Daimler AG

Der neue Mercedes-Benz SLR McLaren: Premierenfahrt von Brescia zur IAA in Frankfurt/Main

    Stuttgart (ots) - In der norditalienischen Stadt Brescia, wo vor
48 Jahren der SLR-Mythos begründet wurde, startet der neue
Hochleistungs-Sportwagen von Mercedes-Benz seine Premierenfahrt zur
Internationalen Automobil-Ausstellung. Die Tour, die heute gegen
16.00 Uhr auf der berühmten Piazza della Vittoria in Brescia
startete, führt via Affalterbach bei Stuttgart, wo Mercedes-AMG den
SLR-Motor herstellt, zur Festhalle in Frankfurt/Main. Dort feiert der
moderne Flügeltürer am Vormittag des 9. September 2003 seine
offizielle Weltpremiere. Formel 1-Star Kimi Räikkönen fährt den neuen
SLR über die rund 800 Kilometer lange Strecke. Beim Start in Brescia
wird er von Sir Stirling Moss begleitet, der den legendären
SLR-Rennsportwagen von 1955 pilotiert.
    
    Mit diesem Silberpfeil waren Stirling Moss und Beifahrer Denis
Jenkinson am frühen Morgen des 1. Mai 1955 in Brescia zum legendären
Strassenrennen Mille Miglia gestartet, das sie in der bis heute
gültigen Rekordzeit von zehn Stunden, sieben Minuten und 48 Sekunden
gewannen. Mit 157,65 km/h Durchschnittstempo fuhren die beiden Briten
die schnellste Mille Miglia aller Zeiten. Platz zwei errang Juan
Manuel Fangio, ebenfalls auf einem SLR.
    
    An diesen Erfolg erinnert Mercedes-Benz mit der ersten offiziellen
Langstreckenfahrt des neuen SLR. Sie führt von Brescia zum Lago
d'Iseo und weiter zum Stilfser Joch auf 2758 Metern Höhe. Die
Passstrasse, die durch ihre insgesamt 87 engen Spitzkehren
weltberühmt ist, überquert der 460 kW/626 PS starke SLR McLaren gegen
20.00 Uhr und fährt nach kurzer Fahrtpause weiter in Richtung
Reschenpass (1955 Meter), wo er gegen 21.15 Uhr eintreffen wird.
    
    Nach einem Stopp in Imst (Österreich), der Überquerung des
Fernpasses in Tirol (1209 Meter) und einer Autobahnetappe via
Kempten, Ulm und Stuttgart erreichen Kimi Räikkönen und der neue SLR
McLaren am 9. September 2003 gegen 1.00 Uhr morgens das Motorenwerk
in Affalterbach. Hier werden sie von den Mitarbeitern der Mercedes-
AMG GmbH erwartet.
    
    Von dort startet der SLR McLaren gegen 1.30 Uhr zur Schlussetappe
seiner ersten Langstreckenfahrt in Richtung Frankfurt/Main, wo am 9.
September 2003 um 9.00 Uhr die offizielle SLR-Weltpremiere
stattfindet.
    
    TV-Teams begleiten den neuen SLR auf seiner Fahrt von Brescia nach
Frankfurt und übertragen Live-Bilder in den "Club SLR", der heute um
18.30 Uhr in der Frankfurter Niederlassung von Mercedes-Benz eröffnet
wird. Hier treffen sich Prominente, Journalisten und
Vorstandsmitglieder von DaimlerChrysler zu Gesprächen über den neu-
en Gran Turismo, die SLR-Historie und andere aktuelle Themen rund ums
Automobil.
    
    Faszinierende Synthese aus Mythos und Innovation
    
    Das Projekt dieses faszinierenden Hochleistungs-Sportwagens hatte
Mercedes-Benz im Januar 1999 mit der Präsentation des Showcars Vision
SLR gestartet. Der Gran Turismo des 21. Jahrhunderts dokumentiert die
langjährige Erfahrung von Mercedes-Benz und Formel-1-Partner McLaren
bei der Entwicklung und Produktion von Hochleistungs-Sportwagen.
    
    Ausgestattet mit modernster Rennwagentechnik und wegweisenden
Mercedes-Neuentwicklungen für ein hohes Mass an Sicherheit und
Alltagstauglichkeit profiliert sich der neue SLR als Gran Turismo des
21. Jahrhunderts - als eine faszinierende Synthese aus Mythos und
Innovation. Der kraftvolle V8-Kompressormotor (460 kW/626 PS)
beschleunigt den SLR McLaren in 3,8 Sekunden von null auf 100 km/h.
Wie die Formel-1- Rennwagen von McLaren-Mercedes besteht auch die
Karosserie des neuen SLR aus Carbonfaser-Werkstoffen (CFK), die bei
geringem Gewicht eine vorbildliche Energieabsorption und damit sehr
hohe Insassensicherheit bieten. Der SLR ist das weltweit erste
Serienauto mit einer vollständig aus Carbonfasern gefertigten
Frontcrash-Struktur.
    
    Adaptive Airbags, neu entwickelte Knie- und Sidebags, Gurtstraffer
sowie hoch belastbare Keramik-Bremsscheiben und eine automatisch
ausfahrbare Luftbremse im Kofferraumdeckel runden die
Sicherheitsausstattung des Mercedes-Benz SLR McLaren ab, der damit in
dieser Fahrzeugklasse neue Massstäbe setzt.
    
ots Originaltext: DaimlerChrysler AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Mercedes-Benz SLR McLaren und Maybach
Stefan Diehl
Telefon:  +49/711/17-75851
E-Mail:    stefan.diehl@daimlerchrysler.com
Internet: http://www.media.daimlerchrysler.com



Weitere Meldungen: Daimler AG

Das könnte Sie auch interessieren: