PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Fraport AG mehr verpassen.

24.03.2003 – 15:45

Fraport AG

Neuer Flugplan tritt in Kraft - Mehr Verbindungen als im vorigen Sommer

Frankfurt am Main (ots)

Der Sommerflugplan des Flughafens
Frankfurt, der am 30. März in Kraft tritt, führt allein im
Passagier-Liniendienst 4'576 Verbindungen pro Woche auf, 200 mehr als
vor einem Jahr.
Im Passagier-Linienverkehr fliegen im Sommerflugplan 2003
insgesamt 108 Gesellschaften Frankfurt an, eine mehr als im Vorjahr.
Angeboten werden von FRA aus 304 Destinationen in 104 Ländern; im
Sommer 2002 waren es 296 Ziele in 99 Nationen. Neu im Flugplan sind
u. a. Belo Horizonte (Brasilien), Chiang Mai (Thailand) und Ulan
Bator (Mongolei). Die letztgenannte Destination wird von der
Frankfurt neu anfliegenden Mongolian Airlines bedient. Die Lufthansa
verbindet FRA erstmals nonstop mit Portland/Oregon.
Vorgesehen sind ab 30. März pro Woche im Passagier-Liniendienst
4'290 (4'106) Nonstop-Flüge. Davon erfolgen 802 (798) auf
Inlands-Strecken, 2'681 (2'574) Flugver-bindungen werden innerhalb
Europas durchgeführt und 807 (734) interkontinental. Das Sitzangebot
pro Woche ist mit 693'153 Plätzen fast fünf Prozent grösser als im
vorigen Sommer.
Die meisten Verbindungen ab FRA bestehen in Europa nach Paris mit
131 sowie nach London-Heathrow mit 123 Flügen pro Woche. In
Deutschland stehen in der Reihenfolge unverändert Berlin-Tegel mit
110, München mit 99 und Hamburg mit 87 wöchentlichen Verbindungen im
Flugplan. In Osteuropa liegt Russland mit 101 Frequenzen nach wie vor
an erster Stelle und interkontinental die Nordatlantikrouten nach USA
und Kanada mit 395 Flügen pro Woche.
Auch der Fracht-Liniendienst weist Steigerungen auf. Hier bietet
der Frankfurter Sommerflugplan 233 Verbindungen pro Woche (2002:
222), wovon 128 (117) Nonstop-Flüge sind. Auf dem Cargo-Flugplan
stehen 18 Europa- und 109 Interkontinental-Flüge gegenüber 18 bzw. 98
wöchentlichen Verbindungen im vorigen Sommer.

Kontakt:

Fraport AG
Presse und Publikationen (VSP)
D-60547 Frankfurt am Main
Tel. +49/69/690'705'55
Fax +49/69/690'550'71