Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

SECO: Einladung zu einer Medienkonferenz Korruption – Schweizer Unternehmen im Ausland

    Bern (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren

    Das Staatssekretariat für Wirtschaft (seco) lädt Sie ein zu einer Medienkonferenz aus Anlass der Veröffentlichung der Informationsschrift «Korruption vermeiden – Hinweise für im Ausland tätige Schweizer Unternehmen». Die Bestechung von Amtsträgern im Ausland ist in der Schweiz strafbar. Ab dem 1. Oktober 2003 treten strafrechtliche Bestimmungen in Kraft, die neu auch eine Unternehmenshaftung vorsehen.

    Das seco, zusammen mit den Partnerorganisationen der Broschüre, unterstützt Schweizer Unternehmen durch umfassende Information bei der Bewältigung dieser Herausforderung.

    Die Veranstaltung findet statt am:

Dienstag, 23. September 2003, 10.00 – 11.00 Bankrat-Saal, Amtshausgasse 22, Bern

Referenten

David Syz, Direktor des Staatssekretariats für Wirtschaft (seco): Korruptionsbekämpfung – Unternehmen stehen in der Pflicht Thomas Pletscher, Mitglied der Geschäftsleitung, economiesuisse: Korruption schadet der gesamten Wirtschaft Philippe Lévy, Präsident von Transparency International Schweiz: Die Herausforderung gemeinsam angehen Rolf Jeker, Executive Vice President, SGS Group, Genève: Korruptionsbekämpfung am Beispiel einer multinationalen Grossunternehmung Hertor Bauer, Mitglied der Geschäftsleitung, Trüb AG, Aarau: Die Korruptionsproblematik aus der Sicht einer KMU

    Wir bitten Sie, uns Ihre Teilname bis spätestens Freitag, 19. September 2003 per Mail (info@seco.admin.ch) oder per Fax (031 322 56 00) mit beiliegendem Talon bekannt zu geben.

Bern, 18. September 2003

Mit freundlichen Grüssen

Staatssekretariat für Wirtschaft (seco) Kommunikation/Information

Auskünfte: Rita Baldegger Informationschefin seco Tel. +41 (0)31 323 37 90



Weitere Meldungen: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

Das könnte Sie auch interessieren: