KPT / CPT

VitaClic - Einzigartige Gesundheitsplattform ist online

Gemeinsame Entwicklung VitaClic von Microsoft und KPT in Zürich vorgestellt.

    Bern und Wallisellen (ots) - Der Softwareanbieter Microsoft und der schweizerische Krankenversicherer KPT haben in Zürich die wegweisende elektronische Gesundheitsplattform VitaClic.ch der Öffentlichkeit präsentiert und vorgeführt. Peter Waser, Country General Manager Microsoft Schweiz, und KPT CEO Christoph Bangerter unterstrichen, dass mit dieser einzigartigen Dienstleistung die vom Bundesrat verabschiedete "Strategie eHealth Schweiz" bereits Wirklichkeit ist. Kernelemente sind eine abgesicherte persönliche Gesundheitsakte mit weltweit abrufbaren Notfalldaten sowie vielfältige Informations- und Community-Funktionen.

    Nach Überzeugung von Christoph Bangerter ist VitaClic ein marktfähiges Instrument für Versicherte, Leistungserbringer und Versicherer. Die umfassende, kostengünstige und schnelle Kommunikation mit Kunden und externen Leistungserbringern wird das Gesundheitswesen von morgen prägen. Mit CareLife hatte die KPT bereits 2002 als bisher einziger Krankenversicherer eine elektronische Gesundheitsplattform eingeführt. VitaClic.ch ist eine Neuentwicklung, die von der Online Easy AG - unabhängig von der KPT und offen für alle privaten Nutzer und weitere institutionelle Partner - betrieben wird. Wie Peter Waser ausführte, kann VitaClic dank der Sharepoint-Software von Krankenversicherern und anderen Unternehmen in der Versicherungsbranche selbständig genutzt werden.

    Datenschutz an erster Stelle

    Bei der Entwicklung von VitaClic standen Sicherheitsüberlegungen, wie Bangerter und Waser unterstrichen, an vorderster Stelle. Persönliche Gesundheitsdaten sind sehr sensibel. Sämtliche persönlichen Angaben sind in einem geschützten Bereich abgelegt, der Sicherheitsstandards für E-Banking erfüllt und entsprechend zertifiziert wird. Nur der oder die Versicherte selber kann Daten in der Gesundheitsakte ablegen oder ablegen lassen sowie die Berechtigung erteilen, diese einzusehen. Versicherer und Leistungserbringer (Ärzte, Spitäler) haben keinerlei Möglichkeit, ohne Einverständnis der Versicherten auf diese Angaben zuzugreifen.

    Notfalldaten weltweit verfügbar

    Die persönliche Gesundheitsakte bildet das Kernstück von VitaClic.ch. Sie bietet weltweit den sofortigen Zugriff auf persönliche Notfalldaten, wie z.B. den elektronischen Impfausweis, den Medikamentenpass, die Patientenverfügung und andere wichtige Dokumente. Diese Angaben können im Ernstfall Leben retten: VitaClic-Nutzer tragen eine persönliche Notfallkarte mit Zugangsdaten auf sich. So können Nothelfer über das unabhängige Schweizer Zentrum für Telemedizin Medgate auch dann relevante Informationen in mehreren Sprachen erfragen, wenn der Karteninhaber nicht mehr ansprechbar ist. In weniger dramatischen Situationen bietet die persönliche Gesundheitsakte ebenfalls wesentliche Vorteile: Bei einem Arztbesuch kann die Krankengeschichte nach Erlaubnis der Versicherten online abgerufen werden, wodurch allenfalls die Diagnose erleichtert wird oder unnötige Untersuchungen vermieden werden.

    Umfassende Informationsplattform

    Im öffentlich zugänglichen Bereich finden VitaClic-Nutzer eine grosse Auswahl an Werkzeugen und Tests, Beiträgen und Foren, Informationen und Gesundheitslexika vor. Wer konkrete Angaben zu den verschiedensten Beschwerden braucht, Medikamente nachschlagen möchte, sich für die neuesten Gesundheitsbeiträge interessiert, Notfallnummern sucht oder sich mit Experten und anderen VitaClic-Nutzern austauschen möchte, erfährt auf der innovativen Plattform alles rund um Gesundheit und Wohlbefinden.

    Bessere Vernetzung

    VitaClic soll Versicherte, Leistungserbringer (Ärzte, Spitäler usw.) und Versicherer auf einer gemeinsamen Plattform zusammenführen. Dadurch können administrative Prozesse vereinfacht, Informationswege verkürzt und Kosten gesenkt werden. Den Versicherten bietet VitaClic unter anderem eine Reduktion von Papier und Kosten, besseren Zugriff auf persönliche und allgemeine Informationen, kürzere Informationswege für den Notfall sowie Austausch mit Experten und anderen Nutzern. Leistungserbringer profitieren von administrativen Erleichterungen und besserem Informationsfluss - dies vereinfacht zum Beispiel Deckungsabfragen und Kostengutsprachen.

    Kernelemente der Strategie eHealth Schweiz bereits umgesetzt

    Mit VitaClic sind die Grundleistungen bereits realisiert, welche der Bund mit seiner "Strategie eHealth Schweiz" erst ab 2015 verfügbar machen will. Kernelement dieser Strategie ist der schrittweise Aufbau eines elektronischen Patientendossiers. Microsoft und KPT sind überzeugt, dass die Digitalisierung von Prozessen dem Gesundheitswesen eine Steigerung an Qualität und Effizienz bringt und für die Entwicklung von geeigneten Lösungen - wie gezeigt - private Akteure geeignet sind.

    Grosses Interesse bei den Versicherten

    Die KPT hat unter ihren Versicherten bereits im Sommer 2008 eine Umfrage durchgeführt, um das Interesse an einer elektronischen Gesundheitsakte zu prüfen. Die Resonanz übertraf die Erwartungen: Rund 5000 Personen beteiligten sich an der Umfrage. Über 70 Prozent der Befragten bekundeten grosses Interesse an einem persönlichen Gesundheitsdossier und gaben an, die Plattform ab Lancierung nutzen zu wollen. Über 8000 Einzelpersonen und Familien haben sich seit September 2008 für VitaClic vorregistriert und rund 3000 Versicherte haben ihre Impfausweise auf VitaClic.ch elektronisch erfassen lassen.

    Die persönliche Online-Gesundheitsakte unter www.vitaclic.ch .

ots Originaltext: KPT / CPT
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
KPT
Reto Egloff, Mediensprecher
Tel.: +41/58/310'92'69

Microsoft
Barbara Josef
Mobile: +41/78/844'65'85



Weitere Meldungen: KPT / CPT

Das könnte Sie auch interessieren: