PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von IKEA AG mehr verpassen.

17.11.2021 – 10:30

IKEA AG

Buyback Friday: IKEA verdoppelt den Wert gebrauchter Möbel

Buyback Friday: IKEA verdoppelt den Wert gebrauchter Möbel
  • Bild-Infos
  • Download

Spreitenbach (ots)

Erstmals im vergangenen Jahr lanciert, ruft IKEA Schweiz auch in diesem Jahr den sogenannten Buyback Friday aus. Die Rückgabe von gebrauchten Möbeln lohnt sich vom 22. November bis 5. Dezember 2021 besonders: IKEA verdoppelt in diesem Zeitraum den Rückkaufswert. Die Second-Hand-Möbel erhalten anschliessend im Circular Hub die Chance auf ein zweites Leben. Die Aktion gilt für IKEA-Family-Mitglieder schweizweit in allen IKEA Einrichtungshäusern.

Anstelle von Rabattaktionen, wie sie am Black Friday in der umsatzstärksten Woche des Jahres weltweit stattfinden, setzt IKEA mit dem Buyback Friday erneut ein Zeichen für mehr nachhaltigen Konsum. Bereits im letzten Jahr wurden rund 10'000 Möbel für ein "Zweites Leben" in die Einrichtungshäuser zurückgebracht - davon etwa die Hälfte während der Buyback Friday-Aktion.

Buyback Friday schont Portemonnaie und Ressourcen

Die Bedürfnisse und der Alltag zuhause ändern sich von Zeit zu Zeit und so gibt es Möbelstücke, die irgendwann ausgedient haben, obwohl sie gut erhalten sind. Statt sie wegzuwerfen, erhalten sie im Circular Hub der IKEA Einrichtungshäuser die Chance auf ein zweites Leben. Während der Buyback Friday-Aktion verdoppelt IKEA den Rückkaufswert von Gebrauchtem. So funktioniert die Aktion: Vom 22.11. bis zum 05.12.2021 können IKEA-Family-Mitglieder ihre gut erhaltenen Möbel online auf der Webseite ikea.ch/buybackfriday registrieren. Anschliessend können diese zum 31.01.2022 im IKEA Einrichtungshaus retourniert werden. Der Rückkauf wird in Form von Gutscheinen ausbezahlt - damit lässt sich etwa ein lang gehegter Einrichtungswunsch etwas leichter erfüllen.

IKEAs Weg zur Kreislaufwirtschaft

"Wir wollen nicht auf die üblichen Rabattaktionen rund um den Black Friday setzen, sondern die Aufmerksamkeit dafür nutzen, die vielen Menschen zu einem reflektierteren Konsum zu inspirieren", so Franziska Barmettler, Sustainability Managerin bei IKEA Schweiz. "Gemeinsam können wir am Buyback Friday einen Beitrag leisten, die Lebensdauer unserer geliebten Produkte zu verlängern." Die Aktion zum Buyback Friday steht im Einklang mit den Nachhaltigkeitszielen von IKEA. So plant das Unternehmen, ab dem Jahr 2030 alle Produkte nach den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft zu entwerfen und dabei ausschliesslich auf erneuerbare oder recycelte Materialien zu setzen. In diesem Zusammenhang spielt auch die Nutzungsdauer der Produkte eine wichtige Rolle: IKEA möchte die Lebensdauer seiner Produkte verlängern und mit begrenzten Ressourcen verantwortungsvoll umgehen - mit den Services "Zweites Leben" und dem Circular Hub trägt IKEA diesem Vorhaben Rechnung.

Bildmaterial finden Sie hier.

Pressekontakt:

IKEA Schweiz
Dominique Lohm
Müslistrasse 16
8957 Spreitenbach
dominique.lohm@ingka.ikea.com
+41 79 410 23 69

PRfact AG
Seefeldstrasse 229
8008 Zürich
ikea@prfact.ch
+41 43 322 01 10