Das könnte Sie auch interessieren:

Das auf digitale Unterschriften spezialisierte Wiener Startup eversign kauft den US-Anbieter Docracy

Wien (ots) - eversign kauft Docracy eversign, eine der weltweit führenden Cloud-Plattformen für rechtsgültige ...

Jochen Schropp: "Eine Hochzeit kann ich mir sehr gut vorstellen"

Hamburg (ots) - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/6106/4210463 - ...

Jahresergebnis 2018 der Greater Zurich Area AG (GZA): Einladung zur Medienkonferenz vom 27. März 2019

Zürich (ots) - Wir laden Sie herzlich ein zur Medienkonferenz der Greater Zurich Area AG (GZA), der ...

20.12.2018 – 08:36

Pro Infirmis Schweiz

Pro Infirmis erhält Zertifikat für Barrierefreiheit

Zürich (ots)

Pro Infirmis, die grösste Fachorganisation für Menschen mit Behinderung der Schweiz, hat das Zertifikat für barrierefreie Webinhalte erhalten. Die Stiftung "Zugang für alle" bescheinigt nach ausführlichen Tests die gute Zugänglichkeit der Pro Infirmis-Website mit dem Label "AA+". Pro Infirmis setzt damit ein Zeichen für Barrierefreiheit in der digitalen Welt.

Was heisst das konkret? Die Website wurde für die speziellen Leseprogramme blinder und sehbehinderter Menschen (Screenreader) optimiert. Die Navigation kann auch von motorisch eingeschränkten Menschen gesteuert werden. Für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung stehen ausgewählte Informationen in Leichter Sprache bereit. Eine Vorlesefunktion ergänzt das Angebot.

Die Barrierefreiheit im Internet ermöglicht Chancengleichheit und Teilhabe. So können dank moderner, hindernisfreier Technologie blinde Menschen ohne fremde Hilfe Bankgeschäfte erledigen oder Online-Bestellungen tätigen. Entscheidende Fortschritte für mehr Selbständigkeit im Alltag!

Das Recht auf Information, auch im Internet, ist in der UNO-Behindertenrechtskonvention (UNO-BRK) verankert. Das schweizerische Behindertengleichstellungsgesetz verpflichtet allerdings nur den Bund zur Anpassung seiner Webangebote. Eine Studie der Stiftung "Zugang für alle" stellte 2016 fest, dass die meisten Websites und Apps für Menschen mit Behinderungen nicht zugänglich sind. Das bedeutet, dass 20% der Bevölkerung das Internet nur eingeschränkt benutzen können und ihnen somit wichtige Informationen vorenthalten bleiben. Pro Infirmis liess ihre Webangebote erstmals 2014 zertifizieren und will auch mit der neuen Website Vorreiterin für Barrierefreiheit sein.

Barrierefreie Website sind übrigens nicht teurer, wenn die hindernisfreie Gestaltung von vorn herein eingeplant wird.

Kontakt:

Benita Spengler
Medienstelle
058 775 26 20
Benita.spengler@proinfirmis.ch

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Pro Infirmis Schweiz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung