PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von MCH Group AG mehr verpassen.

07.09.2010 – 07:30

MCH Group AG

Erfreuliches Semesterergebnis der MCH Group

Basel (ots)

Die MCH Group kann auf ein sehr gutes erstes
Halbjahr 2010 zurückblicken. Der konsolidierte Betriebsertrag der 
Unternehmensgruppe beläuft sich in der Berichtsperiode vom 1. Januar 
bis 30. Juni 2010 auf CHF 242.1 Mio. (Vergleichsperiode im Vorjahr 
CHF 200.3 Mio., plus 21%). Der konsolidierte Semestergewinn beträgt 
CHF 38.6 Mio. (CHF 15.5 Mio., plus 149%).
Die Bilanzstruktur per 30. Juni 2010 zeigt eine Bilanzsumme von  
CHF 591.2 Mio. (30. Juni 2009 CHF 448.7 Mio.), welche sich auf der 
Aktivseite in Umlaufvermögen von CHF 209.0 Mio. (CHF 73.1 Mio.) und 
Anlagevermögen von CHF 382.2 Mio. (CHF 375.6 Mio.) gliedert. Auf der 
Passivseite stehen ein Fremdkapitalanteil von  CHF 337.7 Mio. (CHF 
236.5 Mio.) und ein Eigenkapitalanteil von CHF 253.5 Mio. (CHF 212.2 
Mio.).
Verschiedene positive Einflüsse
Die im ersten Semester 2010 ausgewiesenen Resultate liegen im 
Bereich des aussergewöhnlichen Rekordjahres 2007. Die Steigerung im 
Vergleich zum Vorjahr hat verschiedene Gründe: Mit der Swissbau war 
das Messeprogramm im ersten Halbjahr 2010 zyklusbedingt stärker als 
im Vorjahr. Trotz weiterhin schwieriger Rahmenbedingungen konnten 
sich die Messen gut behaupten. Sie stellten ihre starke Marktposition
unter Beweis und profitierten zum Teil auch von konjunkturellen 
Erholungstendenzen. Dies gilt auch für das Geschäftsfeld Event 
Services, in dem die Talsohle des vorangegangenen Krisenjahres 
überschritten werden konnte.
Zu den guten Halbjahresresultaten trägt zudem die 
Erstkonsolidierung der Beaulieu Exploitation SA nach der Übernahme 
der Aktienmehrheit durch die MCH Group AG bei. Die 100%-Übernahme der
Exhibit & More AG wird sich erst in der zweiten Jahreshälfte auf die 
Resultate auswirken, da ihre Messen erst im zweiten Semester 
stattfinden.
MCH Messen: Der Betriebsertrag der Eigenmessen konnte im Vergleich
zum Vorjahr um rund CHF 40 Mio. bzw. 25% gesteigert werden und machte
76% des gesamten Betriebsertrages der Unternehmensgruppe aus. Diese 
erfreuliche Entwicklung ist unter anderem auf die erfolgreiche 
Swissbau sowie die Erweiterung des Messeportfolios mit den 
Veranstaltungen der Beaulieu Exploitation SA zurückzuführen.
MCH Infrastruktur: Im Infrastruktur-Vermietungsgeschäft - den 
Gastveranstaltungen - musste in der Berichtsperiode im Vergleich zum 
Vorjahr ein Ertragsrückgang von rund 10% hingenommen werden. Hier war
als Folge der Wirtschaftskrise ein Rückgang an Veranstaltungen und 
diesbezüglicher Aufwendungen spürbar. Der Anteil dieses 
Geschäftsfeldes am konsolidierten Betriebsertrag betrug in der 
Berichtsperiode 4%.
MCH Event Services: Weniger Veranstaltungen, kleinere Budgets, 
grosser Preisdruck - die Auswirkungen der Wirtschaftskrise sind in 
den Bereichen Event-Management, Standbau und Einrichtungen sowie 
Veranstaltungstechnik nach wie vor deutlich zu spüren. Dennoch konnte
in diesem Geschäftsfeld der Betriebsertrag im Vergleich zum Vorjahr 
um rund CHF 4 Mio. bzw. 8% gesteigert werden. Der Anteil dieses 
Geschäftsfeldes am Betriebsertrag der Unternehmensgruppebetrug 20%.
Marktposition weiter gestärkt
"Wir haben unsere Marktposition weiter gestärkt", sagt René Kamm, 
CEO der MCH Group. "Die Investitionen in die Unternehmensentwicklung 
sowie insbesondere auch in unsere Produkte zahlen sich aus. Wir haben
in dieser Berichtsperiode den höchsten Betriebsertrag in der 
Geschichte des Unternehmens erzielt und der Gruppengewinn stellt in 
unserer Branche einen Spitzenwert dar. Das unterstreicht erneut, dass
wir mit unserer Live-Marketing-Strategie rechtzeitig den richtigen 
Weg eingeschlagen haben."
Betriebsertrag 2010 auf Rekordniveau
Angesichts der grossen saisonalen Schwankungen im Messegeschäft 
kann vom Halbjahresergebnis nicht linear auf das zu erwartende 
Jahresergebnis geschlossen werden. Die grössten Messen im 
Jahresprogramm 2010 haben im ersten Halbjahr stattgefunden. Zudem 
fallen die veranstaltungsfreien Sommermonate ins zweite Halbjahr. Das
zweite Semester wird deshalb wesentlich schwächer ausfallen als das 
erste. Die MCH Group erwartet dennoch per Ende Jahr einen Ertrag auf 
Rekordniveau und einen Gewinn in der Grössenordnung des 
Halbjahresergebnisses.

Kontakt:

MCH Group AG
Corporate Communications
Christian Jecker
Tel.: +41/58/206'22'52
E-Mail: christian.jecker@mch-group.com
Internet: www.mch-group.com

Weitere Storys: MCH Group AG
Weitere Storys: MCH Group AG