EDS Operations Services GmbH

Internetbasiertes System von EDS rationalisiert Materialdatenerfassung bei namhaften Automobilherstellern

Mehr als 10.000 Anwender registriert / Digitale Materialdatenerfassung setzt sich bei Herstellern und Zulieferern durch / EDS-System bisher einmalig in der Automobilindustrie

    Rüsselsheim (ots) - EDS registrierte im August den zehntausendsten Nutzer seines internationalen elektronischen Materialdaten-Systems (IMDS) für die Automobilindustrie. Das internetbasierte System, das im Juni 2000 in Betrieb ging, liefert den Automobilherstellern und ihren Partnern Informationen darüber, aus welchen Materialien sich die meist zugelieferten Einzelteile eines Wagens zusammensetzen. EDS hatte das System im Auftrag von Audi, BMW, DaimlerChrysler, Ford, Opel, Porsche, VW und Volvo entwickelt - seit Juli diesen Jahres nutzt auch Fiat das IMDS.

    Insgesamt arbeiten mittlerweile über 3.400 Zulieferfirmen mit dem IMDS. Das elektronische Materialdaten-System bindet alle beteiligten Firmen über Internet in eine "e-community" ein. "Der direkte Zugriff auf die Materialdaten und der zügige Informationsfluss zwischen Hersteller- und Zulieferunternehmen machen das Recycling von Fahrzeugteilen erheblich einfacher", erläutert Peter Herrmann, Mitglied der EDS-Geschäftsführung in Deutschland und im Bereich E.solutions für das Geschäft in Mittel- und Südeuropa verantwortlich. "Im Fokus standen bei der Entwicklung die maximale Effizienz des Systems für die Zulieferer, Datensicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität. Das Ergebnis ist ein System, das in dieser Form einmalig in der Automobilbranche ist."

    Bereits in der Entwicklung und der dreimonatigen Pilotphase des IMDS hatte EDS eng mit Autoproduzenten und Zulieferern zusammengearbeitet. So gelang es, das System auf ihre Anforderungen abzustimmen.

    Ausgangspunkt für die Kooperation zwischen EDS und den Automobilherstellern war deren freiwillige Selbstverpflichtung, bis zum Jahr 2015 einen Status zu erreichen, auf dem sie 95 Prozent der Masse eines Fahrzeugs wieder verwenden.

ots Originaltext: EDS
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
EDS
Jeanette Steidler
Tel. +41 1 307 52 01
E-Mail: jeanettejutta.steidler@eds.com



Weitere Meldungen: EDS Operations Services GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: