Schweizerisches Rotes Kreuz / Croix-Rouge Suisse

SRK vereinfacht Führungsstruktur

Schaffhausen (ots) - Die Rotkreuzversammlung des Schweizerischen Roten Kreuzes erweiterte am Samstag 30. Juni in Schaffhausen den Rotkreuzrat (Vorstand) des SRK. Zu neuen Mitgliedern des Rotkreuzrates gewählt wurden Annalise Eggimann, Präsidentin des SRK Kanton Bern, alt Nationalrätin Barbara Schmid-Federer, Präsidentin des SRK Kanton Zürich, und Ursula Forrer, Präsidentin des Samariterverbandes St.Gallen/Fürstentum Liechtenstein.

Mit der neuen Zusammensetzung des Rotkreuzrates wird die Führungsstruktur des SRK vereinfacht und optimiert. Der Geschäftsführende Ausschuss als strategisches Führungsorgan der Rotkreuz-Kantonalverbände wird per 1. Juli 2018 in den Rotkreuzrat integriert. Im Rotkreuzrat nimmt zudem ein weiteres Mitglied aus dem Kreis der Rotkreuz-Rettungsorganisationen Einsitz. Der Rotkreuzrat wird so gemäss der im Vorjahr beschlossenen Statutenrevision von neun auf 12 Mitglieder vergrössert.

Die Delegierten befassten sich am Freitag 29. Juni mit der Frage, welchen Beitrag das SRK in einem Not- oder Katastrophenfall zum Schutz der Bevölkerung leisten kann. Aufgrund des besonderen Verhältnisses zwischen SRK und Staat unterstützen die Rotkreuz-Organisationen in der Schweiz die Behörden auf kommunaler, kantonaler und nationaler Ebene bei der Bewältigung humanitärer Aufgaben. Das SRK will deshalb bereit sein, seine humanitäre Verantwortung vermehrt auch in einem Not- oder Katastrophenfall und in der Vorsorgeplanung wahrzunehmen.

Grüsse der Behörden überbrachten den Delegierten Ständeratspräsidentin Karin Keller-Sutter, der Schaffhauser Regierungspräsident Christian Amsler und der Schaffhauser Stadtrat Raphaël Rohner. Ständeratspräsidentin Keller-Sutter sagte: "Es ist eine grosse Stärke des Schweizerischen Roten Kreuzes, dass es mit seiner Tätigkeit immer am Puls der Zeit war und ist." Sie erwähnte die Herausforderungen, die sich für die Freiwilligenarbeit stellen, und erklärte, tragfähige Lösungen könnten nur im Dialog zwischen den Organisationen und der Politik auf Stufen Bund, Kantone und Gemeinden entstehen.

Jakob Bähler, Vorstandsmitglied des Schweizerischen Militär-Sanitäts-Vereins SMSV, einer der Rettungsorganisationen des SRK, wurde für seinen langjährigen freiwilligen Einsatz zugunsten des Verbandes, der Ausbildung von Jugendlichen in Erster Hilfe und des freiwilligen Rettungswesens mit der goldenen Henry-Dunant-Medaille des SRK geehrt.

Kontakt:

Sabine Zeilinger, Leiterin Kommunikation SRK, 079 337 53 93,
sabine.zeilinger@redcross.ch



Weitere Meldungen: Schweizerisches Rotes Kreuz / Croix-Rouge Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: