluss, die ihr Qualifikationsprofil durch profunde Kenntnisse im Bereich des baulichen Brandschutzes ergänzen wollen. Thematisch behandelt das Fernstudium unter anderen Fragen der Brandentstehung und -bekämpfung, des organisatorischen Brandschutzes, des Bauen im Bestandes und der Sicherheitstechnik. Das Studium schließt mit einem benoteten Zertifikat der TU Kaiserslautern ab; ein Master-Abschluss ist in Vorbereitung.

    Neu ist auch der in Deutschland bislang einmalige Fernstudiengang 'Software Engineering für Ingenieure'. Angesprochen sind Ingenieure verschiedener Fachrichtungen, die fortgeschrittene Kenntnisse über neue Technologien erwerben und sich mit Fragen der Softwareentwicklung auseinander setzen müssen. Auch diese viersemestrige, berufsbegleitende Studiengang schließt mit einem benoteten Zertifikat ab. Geplant ist die Vergabe eines Master-Abschlusses.

    Anmeldungen für den Start im Oktober sind ab Mai möglich.

    Das ZFUW ist mit rund 3000 Fernstudierenden führender Anbieter postgradualer Fernstudiengänge in Deutschland. Im 15. Jahr seines Bestehens bietet es 15 berufsbegleitende Studiengänge in den Bereichen 'Human Resources', 'Management' und 'Medizin-Naturwissenschaft-Technik' an.

    Information und Beratung:

    TU Kaiserslautern, ZFUW Postfach 30 49 D-67653 Kaiserslautern Tel.: ++49 (0)631 205 4925 Fax: ++49 (0)631 205 4940 E-Mail: zfuw@rhrk.uni-kl.de Internet: www.zfuw.de


ots Originaltext: Universität Kaiserslautern
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Carla Sievers
E-Mail: c.sievers@zfuw.uni-kl.de
Tel.: 0049 (0)631 205 4923



Weitere Meldungen: Universität Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: