ASTAG Schweiz. Nutzfahrzeugverband

Reservationssystem: Stellungnahme ASTAG

    Bern (ots) - Der Schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG begrüsst den Entscheid des UVEK, einerseits kein Reservationssystem einzuführen und anderseits Abstellplätze für die Camions entlang der A2 zu schaffen. Der Verband hält dieses Vorgehen für realistisch, praxisorientiert und der Verkehrssicherheit förderlich.

    Dagegen ist die Idee der Alpeninitiative, eine Börse zwecks Versteigerung der Fahrerlaubnis für Lastwagen einzuführen, weder sinnvoll noch zulässig vor dem Landverkehrsabkommen. Stattdessen ist der Verlagerungsauftrag, der sich nota bene einzig auf den grenzüberschreitenden, alpenquerenden Güterverkehr bezieht, vor allem dadurch zu verfolgen, dass die Bahnen ihre Attraktivität im internationalen Markt steigern.

ots Originaltext: ASTAG Schweizerischer Nutzfahrzeugverband
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Beat Keiser
ASTAG Kommunikation
Tel. +41/31/370'85'70



Weitere Meldungen: ASTAG Schweiz. Nutzfahrzeugverband

Das könnte Sie auch interessieren: