Staatskanzlei Luzern

Staatskanzlei Luzern: Naturschutzflächen zum Mähen freigegeben

      Luzern (ots) - Die Dienststelle Umwelt und Energie des Kantons
Luzern (uwe) gibt den Schnittzeitpunkt für Flächen mit
Naturschutzverträgen, die vertragsgemäss nicht vor dem 15. September
gemäht werden dürfen, für dieses Jahr frei. Die Flächen können ab
sofort gemäht werden.

    Umwelt und Energie begründet den Entscheid mit der auf Ende Woche hin eher unbeständigen Wetterlage. Die Dienststelle erwartet, dass dieses Jahr auch Flächen gemäht und entbuscht werden, welche in den letzten Jahren nicht vollständig genutzt werden konnten, weil sie beispielsweise zu nass waren.

    Für die Entwicklung einer vielfältigen Pflanzenwelt ist es wichtig, dass das Mähgut sauber zusammengenommen und abgeführt wird.

ots Originaltext:  Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt
Christiane Guyer, Fachleiterin Naturschutzverträge
Tel.: +41/41/228'58'10
E-Mail: christiane.guyer@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: