PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Fürstentum Liechtenstein mehr verpassen.

05.10.2021 – 20:00

Fürstentum Liechtenstein

100 Jahre liechtensteinische Verfassung würdig gefeiert

Vaduz (ots)

Am Dienstagabend, 5. Oktober 2021, fand der offizielle Festakt "100 Jahre liechtensteinische Verfassung" im Vaduzer-Saal statt. Das Jubiläum bot einen feierlichen Rahmen, um auf die Geschichte und die Bedeutung der Verfassung von 1921 einzugehen.

Am 5. Oktober 1921 unterzeichneten Prinz Karl von Liechtenstein und Fürstlicher Rat Josef Ospelt - in Vertretung des damals regierenden Fürsten Johann II. - die neue Verfassung. Sie trat am 24. Oktober 1921 in Kraft und bildet bis heute die Grundlage für das erfolgreiche Zusammenwirken der Staatsgewalten in Liechtenstein. Um diesen historischen Festtag zu zelebrieren, wurden aktive und ehemalige Vertreterinnen und Vertreter des Fürstenhauses, der Regierung, des Landtags sowie den Gemeinden und der Justiz zu einem offiziellen Anlass geladen.

Zu Beginn des Anlasses hielt S.D. Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein eine Rede, in der er die Bedeutung der Verfassung für die Monarchie beleuchtete. Anschliessend gab Landtagspräsident Albert Frick als Volksvertreter einen Einblick in die wichtigsten parlamentarischen Instrumente Liechtensteins.

Auf die beiden Reden folgte ein Interview mit Regierungschef Daniel Risch und dem Präsidenten des Staatsgerichtshofs Hilmar Hoch durch die Moderatorin Bettina Walch. Im Interview wurde auf die Funktion und Aufgaben der Regierung und des Staatsgerichtshofes eingegangen.

Der Abend wurde durch ein Referat von Christoph Grabenwarter, Präsident des Verfassungsgerichtshofes, österreichischer Rechtswissenschaftler sowie ehemaliger Ersatzrichter beim liechtensteinischen Staatsgerichtshof, abgerundet.

Anlässlich des Festtages wurden am Nachmittag vor dem Landtagsgebäude zwei Memorials, namentlich eine Skulptur und ein Verfassungsschriftzug, von Regierungsrat Manuel Frick enthüllt, um die Bedeutung der Verfassung sichtbarer zu machen. Beim Verfassungsschriftzug handelt es sich um den ersten Satz von Artikel 14 der Verfassung: "Die oberste Aufgabe des Staates ist die Förderung der gesamten Volkswohlfahrt". Die Skulptur ist ein Steinguss des liechtensteinischen Kunstschaffenden Heinz P. Nitzsche.

Anschliessend eröffnete Regierungsrat Manuel Frick die Sonderausstellung des Landesmuseums zum Verfassungsjubiläums. Gezeigt werden fünf zeitgeschichtlich bedeutende Exponate der Verfassung. Die Ausstellung dauert vom 6. Oktober 2021 bis zum 10. Januar 2022.

Der Festakt wurde live im Landeskanal (TV) und via Live-Stream (www.landeskanal.li) übertragen und in Gebärdensprache gedolmetscht. Die Aufzeichnung wird an den folgenden Daten im Landeskanal (TV) jeweils um 12 und 19 Uhr wiederholt: Mittwoch, 6. Oktober, Donnerstag, 7. Oktober sowie Samstag, 9. Oktober 2021.

Pressekontakt:

Ministerium für Präsidiales und Finanzen
Horst Schädler, Regierungssekretär
T +423 236 60 06

Weitere Storys: Fürstentum Liechtenstein
Weitere Storys: Fürstentum Liechtenstein