Swissbau / MCH Group

Swissbau 03 erfolgreich abgeschlossen - trotz konjunkturell schwierigem Umfeld

    Basel (ots) - Nach fünftägiger Dauer schloss in Basel die Fachmesse Swissbau 03 am 25. Januar 2003 ihre Tore. 92'990 Besucher aus der ganzen Schweiz und dem angrenzenden Ausland informierten sich über die neuesten Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Ausbau, Küchen, Bad, Sanitär, Haustechnik (HLKK) und Planung. Die Stimmung über den Messeverlauf war bei den Ausstellern sehr gut. Allgemein wurde die hohe Qualität und das fachkundige Interesse der Besucher gelobt. Die zahlreichen Sonderschauen und Begleitveranstaltungen stiessen bei den Besuchern auf ein grosses Interesse und waren für die Swissbau inhaltlich eine grosse Bereicherung.

    Die Swissbau 03 kann als grösste und wichtigste Schweizer Branchenplattform der Bauwirtschaft trotz konjunkturell schwierigem Umfeld eine positive Bilanz ziehen. 1'064 Aussteller präsentierten auf 55'000 m2 Ausstellungsfläche ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Ausbau, Küchen, Bad, Sanitär, Haustechnik (HLKK) und Planung. Messen sind Indikatoren für die Stimmung einer Branche und deren wirtschaftlichen Perspektiven. Obwohl die Prognosen der Konjunkturforschungsstellen für die Entwicklung der Bauwirtschaft eher negativ ausfallen, erfreute sich die Swissbau 03 über einen sehr grossen Zustrom an Fachbesuchern wie Architekten, Planern, institutionellen und privaten Bauherren, Haustechnikspezialisten und weiteren Vertretern aus dem Ausbaugewerbe. Mit 92'990 Fachbesuchern aus der Schweiz und dem angrenzenden Ausland war die Swissbau 03 ein grosser Erfolg.

    Stimmungsbarometer bei Fachbesuchern und  Ausstellern

    Gemäss repräsentativer Besucherbefragung beurteilten 74% der Fachbesucher die Swissbau als gut bis sehr gut. 61% der Befragten gaben an, die nächste Swissbau wieder besuchen zu wollen. 63% der Besucher teilten mit, bei Einkaufsentscheiden einen ausschlaggebenden oder mit entscheidenden Einfluss zu haben. Der Anteil der Besucher aus dem Ausland, mehrheitlich aus Deutschland und Frankreich, betrug 8%.

    Die Stimmung bei den Ausstellern war ausgezeichnet - die meisten Aussteller zeigten sich über den Messeverlauf sehr zufrieden.

    Gut besuchte Sonderschauen und Begleitveranstaltungen

    Die Sonderschau «City Lifting» zur nachhaltigen Stadterneuerung stiess beim Fachpublikum auf ein grosses Interesse. Als Besuchermagneten erwiesen sich ebenfalls die Sonderschauen «Wohnvisionen - wohnen in der Zukunft» sowie der Wettbewerb «Wählen Sie das Einfamilienhaus des Jahres 2002». Die Sonderschau «energy-net.ch» wurde während der Swissbau zum Treffpunkt der Besucher, die sich zu den Themen rationelle Energienutzung, erneuerbare Energien und nachhaltige Energieerzeugung informieren wollten. Die Spezialpräsentationen

    «Leuchten» (ETH Lehrstuhl Prof. H. Kollhoff) stiess bei den Besuchern auf grossen Anklang. Die Spezialpräsentation «Wood City», organisiert durch die Lignum (Schweizerische Holzwirtschaftskonferenz) informierte rund um das Bauen mit Holz - von grossem Interesse waren die technischen Neuheiten im Brandschutz, die zukünftig das Bauen von mehrgeschossigen Häusern aus Holz ermöglichen soll. «Pro Naturstein» präsentierte auf eindrückliche Weise Bauwerke aus Naturstein. Während der Swiss- bau 03 organisierte der VSSM (Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten) ebenfalls die Endausscheidung der Bau- und Möbelschreiner für die Berufsweltmeisterschaft der Schreiner.

    Einen grossen Besucherandrang erlebten die traditionellen Basler Architekturvorträge sowie die vom Architekturmuseum Basel organisierten «Architektouren», die geführten Architektur Besichtigungen in Basel und Umgebung.          Die Zukunft der Swissbau

    Die nächste Swissbau findet vom 25. bis 29. Januar 2005 statt. Ab diesem Termin wird die Swissbau wieder als integrale Baumesse mit den Themen  Ausbau, Küchen, Bad, Sanitär, Haustechnik (HLKK), Rohbau, Tiefbau, Baumaterialien, Baustoffe, Baustelle, Werkhof und Planung im 2-Jahresrhythmus durchgeführt.

    Neu: Hilsa in Basel

    Vom 20. bis 23. Januar 2004 findet zum ersten Mal die Hilsa, internationale Fachmesse für Haustechnik, in den Hallen der Messe Basel statt.

    Stimmen zur Swissbau 03

    V-Zug AG, Markus Bloch, Geschäftsführer Region Basel «Wir sind mit dem Messeverlauf an der Swissbau 03 sehr zufrieden - die allgemeine Stimmung war sehr gut - hier haben wir diejenigen Kunden getroffen, die wir erwarteten. Die Qualität der Besucher war ausgezeichnet.»

    Glas Trösch AG, Christian Squaratti, Geschäftsführer «An der Swissbau 03 haben wir viele Fachbesucher an unserem Stand gehabt - wir hatten jedoch den Eindruck, dass die Zahl der privaten Besucher geringer war als früher - in rezessiven Phasen sind Messen sehr wichtig - man sollte antizyklisch investieren.»

    Schenker Storen AG, Daniel Bruder, Leiter Dienstleistungen Verkauf «Die Grundstimmung an der Swissbau 03 war allgemein sehr positiv - viele unserer Kunden befinden sich in einer Planungsphase - wir hoffen deshalb auf ein gutes Nachmessegeschäft.»

    Inda AG, Alfredo Croci, Marketingleiter «Für uns ist die Messe noch besser geworden, als das letzte Mal. Wir konnten gute Gespräche führen, besonders auch mit sehr bauinteressierten privaten Besuchern.»

    Buderus Heiztechnik AG, Ervino Filardi, Leiter Technik/Marketing «Wir geben der Swissbau 03 die Note «sehr gut» und waren rundum zufrieden. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, denn die Hilsa 04 ist für uns ein Muss.»

    CRB Schweizerische Zentralstelle für Baurationalisierung, Herr Pfeffer, Leiter Verkauf/Kundendienst «Die Messe verlief für uns ausgesprochen positiv. Die Anzahl und die Qualität der Besucher an unserem Stand waren sehr gut. Wir konnten gute Kontakte pflegen und knüpfen.»

ots Originaltext: Swissbau
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Christoph Herzog
Kommunikationsleiter Swissbau 03
MCH Messe Basel AG, Postfach, CH-4021 Basel
Tel.: +41-(0)58-206'22'57
Fax: +41-(0)58-206'21'91
E-Mail: christoph.herzog@messe.ch
Internet: www.swissbau.ch



Weitere Meldungen: Swissbau / MCH Group

Das könnte Sie auch interessieren: