Johnson & Johnson India

Stayfree India legt Project Free Period auf, um kommerziellen Sexarbeiterinnen grundlegende Lebenskompetenzen beizubringen

Mumbai, Indien (ots/PRNewswire) - Die von Johnson & Johnson Indien organisierte einzigartige Ausbildungsinitiative hilft Frauen dabei, neben dem Sexhandel ein zweites Standbein für den Lebensunterhalt aufzubauen

Stayfree Indias Project Free Period - eine Ausbildungsinitiative für kommerzielle Sexarbeiterinnen - fördert die Berufsausbildung von Frauen, damit sie ihren eigenen Zukunftstraum verfolgen können.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/705874/Stayfree_India_Project_Free_Period.jpg )

Project Free Period, an dem auch DDB Mudra Group und NGO Prerana beteiligt sind, geht auf die Idee zurück, dass im Gegensatz zu anderen Frauen, die ihre Periode oft scheuen, für Frauen im Sexhandel ihre Periode die Zeit des Monats ist, wo sie Ruhe finden. In diesem Sinne soll mit dieser Initiative die Periode in eine Zeit des Erlernens grundlegender Lebenskompetenzen transformiert werden.

Project Free Period besteht aus mehreren Workshops, die in dreitägigen Ausbildungsmodulen vermittelt werden. Den Frauen werden die verschiedensten Fertigkeiten beigebracht, beispielsweise Kerzenherstellung, Stickerei, Hennakunst und Grundlagen der Kosmetik. Am Auftaktprogramm im Rotlichtbezirk von Mumbai haben bislang mehr als 30 Frauen teilgenommen.

Dimple Sidhar (https://brandequity.economictimes.indiatimes.com/tag/dimple+sidhar), Vice President - Marketing, Consumer Products Division bei Johnson & Johnson Indien, sagte über die Initiative: "Indien hat im 21. Jahrhundert bereits große Fortschritte im Bereich der Ausbildung und wirtschaftlichen Unabhängigkeit von Frauen gemacht. Wir kämpfen dabei weiterhin gegen hartnäckige Vorurteile in Zusammenhang mit Tabuthemen wie Prostitution. Aus diesem Grund wollen wir bei Stayfree Frauen aus allen Lebenssituationen zu ökonomischer Unabhängigkeit verhelfen und zugleich die 'Periode normalisieren'."

Rahul Mathew, National Creative Director, DDB Mudra Group, sagte über die Kampagne: "Der Gedankensprung von der Normalisierung der Periode im Leben von Frauen zur Nutzung der Periode, um das Leben von Frauen im Sexhandel zu normalisieren, ist ein großartiges Beispiel dafür, wie Marken positive Veränderung bewirken können. Project Free Period verwandelt die Periode von einer Pause in eine Chance für diese Frauen, um sich neben dem Sexhandel ein zweites Standbein für den Lebensunterhalt aufzubauen."

Durch Aktionen in den sozialen Netzwerken hat die Initiative eine Datenbank aus Ehrenamtlichen aufgebaut, die das Projekt tatkräftig unterstützen. Stayfree India und DDB Mudra Group suchen derzeit nach weiteren gemeinnützigen Organisationen als Partner, um dieses Modell zu kopieren und in Zukunft auf eine größere Datenbank aus Studierenden und Ehrenamtlichen zugreifen zu können.

Mugdha Dandekar, Project Manager bei Prerana, kommentierte: "Mit diesem Projekt bekommen Frauen in den Rotlichtbezirken eine Chance, um sich aus der Abhängigkeit des Sexhandels zu befreien. Für Frauen ohne Berufsausbildung und gesichertes Einkommen ist eine alternative Ausbildungschance von entscheidender Bedeutung. Die Frauen bestimmen den Ausbildungstermin selbst, damit ihr normales Leben nicht gestört wird. Die Veränderung muss schrittweise passieren, nicht nach einem Wochen- oder Monatsfahrplan, und das wird bei dem Projekt berücksichtigt. Dies wirkt sich positiv auf die Bereitschaft der Frauen aus, dieses Angebot zu nutzen und der Veränderung eine Chance zu geben."

Das vollständige Video finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=UNpGV6bZN0E.

Danksagung:

- Agentur: DDB Mudra Group

- Kreativarbeit: Rahul Mathew, Shagun Seda, Kapil Tammal, Sharad Das 
Gupta, Aashna Gopalkrishnan, Faraaz Ansari, Vinay Singh

- Account-Management: Aditya Kanthy, Rajiv Sabnis, Kim Das, Nikita 
Tambay, Vinisha P., Megha Jaiswal, Megha Sharma, Qaid Vora

- Account-Planung: Toru Jhaveri, Sanchari Chakrabarty, Natasha Bohra,
Anushka Gilani

- Filme: Vishal Sane, Ganesh Pawal, Chandana Bannikoppa, Himmat Singh
Shekhawat

- Kommunikation: Akanksha Mishra, Darshani Jawale 

Kontakt:

Preeti Binoy (+91 9769-13-7505)



Das könnte Sie auch interessieren: