Angkor Verlag

Jikji, das älteste Buch der Welt in beweglichen Metall-Lettern, und ein Gedichtband Ko Uns auf Deutsch erschienen

    Frankfurt/Main(ots) -

    Das Buljojikjishimchyejojeol, so der vollständige Titel (etwa: "Erkennen des Buddha-Geistes durch die Übung des Seon [Zen]"), wurde im Juli 1377 im Tempel Heng-Deok mit beweglichen Metalllettern in zwei Bänden gedruckt. Es ist das älteste in dieser Form hergestellte Buch der Welt und entstand bereits 78 Jahre vor der Gutenberg-Bibel. Der noch im Original erhaltene zweite Teil des Jikji wurde im Jahre 2001 in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. In Korea ist das Jikji als Nationalschatz Nr. 1132 klassifiziert. Darin befinden sich Lehr-Geschichten um alte Zen-Meister, rührende Briefe und wunderschöne Gedichte, die der Mönch Baek-Un zusammenstellte. Sie wurden nun erstmals in eine westliche Sprache übersetzt. Jikji kann auf der Buchmesse bei der Gastlandpräsentation im Forum Ebene 1 eingesehen werden.

    Baek-Un (Hg.): Jikji. Sammlung des koreanischen Seon-Buddhismus. 176 Seiten. Gebundene Ausgabe. 50 EUR. ISBN: 3936018359. Aus dem Chinesischen und Koreanischen von Hyuk-sook Kim.

    Ko Un ist Koreas bekanntester Lyriker. Er war zehn Jahre lang buddhistischer Mönch, dann politisch aktiv, wurde inhaftiert und gefoltert. Sein Lieblingsgedichtband "Zen-Gedichte, was'n das?" (Sonsi muonya?) ist nun auf Deutsch erschienen. Ko Un wird am Mittwoch, den 19. Oktober, im Museum für Angewandte Kunst, und am Donnerstag, den 20. Oktober, im Literaturhaus Frankfurt lesen und signieren.

    Ko Un: Zen-Gedichte, was'n das. Aus dem Koreanischen von Hans-Jürgen Zaborowski. 116 Seiten. Gebundene Ausgabe. 25 EUR. ISBN: 3936018375.

    Von der Koryphäe der Koreanistik in Deutschland, Dr. Hans-Jürgen Zaborowski, wurden auch 94 Märchen aus Korea übertragen, die nun im Angkor Verlag wieder aufgelegt werden. Ferner erscheint der wesentliche Text des buddhistischen Reformers Chinul aus dem 13. Jahrhundert.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Website:     http://www.angkor-verlag.de

ots Originaltext: Angkor Verlag
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Guido Keller
Angkor Verlag
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt
Germany
tel.:  +49-69-395831
mobil: 0173-8706747
fax:    +49-69-38999724



Weitere Meldungen: Angkor Verlag

Das könnte Sie auch interessieren: