Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von KEYSTONE-SDA-ATS mehr verpassen.

27.04.2018 – 15:26

KEYSTONE-SDA-ATS

Grünes Licht für das neue Unternehmen Keystone - SDA

Bern/Zürich (ots)

Die Aktionäre der SDA haben an der heutigen Generalversammlung der Fusion mit Keystone rückwirkend auf den 1. Januar 2018 zugestimmt. Damit ist das neue Unternehmen Keystone - SDA formell gegründet. Zudem wurde an der Generalversammlung der Verwaltungsrat erneuert: Neuer Präsident des Verwaltungsrats ist Ueli Eckstein. Die APA - Austria Presse Agentur nimmt als strategischer Technologiepartner und grösster Aktionär Einsitz im Verwaltungsrat. Die bisherigen Mitglieder des Verwaltungsrats wurden für eine weitere Amtsdauer bestätigt. Weiter bewilligte die Generalversammlung Rechnung und Geschäftsbericht des vergangenen Jahres. Die SDA schliesst das Rechnungsjahr 2017 mit einem Konzernergebnis von -3.1 Millionen Franken.

«Mit dem neuen Unternehmen Keystone - SDA können wir unseren Kunden qualitativ hochstehende, multimediale Informationsprodukte aus den Bereichen Text, Bild, Infografik und Video anbieten. Damit tragen wir einerseits den veränderten Markt- und Kundenbedürfnissen Rechnung und legen andererseits den Grundstein für die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens», sagt der scheidende SDA-Verwaltungsratspräsident Dr. Hans Heinrich Coninx. Durch die Fusion von Keystone und SDA kommen die bisherigen Stärken und Kompetenzen noch stärker zum Tragen. Die Keystone - SDA ist auch in Zukunft der Dreisprachigkeit ihres Basisdiensts verpflichtet. Die Präsenz in allen Landesteilen sowie die starke regionale Verankerung und die Qualität der journalistischen Leistungen bleiben wichtige Eckpfeiler des neuen Unternehmens.

Verwaltungsrat neu zusammengesetzt

Dr. Hans Heinrich Coninx tritt nach 15 Jahren als Präsident des Verwaltungsrats zurück. Vizepräsident Hanspeter Lebrument gibt sein Amt nach siebenjähriger Tätigkeit ab. Neuer Präsident des Verwaltungsrats ist Ueli Eckstein, Leiter Spezialprojekte Publizistik der Tamedia AG. Zu neuen Vizepräsidenten wurden Dr. Clemens Pig, Vorsitzender der Geschäftsführung der APA - Austria Presse Agentur sowie Dr. Matthias Hagemann, VRP Radio Basilisk AG gewählt. Als weitere Vertreterin der APA - Austria Presse Agentur wurde deren Geschäftsführerin Karin Thiller in den Verwaltungsrat gewählt. Neu nehmen auch Silvio Lebrument und Christine Gabella im Verwaltungsrat Einsitz. Der neue Verwaltungsrat der Keystone - SDA setzt sich wie folgt zusammen:

   - Ueli Eckstein, Präsident (bisher Mitglied VR, neu VRP)
   - Dr. Clemens Pig, Vizepräsident (neu)
   - Dr. Matthias Hagemann, Vizepräsident (bisher Mitglied VR, neu 
     Vizepräsident)
   - Christine Gabella, Generalsekretärin Medias suisses (neu)
   - Karin Thiller, Geschäftsführerin Austria Presse Agentur (neu)
   - Walter Bachmann, Generalsekretär SRG SSR (bisher)
   - Hanspeter Kellermüller, Generalsekretär NZZ-Mediengruppe 
     (bisher)
   - Silvio Lebrument, Geschäftsführer Medien Somedia AG (neu)
   - Serge Reymond, Leiter Bezahlmedien Tamedia AG (bisher)
   - Giacomo Salvioni, Verleger laRegione (bisher) 

Alle Mitglieder des Verwaltungsrats sind bis zur Generalversammlung 2019 gewählt.

APA - Austria Presse Agentur als Technologiepartner

Der Zusammenschluss von SDA und Keystone erfolgte durch einen Beteiligungstausch: Die APA - Austria Presse Agentur bringt ihre bisherige 50-Prozent-Beteilung an Keystone in das neue Unternehmen ein und erhält dafür einen Anteil von 30 Prozent der Aktien von Keystone - SDA. Hermann Petz, Vorsitzender des Vorstandes der APA - Austria Presse Agentur, und Clemens Pig, geschäftsführender Vorstand, freuen sich «über die Intensivierung der Zusammenarbeit innerhalb des länderübergreifenden Beteiligungsprojektes, in das die APA vor allem ihre Technologie- und Digital-Kompetenz in Entwicklung und Betrieb von IT-Dienstleistungen für die Keystone - SDA einbringen wird.» Diese werden von der APA-IT, einer 100-prozentigen Tochter der APA, erbracht, die in Österreich als Technologieprovider in den Bereichen Media-Solutions und Content-Management führend ist.

«Nachrichtenagenturen in westlichen Demokratien stehen vor ähnlichen Herausforderungen - von technologischen Entwicklungen, Innovationen und gemeinsamen Lösungen profitieren alle», hebt Pig die Vorteile dieser «unter Nachrichtenagenturen europaweit einzigartigen Verschränkung» hervor.

Ausbau der Geschäftsfelder

Das neue Unternehmen fokussiert konsequent auf die Kunden, deren Bedürfnisse sich verändern. Nachgefragt werden je länger je mehr auch konfektionierte Dienstleistungen. Aus diesem Grund erweitert Keystone - SDA auch die Geschäftsfelder: Nebst der traditionellen Produktion von Nachrichtenmeldungen und Bildmaterial für Medienunternehmen, werden künftig auch Nichtmedien-Kunden (Behörden, Organisationen, Unternehmen) gezielt angesprochen. Das Verlängern der Wertschöpfungskette mittels kluger Verknüpfung von Text, Bild, Infografik und Video für Print und digitale Instrumente steht dabei im Zentrum. Ferner wird die Entwicklung digitaler Dienstleistungen zur Verarbeitung, Veredelung und Vermarktung von Inhalten wie beispielsweise kundenspezifische Apps mit dem Technologiepartner APA vorangetrieben. Die Kombination von Content und Technologie bietet neue Chancen.

Kontakt:

Iso Rechsteiner
079 393 60 73

Weitere Storys: KEYSTONE-SDA-ATS
Weitere Storys: KEYSTONE-SDA-ATS