Das könnte Sie auch interessieren:

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? ...

Jérôme Gilg wird CEO der Manor-Gruppe

Basel (ots) - Die Manor-Gruppe hat heute die Ernennung von Jérôme Gilg zum neuen CEO per 18. Januar 2019 ...

Nationale Künstler führen Schweizer Musik-Jahrescharts 2018 an und erhalten Award

Baden-Baden/Dübendorf (ots) - Das gab es noch nie: Zum ersten Mal in der Geschichte der Schweizer Hitparade ...

07.05.2001 – 11:01

Staatskanzlei Luzern

Provisorische Räumlichkeiten für die neue Rechtsfakultät der Universität Luzern

    Luzern (ots)

Bis zum Bezug eines definitiven Universitätsgebäudes an einem neuen Standort wird die neue Rechtsfakultät der Universität Luzern für einige Jahre in provisorischen Räumlichkeiten untergebracht.

    Diese Raumprovisorien liegen in einem Mietobjekt am Hirschengraben 31/33 und 43 in Luzern in unmittelbarer Nähe zur Pfistergasse, wo die Universität heute ihren Standort hat. Dies hat der Regierungsrat entschieden. Die Räumlichkeiten werden durch eine Reorganisation der CKW-Verwaltung frei. Die Mietverträge werden vorerst für ein Jahr abgeschlossen. Über die Fortsetzung des Mietverhältnisses für die Folgejahre bis zum Bezug des definitiven Universitätsgebäudes hat aus finanzrechtlichen Gründen der Grosse Rat im kommenden Herbst mit einem Dekret zu befinden.

    Mit der räumlichen Unterbringung sind alle Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start der juristischen Fakultät am 1. Oktober dieses Jahres gegeben. Bereits im vergangenen Januar und April hatte der Universitätsrat die Professorinnen und Professoren gewählt sowie das Studienprogramm verabschiedet.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Urs Mahlstein, Kantonsbaumeister, Tel. +41 41 228 50 54.

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Staatskanzlei Luzern
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern