BSI SA

Dreissig Architekten beteiligen sich am Wettbewerb um den BSI Swiss Architectural Award 2008

Dreissig Architekten beteiligen sich am Wettbewerb um den BSI Swiss Architectural Award 2008

Ein Dokument

    - Hinweis: Bildmaterial sowie die biografischen Angaben auf
        englisch zu den Jurymitgliedern wie auch zu den Beratern    
        2007-2008 stehen zum kostenlosen Download bereit  
        unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100000822 -
                      
Die Ausstellung der von den Kandidaten eingereichten Arbeiten wird ab
14. November 2008 geöffnet

    Lugano (ots) - Am 13. November 2008 wird in Mendrisio erstmals der mit 100.000 Schweizer Franken dotierte Architekturpreis verliehen, der von der BSI Architectural Foundation gestiftet und vom Bundesamt für Kultur in Bern sowie der Accademia di architettura in Mendrisio unterstützt wird.

    Am 17. September 2008 wird der Architekt Mario Botta, Vorsitzender der Jury, den Gewinner der ersten Ausgabe des internationalen Architekturpreises "BSI Swiss Architectural Award" bekannt geben. Der von der BSI Architectural Foundation unter dem Patronat des Bundesamtes für Kultur in Bern und der Accademia di architettura der Università della Svizzera Italiana in Mendrisio ins Leben gerufene Preis wird an Architekten unter 50 Jahren verliehen, unabhängig von ihrer Nationalität, die "einen wichtigen Beitrag zur zeitgenössischen architektonischen Kultur geleistet und dabei eine besondere Sensibilität in Bezug auf Landschaft und Umwelt bewiesen haben".

    An der diesjährigen, erstmaligen Vergabe des Preises nehmen 30 Kandidaten aus 15 Ländern teil, die von einem internationalen aus renommierten Architekten und Architekturkritikern bestehenden Beraterkomitee ausgewählt wurden. Der Jury gehören, neben dem Vorsitzenden Mario Botta, die Architekten Emilio Ambasz (New York), Valentin Bearth (Chur), Direktor der Accademia di architettura in Mendrisio, Zhi Wenjun (Shanghai) sowie Davide Croff, ehemaliger Präsident der Biennale von Venedig, an. (Für biografische Angaben zu den Jurymitgliedern s. Anhang 1)

    "Mit ihrer Investition in die Kultur verfolgte BSI seit jeher das Ziel, das Wissen um die Bedeutung der Wissenschaft und der Künste für das tägliche Leben und die nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft zu fördern", erklärt Alfredo Gysi, Präsident der Generaldirektion von BSI AG und Mitglied der BSI Architectural Foundation. "Dank dem Übergang der Banca del Gottardo in die BSI weiten wir heute unser Engagement mit der Verleihung dieses Preises auf die Architektur aus. Der Preis krönt die zweijährige Arbeit der - von der Banca del Gottardo eigens zu diesem Zweck gegründeten - Stiftung zur Förderung der Architektur, die nun Teil der BSI-Gruppe geworden ist".

    Mario Botta weiter: "Dieser Preis stellt eine Gelegenheit dar, um Architekten, die fähig sind, einen erkennbaren Beitrag zur zeitgenössischen architektonischen Kultur zu leisten, auszuzeichnen und einem internationalen Publikum bekannt zu machen. Gleichzeitig aber auch eine Gelegenheit, Ideen einer ethischen - mehr noch als ästhetischen - Tragweite kritisch zu überdenken. Die ausgewählten Architekten können unter die bedeutendsten Vertreter ihres Berufsstands auf internationaler Ebene gezählt werden. Ihre Sensibilität und ihr Engagement in ihren Herkunftsländern stellen unterschiedliche künstlerische Ausprägungen reeller Hoffnung dar, die den Widersprüchen und der Ohnmacht der täglichen disziplinarischen Debatte gegenübersteht".

    Der mit 100.000 Schweizer Franken dotierte Preis wird 2008 zum ersten Mal und anschliessend alle zwei Jahre verliehen. Am Wettbewerb beteiligen können sich Architekten unter 50 Jahren, unabhängig von ihrer Nationalität, die mindestens drei bedeutende, den Anforderungen des Preises entsprechende Bauwerke realisiert haben.

    Die Kandidaten werden der Jury von internationalen Konsulenten angegeben. Letztere können bis zu drei Kandidaten nennen, welche die Kriterien und Ziele des Wettbewerbs erfüllen. Dieses Beraterkomitee besteht aus: Laurent Beaudouin, Nancy, Gonçalo Byrne, Lissabon, Alberto Campo Baeza, Madrid, Massimo Carmassi, Florenz, Roberto Collovà, Palermo, Kenneth Frampton, New York, Dan S. Hanganu, Montreal, Yung Ho Chang, Peking, Kengo Kuma, Tokio, Paulo Mendes da Rocha, São Paulo, Boris Podrecca, Wien, Anant Raje, Ahmedabad und Bruno Reichlin, Paris und Mendrisio. (für biografische Angaben zu den Beratern s. Anhang 2)

    Die Kandidaten der ersten Preisvergabe: 3LHD (Sasa Begovic, Marko Dabrovic, Tanja Grozdanic, Silvije Novak), Zagreb (Kroatien), Adjaye Associates, London (GB), Jesus Aparicio, Madrid (Spanien), Solano Benitez, Asuncion (Paraguay), Gion A. Caminada, Vrin (Schweiz), Alfonso Cendron, Venedig (Italien), Dominique Coulon, Strassburg (Frankreich), Richard Francis-Jones, Sidney (Australien), the NEXTenterprise (Ernst J. Fuchs, Marie-Therese Harnoncourt), Wien (Österreich), Sean Godsell, Melbourne, Victoria (Australien), Thomas Heatherwick, London (GB), Rick Joy, Tucson (USA), Alberto Kalach, Mexico City (Mexiko), Francisco Mangado, Pamplona (Spanien), Mansilla & Tuñon, Madrid (Spanien), Francisco e Manuel Aires Mateus, Lissabon (Portugal), Rahul Mehrotra, Mumbai (Indien), Quintus Miller e Paola Maranta, Basel (Schweiz), Marco Navarra - Studio Nowa, Caltagirone (Italien), OFFICE dA (Nader Tehrani, Monica Ponce de Leon), Boston (USA), Valerio Olgiati, Chur (Schweiz), Promontorio Architectos (João Perloiro, João Luis Ferreira, Paulo Perloiro, Paulo Martins Barata, Pedro Appleton, Adrian Beloso-Baker), Lissabon (Portugal), Sasa Randic, Idis Turato, Rijeka (Kroatien), Joao Alvaro Rocha, Maia (Portugal), Enric Ruiz Geli (Cloud 9), Barcelona (Spanien), S-M.A.O. (Juan Carlos Sancho, Sol Madridejos), Madrid (Spanien), Beniamino Servino, Caserta (Italien), Shuhei Endo, Osaka (Japan), Antonio Jimenez Torrecillas, Granada (Spanien) und Wang Shu, Hang Zhou (China).

    Der Gewinner des Preises wird am Mittwoch, 17. September 2008, anlässlich einer Pressekonferenz im Spazio inBSI am Hauptsitz von BSI an der Via Magatti 2 in Lugano, Schweiz, bekannt gegeben.

    Die feierliche Preisverleihung findet am 13. November 2008 an der Accademia di architettura in Mendrisio, Schweiz, statt. Gleichentags wird in der Galerie der Accademia di architettura die Ausstellung der von den Kandidaten eingereichten Arbeiten eröffnet, die auch in einem Katalog in italienischer und englischer Sprache zusammengefasst und kommentiert sind.

    Termine

    17. September 2008, Lugano, Schweiz, Spazio inBSI, Via Magatti 2     Pressekonferenz mit Bekanntgabe des Gewinners.

    12. November 2008, Mendrisio, Schweiz, Accademia di architettura,     Palazzo Canavée     Pressekonferenz in Anwesenheit des Gewinners und Besuch der     Ausstellung der von den Kandidaten eingereichten Arbeiten vor der     offiziellen Eröffnung.

    13. November 2008, Mendrisio, Schweiz, Accademia di architettura,     Palazzo Canavée     Feierliche Preisverleihung und Eröffnung der Ausstellung der von     den Kandidaten eingereichten Arbeiten.

    Die Ausstellung

    Dauer:                 14. November 2008 bis Januar 2009
    Öffnungszeiten:  Dienstag bis Sonntag 13.00-18.00 Uhr, Montag
                                geschlossen. Der Eintritt ist frei
    Katalog:              In italienischer und englischer Sprache, zum
                                öffentlichen Verkauf

    Die BSI Architectural Foundation fördert das öffentliche Bewusstsein, die Ausbildung und die Forschung im Bereich der Architektur. Zweck der Stiftung ist insbesondere die Vergabe eines Architekturpreises (BSI Swiss Architectural Award) alle zwei Jahre und die Unterstützung von Projekten wie Ausstellungen, Publikationen und Präsentationen im Zusammenhang mit diesem Preis. Die BSI Architectural Foundation ist eine Stiftung von BSI AG.

    BSI AG wurde 1873 in Lugano gegründet und ist die älteste Bank im Kanton Tessin. Seit 1998 wird sie vollumfänglich von der Versicherungsgruppe Generali kontrolliert. Die BSI-Gruppe ist auf den wichtigsten internationalen Finanzmärkten vertreten und auf die Vermögensverwaltung sowie Dienstleistungen für private und institutionelle Kunden spezialisiert.

ots Originaltext: BSI SA
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Chantal Stampanoni Koeferli
Corporate Communication
Tel.:        +41/91/809'45'61
Fax:         +41/91/809'40'50
E-Mail:    chantal.stampanonikoeferli@bsibank.com
Internet: www.bsibank.com

Nicola Navone
Segretario del Premio BSI Swiss Architectural Award
c/o Archivio del Moderno
via Lavizzari 2
CH 6850 Mendrisio, Switzerland
Tel.:    +41/58/666'55'00
Fax:      +41/58/666'55'55
E-Mail: navone@arch.unisi.ch


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: BSI SA

Das könnte Sie auch interessieren: