Technorama - Swiss Science Center

2011 besuchten wieder mehr als eine Viertel Million Personen das Swiss Science Center Technorama

Winterthur (ots) - Mit insgesamt 255'858 Besucherinnen und Besuchern liegt das einzige Science Center der Schweiz nur 8,5 Prozent hinter dem Allzeitrekord des Vorjahres. Auf ein gutes Resultat durfte das Technorama wegen des anhaltend trockenen und heissen Wetters im 2011 zuerst kaum hoffen. Doch dann verhalfen die regnerischen Monate Juni und Juli sogar zu maximalen Monatswerten. Die "magische" Viertelmillion war am 28. Dezember erreicht und danach kamen noch besonders viele Familien vor Jahresende. Auch bei den Schulen blieben die Zahlen stabil: 60'478 Schülerinnen und Schüler besuchten die Ausstellung und das Jugendlabor, davon 60 Prozent aus der Schweiz und 40 Prozent aus dem Ausland, vor allem aus Süddeutschland.

Inhaltlich hatte das Swiss Science Center Technorama auch 2011 viel Neues zu bieten. Die im April eröffnete Sonderausstellung «Der vermessen(d)e Mensch» bietet aussergewöhnliche Erlebnisse an über 30 Experimentierstationen, an denen man die erstaunlichen Leistungen des eigenen Körpers selbst erfahren kann. Im Atrium sind die neuen Experimentierstationen «keltischer Wackelstein» und «magischer Ring» erwähnenswert, die die Objekte zum Thema «Rotation» ergänzen. Und dass Kunst und Wissenschaft sich exzellent ergänzen, zeigen seit wenigen Wochen die verblüffenden Schattenwechselbilder des Basler Künstlerpaars Drzach & Suchy. Aus Anlass des Internationalen Jahres der Chemie lud das Technorama 2011 zu einer hochkarätigen Podiumsdiskussion mit Theater-Performance zu Ehren der Verleihung des Chemie-Nobelpreises an Marie Curie vor 100 Jahren. Und an den traditionellen Sommerevents zündeten Professor Dr. Wolfram Uhlig und Bruno Rüttimann vom Laboratorium für Anorganische Chemie der ETH Zürich ein regelrechtes Feuerwerk an Chemie-Experimenten. Schliesslich wurde erstmals ein Fotowettbewerb für Schulklassen organisiert, der, von einer namhaften Jury begleitet, ein grosser Erfolg war. Eine Weiterführung dieses Wettbewerbs ist für 2012 geplant.

2011 hat gezeigt, dass sich das Technorama dank hoher Qualität und Innovation auch in wetterbedingt schwierigen Zeiten behaupten kann.

Kontakt:

Thorsten-D. Künnemann, Direktor
Tel.: +41/52/244'08'44
E-Mail: info@technorama.ch



Weitere Meldungen: Technorama - Swiss Science Center

Das könnte Sie auch interessieren: